[erledigt][S] Infos f. neues Vorhaben

Hallo zusammen!

Demnächst möchte ich ein neues Vorhaben starten: Ein Labornetzteil mit zwei Ausgängen (jeweils 0-30 V/3 A). Dafür habe ich einen alten Trafo (aus einem Hifi-Verstärker), weitere Teile sind entweder schon unterwegs zu mir oder werden demnächst bestellt. Es eilt nicht die Bohne.

Was das mit Arduino zu tun hat? Statt für die Ausgänge separate LED-Anzeigen (Spannung) und Zeigerinstrumente (Strom) anzuschaffen, soll ein Arduino mit einem oder zwei kleinen OLED-Display(s) ran. Der soll nicht nur anzeigen können, was auf den Ausgängen gerade los ist, sondern auch den Regelkram übernehmen.

Vorweg möchte schon einmal nützliche Infos sammeln. Kennt jemand besonders nützliche Seiten mit verständlichen Inhalten? Ich meine den Leistungsteil. Ich bin kein Elektroniker.

Gutes Neues allerseits!

Gregor

Hallo,

wenns fertig ist stellste das vor. :slight_smile:
Regelung im Sinne von das der Arduino die gewünschte Spannung und Strom konstant hält? Ich denke das ist sehr anspruchsvoll.

http://www.mikrocontroller.net/topic/384255?goto=new#new

Ich würde “nur” mit dem Arduino den Sollwert vorgeben und den Istwert messen und Regelung die Hardwareschaltung machen lassen. Vielleicht ist es auch einfacher als das was man so liest. Keine Ahnung. Nur rein von meiner Überlegung her, geht viel wertvolle Regelzeit verloren, wenn man erst Werte einlesen muß und neue berechnen. Allein zwischen beiden Extremfällen Kurzschluss und keine Last muß er sofort reagieren können ohne das die Spannung schädliche Werte erreicht. Da sollte man sich vorher nochmal in Ruhe weiter belesen.

Doc_Arduino:
… Ich denke das ist sehr anspruchsvoll. …

Danke für die Infos! Wenn das sehr anspruchsvoll ist, kann ich meine Inkompetenz ein bisschen verringern. Das ist okay :slight_smile:

Gruß

Gregor

Hallo,

ich möchte dich davon auch auf gar keinen Fall abhalten.

Hallo nochmal!

Meine Inkompetenz hat abgenommen. Für einen Jahresanfang ist das eine feine Sache :slight_smile:

Mir ist inzwischen klargeworden, dass die Idee, ein Labornetzteil mit einem Arduino zu realisieren, eine blöde ist (zumindest für mich). Punkte wie Kurzschlussfestigkeit und sonstige Störsicherheit, waren mir bislang gar nicht eingefallen.

Ich werde nach Möglichkeit alles in analoger Technik umsetzen und mir für den Arduino etwas Neues einfallen lassen. Zumindest letzteres ist wahrscheinlich in einer Zigarettenlänge erledigt.

Gruß

Gregor

Hallo,

ich denke mal das für den µC genügend Aufgaben übrig bleiben, auch wenn er nicht direkt regeln muß.
Zum Bsp. nicht nur Spannung ändern, Sollwert und Istwert zum Vergleich messen, für Kontrollzwecke o.ä.
Er könnte auch Soll Spannungen/Ströme speichern und per Taste umschalten.
Spannung, Strom und Leistung auf einem schönen Display anzeigen.
Das ist ausbaufähig, keine Sorgen. :slight_smile:

Doc_Arduino:
Das ist ausbaufähig, keine Sorgen. :slight_smile:

Wg. Ausbaufähigkeit mache ich mir keine Sorgen. Über Ideen stolpere ich eigentlich ständig.

Wenn ein Arduino im Labornetzteil nicht für den Netzteil-Teil da ist, dann vielleicht als Signalgenerator ...? Sowas braucht man hin und wieder ja auch.

Gruß

Gregor

Hallo,

einen Signalgenerator bauen hatte ich auch schon mal vor gehabt. Vielleicht nehme ich das wieder auf. Rechteck ist ja alles kein Thema. Rampen, Dreieck, Sinus wird dann schon anspruchsvoller, wenn man noch auf brauchbare Frequenzen kommen möchte. Wenn man das rein mit µC macht.

Jetzt probiere ich erstmal mit einem Gyrosensor und Accelerometer rum.