[erledigt] Empfindlichkeit IR-Entfernungssensor

Hallo allerseits!

Ich habe ein paar IR-Entfernungssensoren und überlege gerade, wie ich sie anordne. Dafür wüsste ich gerne, wie richtungsabhängig die Empfindlichkeit ist. Anders gesagt: Ich hatte gehofft, im Datenblatt ein Diagramm zu finden, das eine Kurve in Keulenform zeigt. Wie die entsprechenden Diagramme bei Mikrofonen.

Blöderweise enthält das Datenblatt aber keine solche Grafik und selbermessen erfordert einen gewissen Aufwand.

Kennt jemand so ein Diagramm?

Vielen Dank vorweg!

Gregor

Die Frage hat sich erledigt. Mit etwas Nachdenken ist mir ein Testaufbau eingefallen, der ziemlich unaufwendig ist.

Licht kann man fiel besser und genauer Fokalisieren als Schall. Darum gibt es kein Keulendiagramm.

Grüße Uwe

uwefed:
Licht kann man fiel besser und genauer Fokalisieren als Schall. Darum gibt es kein Keulendiagramm.

Najagut ... aber im Datenblatt scheint auch sonst kein Hinweis dazu vorhanden zu sein. Irgendeine Winkelangabe konnte ich zumindest nicht finden. Ich glaube nicht, dass das an der Hornhaut auf meiner Brille liegt :slight_smile:

Wie dem auch sei ... ich werde die Sensoren, die in Fahrtrichtung gucken, wohl sowieso hin- und herschwenken und dann mit Dingen herumprobieren, die diese Konstruktion erkennen können soll. Versuch macht kluch, nech.

Gruß

Gregor

gregorss:

uwefed:
Licht kann man fiel besser und genauer Fokalisieren als Schall. Darum gibt es kein Keulendiagramm.

Najagut ... aber im Datenblatt scheint auch sonst kein Hinweis dazu vorhanden zu sein. Irgendeine Winkelangabe konnte ich zumindest nicht finden. Ich glaube nicht, dass das an der Hornhaut auf meiner Brille liegt :slight_smile:

Meines Wissens ist der Erfassungsbereich punktförmig. Das Prinzip ist wohl die Erfassung der Lage dieses Punktes und Ermittlung des Abstandes mittels Triangulation. Licht kann man eben auf einen Punkt fokussieren :wink:

Händykameras sehen normalerweise Infrarotlicht (wenigstens meine meines alten Nokia 2330) Verrsuch mal zu sehen wohin das licht des sensors fällt.
Grüße Uwe

Meines Wissens ist der Erfassungsbereich punktförmig. Das Prinzip ist wohl die Erfassung der Lage dieses Punktes und Ermittlung des Abstandes mittels Triangulation. Licht kann man eben auf einen Punkt fokussieren :wink:

Ich glaube nicht, dass die Dinger von Sharp dermaßen präzise gebaut oder fokussiert sind. Und Objekte werden auch nicht nur in einer bestimmten Entferung oder in einem schmalen Bereich vor dem Sensor erfasst, sondern in einem Bereich von vielleicht +/- 10 Grad und von 4-30 cm.

Händykameras sehen normalerweise Infrarotlicht (wenigstens meine meines alten Nokia 2330) Verrsuch mal zu sehen wohin das licht des sensors fällt.

Meine kleine Immer-dabei-Knipse kann das Licht von Fernbedienungen üblicherweise auch „sehen“. Aber die Sensoren von Sharp benutzen wohl einen anderen Bereich des Lichtspektrums, denn in der Kamera ist rein gar nichts zu sehen.

Wie gesagt, ich werde wohl irgendwas Schwenkbares bauen und die vorderen Sensoren dort dranbauen. Da sich mein Langzeitgebastel ziemlich langsam vorwärts bewegt, dürfte das funktionieren.

Gruß

Gregor