ESP32 und arduino IDE

hi,

ich hab' mir aus neugier mal diesen ESP32 besorgt:

https://www.banggood.com/WeMos-WiFi-Bluetooth-Battery-ESP32-Development-Tool-p-1164436.html?cur_warehouse=CN

und dazu die akkus (achtung, gibt es in verschiedenen längen, mit und ohne protection):

im netz hab' ich verschiedene anleitungen gefunden, wie man die dinger in der IDE integriert. funktioniert hat es dann mit dieser:

https://github.com/espressif/arduino-esp32/blob/master/docs/arduino-ide/windows.md

achtung: der pfad zum target-directory muß genau so eingehalten werden, in den voreinstellungen muß der pfad aber nicht eingetragen werden. problem bei mir war der umlaut im usernamen, mußte unter einem anderen profil installieren.
erkannt wurde das ding an der com-schnittstelle sofort, vielleicht war ein treiber für diesen FTDI schon am rechner.

dann hat man etliche ESP32 in der IDE, dieser ist der WEMOS blabla battery.

das beispiel simplewebserver hat auf anhieb funktioniert, die eingebaute LED ist allerdings auf 16 (oder LED_BUILTIN).

auch muß die serielle schnittstelle auf 115200 baud eingestellt werden, anscheinend weil der ESP anfangs ein paar daten auf die schnittstelle schickt.

viel spaß, stefan

Ich habds damals damit gemacht:

Als 1. Code habe ich gleich das OTA Basic example hochgeladen, da es mit OTA viel weniger Probleme beim Uploaden eines Sketches gibt, als über Seriell.

Würde ich dir auch raten!

hi,

der link ist zur gleichen site, nur hab ich gleich die unterseite für die windows-installation angegeben, über die anderen betriebssysteme kann ich ja nichts ausagen.

ich hab' nur testweise vier, fünf uploads gemacht, das hat funktioniert. OTA muß ich mal ausprobieren, falls es probleme gibt.

danke für den tip und gruß, stefan

Dazu mal eine frage an die Expertiese.

Ich bin zur Zeit auch dabei mit dem ESP32 herum zuspielen weil ich mir damit eine Smartwatch baun will, arbeite allerdings mit der offiziellen IDF dafür da ich mir vor etlicher Zeit mal eingebildet habe, dass nicht die ganze ESP32 Hardware (vorallem BLE und BC) in Arduino Bibliotheken umgesetzt wurde/war. (Um fair zu bleiben die Arduino Bibliotheken stützen sich wohl auf die IDF und damals war die auch weiter weg von dem wo sie heute ist und ist auch jetzt noch in entwicklung).

Jedenfalls wollte ich mal wissen, ob jemand von euch weiß wie weit man da mit den Arduino Bibliotheken schon ist. Speziell wie es mit der Unterstützung von BLE aussieht (gibt es da auch mittlerweile die Möglichkeit GATT Clients und Server usw. zu schreiben oder beschränkt sich das wiedermal nur auf Beacons ) und ob es für die Hardware Schnittstellen DMA Unterstüzung gibt (wenn das nicht eh Standart ist)
Oder was Multithreading angeht bzw. ersteinmal den 2ten Kern ansich.
Gibt es da mittlerweile was Arduino mäßiges das das FreeRTOS Zeug iwie kapselt?

Hi, so ein teil habe ich auch, gerade blinkt die blaue LED so vor sich hin mit dem “Ticker - Blinker” Beispiel.

Hast du schon rausgefunden, wie man den Akku überwachen kann? Ist das schon vorgesehen oder muss man da manuell was verdrahten?
Habe auch etwas nach mehr Dokumentation gesucht zur Beschaltung, z.B. woher hast das mit der LED an 16? Im Beispiel ist 21 drin gewesen.

Wollte mal etwas mit Basecamp und dem Board machen, mal sehen, habe noch einen Temp./Luftfeuchte Sensor da, das wird es wohl erst mal werden.

Wer Projekte im Netz findet, soll sie nicht behalten, sonder hier kund tun, im Gegensatz zu meinen Rechtschreibfehlern.

Addi2438:
Dazu mal eine frage an die Expertiese.

Jedenfalls wollte ich mal wissen, ob jemand von euch weiß wie weit man da mit den Arduino Bibliotheken schon ist. Speziell wie es mit der Unterstützung von BLE aussieht (gibt es da auch mittlerweile die Möglichkeit GATT Clients und Server usw. zu schreiben oder beschränkt sich das wiedermal nur auf Beacons ) und ob es für die Hardware Schnittstellen DMA Unterstüzung gibt (wenn das nicht eh Standart ist)
Oder was Multithreading angeht bzw. ersteinmal den 2ten Kern ansich.
Gibt es da mittlerweile was Arduino mäßiges das das FreeRTOS Zeug iwie kapselt?

Ich und auch ein Bekannter haben bisher nur wenig mit dem ESP32 experimentiert in der ArduinoIDE.
BLE bisher nicht wirklich, nur versucht, mit einer Xavax-LED-Lampe von Pollin zu reden. Ging nur prinzipiell und sehr instabil, das kann aber an uns und der Pollin-Lampe liegen.
Ganz laufen dagegen die Sachen von GitHub - earlephilhower/ESP8266Audio: Arduino library to play MOD, WAV, FLAC, MIDI, RTTTL, MP3, and AAC files on I2S DACs or with a software emulated delta-sigma DAC on the ESP8266 and ESP32 auf dem ESP32.
Flac von SD-karte über I2S ausgegeben klappt auch mit 24Bit/192kHz noch stabil wenn man etwas mit den Buffergrößen spielt. Eigener MP3 IceCast-Strem ist über WLAN (bei mir hier sehr ausgelastet) ohne Aussetzer incl. Webserver zur Bedienung und Displayausgabe per SPI der Titelinformationen.
Die Softwaredecoder-Ports für MP3, FLAC und auch Amiga-MOD-Files laufen jedenfalls gut.
Meines Wissens nach läuft das RTOS komplett darunter und verteilt nach eigenem Ermessen? die Threads.
Da man aus der IDE ja durchaus Zugriff auf die IDF-Funktionen hat, könnte man da auch eingreifen.
In der ArduinoIDE ist dazu bisher noch nichts eigenens drin.

Bei mir ist es ohnehin nur Hobby-Spielwiese...

Gruß aus Berlin
Michael