ESP32 - GET Befehl gibt nicht den vollständigen Quelltext wieder

(deleted)

Die Daten die du höchstwahrscheinlich gerne hättest werden im Hintergrund übertragen.

Rein rechtlich darfst du diese Daten nur mit Erlaubniss abgreifen!

Das du es nicht dennoch tust dafür sorgt CORS (Cross-Origin Resource Sharing).

Gruß Fips

@TO: Du greifst mit einem normalen Client auf HTTPS zu. Dafür gibt es den WiFiClientSecure. schaue Dir mal dessen Beispiele an.

Gruß Tommy

Tommy56:
@TO: Du greifst mit einem normalen Client auf HTTPS zu. Dafür gibt es den WiFiClientSecure. schaue Dir mal dessen Beispiele an.

Gruß Tommy

Das ändert nichts an der Tatsache das die Marktdaten nicht im Html der Webseite stehen. Diese werden per xhr geholt.

Gruß Fips

Der Anbieter bietet ein API.
Das soll man nutzen.

Anders gehts auch, wäre aber Anleitung zum Bandbreiten-Diebstahl und hat imho im Forum nichts zu suchen.

Derfips:
Das ändert nichts an der Tatsache das die Marktdaten nicht im Html der Webseite stehen. Diese werden per xhr geholt.

Was uns zeigt: Nicht immer, wenn die Anzahl der Fehler gerade ist, funktioniert es :wink:

Gruß Tommy

(deleted)

rastakasper:
Es geht mir nicht um die Daten, welche sich im Hintergrund befinden, sondern um diese die sich frei zugänglich auf der Website befinden und im Browser auch dargestellt werden und desweiteren auch im Quelltext als einfache Zeichenfolge z.B. "9,21" zu finden sind.

Nochmal, die Marktdaten werden per xhr im Hintergrund nachgeladen und erst später in das html eingefügt.

Du rufst die Seite auf und siehst die Marktdaten.

https://www.eex.com/de/marktdaten/strom/strom-indizes/auktion#!/2020/04/17

Deaktiviere Javascript in deinem Browser und rufe die Seite erneut auf.

Wo sind jetzt die Daten?

Gruß Fips

noiasca:
Der Anbieter bietet ein API.
Das soll man nutzen.

https://www.eex.com/de/marktdaten/eex-group-datasource/api

Etwas teuer für ein (Hoch)Schulprojekt!

Gruß Fips

und genau für ein Hochschulprojekt kann man einfach mal anfragen ob sie einem entgegenkommen!
Als Betreuer würde ich die ganze Truppe sowieso teeren und federn und 3 Semester rückstufen, wenn sie mir mit irgend einem Script kämen, das sich Daten irgendwoher zieht.

(deleted)

(deleted)

Beide Fragen: nein

Abschreiben ist mehr Arbeit und nicht in Echtzeit nutzbar, es sei denn Du setzt ein paar zig Studenten zum Abschreiben hin. :wink:

Gruß Tommy

Auch wenn du kein Anwalt bist sollte dir klar sein das die EEX diese Daten nur zur Ansicht bereitstellt, außer du bezahlst die API.

Und was haben eigentlich Datenbanken der Industrie mit dem Datenklau von Webservern zu tun?

Es sind nicht deine Daten, und ohne Einverständniss ist es nicht erlaubt. Im Serverlog der EEX wäre es nachweislich zu sehen.

Gruß Fips

Ich muss mein Posting #12 etwas korrigieren: Es gibt JS für ESP: Espruino

Es gibt eine (eingeschränkte) Javascript-Version für den ESP32.

Edit2: Für Interessierte Javascript für ESP8266

Das setzt die Diskussion über den Datenklau nicht außer Funktion. Für Interessenten.

Gruß Tommy

(deleted)

Olli, ich kläre dich gerne darüber auf, dass ich in der modernen Industrie arbeite und teilweise mit Datenbanken arbeite deren Namen du in deinem modernen Studiengang vermutlich noch nicht mal gehört hast oder erst in einigen Jahren davon hören wirst.
Soweit zum Längenvergleich, ich denke das können wir künftig beiseite lassen.

Für den Maschine-Maschine Zugriff auf Datenbanken gibts ein API.
Auch so ist es bei diesem Anbieter.
Das ist zu nutzen.

Wir wollen ja, alle, dass deiner Maschine im laufenden Betrieb nichts passiert, wenn sie statt dem Strompreis auf einmal ein Apfelringe-Rezept bekommt.

Warte auf die Rückmeldung vom Anbieter. Schau dir in der Zwischenzeit die Doku an oder arbeite mit einer Manuellen Eingabe des Wertes.

(deleted)

Wenn es ein Prototyp / Case Study wird, kann man diese Schnittstelle simulieren. Vermutlich brauchst du für Tests ohnehin eine Simulation der Schnittstelle.
Wenn ein echtes Produkt dahinter steckt, gibts auch Geld für eine externe Schnittstelle.

Es ist wirklich so einfach.

(deleted)