ESP32 --> Wieviele Schreibzyklen SPIFFS?

Hi zusammen,

meines Wissens nach lässt die Zuverlässigkeit des SPIFFS-Dateisystems nach ca. 10000 bis 100000 Schreibzyklen nach. Wie ist denn das eigentlich beim ESP32?
Und wo kann man sowas nachlesen? Steht das in irgendeinaem Datenblatt oder sind das nur Erfahrungswerte?

Viele Grüße
Daniel

Anfang des Jahres:

Hi,

@my_xy_projekt den Beitrag hatte ich auch gefunden.
Aber da wird (falls ich nichts übersehen habe) nur auf den ESP8266 eingegangen.
Außerdem werden Alternative Lösungen zum SPIFFS besprochen FRAM, WLAN --> Datenbank.

Mich hätte aber speziell das Thema SPIFFS/ESP32 interessiert.
Ich meine, dass ich irgendwo schon mal gelesen habe, dass da 1 Million Schreibzyklen möglich sind.
Aber ich finde den entsprechenden Artikel/Beitrag nicht mehr :wink:

Viele Grüße
Daniel

War SPIFFS nicht schon als nicht mehr zu benutzen gekennzeichnet?
Dann wäre LittleFS wohl der Nachfolger.

Hi,

grad hab ich das hier gefunden:

Zitat des Beitrags:
"Auf dem ESP8266 ist LittleFS bereits Bestandteil des Cores, also der Systembibliotheken. Beim ESP32 ist das in Arbeit: In der espressif-Entwicklungsumgebung ESP-IDF ist LittleFS seit einiger Zeit enthalten. Im aktuellen ESP32-Paket für die Arduino-IDE (Version 1.0.6) ist es zwar noch nicht integriert, aber in den Entwicklerzweig (Version 2.0.0) wurde es schon aufgenommen und wird dann in neuen Versionen standardmäßig "

Aber mal davon abgesehen: Egal ob SPIFFS oder LittleFS:
Gibt es irgendwo ne Info über die Haltbarkeit des Flash-Speichers?
Die wird denk ich unabhängig vom verwendeten Dateisystem sein, oder ?

Wenn Du weisst, was da für ein Chip verbaut ist....

In der api-Reference von expressif SPI Flash API - ESP32 - — ESP-IDF Programming Guide latest documentation sind zwei chiptypen angegeben.
BeiWinbond ist der W25Q256 mit

angegeben. https://www.winbond.com/resource-files/w25q256fv_revg1_120214_qpi_website_rev_g.pdf
Das gilt auch so für den GigaDevice...

Hm..

Ja, sowas in der Richtung hab ich grad auch noch gefunden:

D.h. den Flash-Speicher für Datenlogger zu benutzen ist relativ "gefährlich", wenn man viele log-Vorgänge hat. Dann ist wohl doch besser, auf SD-Karte zu setzen.

fram.
Gibt es in unterschiedlichen Größen. 64k für 6 Euro - Adafruit SPI Non-Volatile FRAM Breakout - 64Kbit / 8KByte : ID 1897 : $5.95 : Adafruit Industries, Unique & fun DIY electronics and kits
Oder vielleicht beser: Adafruit SPI Flash SD Card - XTSD 512 MB : ID 4899 : $9.50 : Adafruit Industries, Unique & fun DIY electronics and kits

1 Like

Auch SD - Karten kann man nicht unendlich oft beschreiben. Sie haben aber den Vorteil, dass sie riesig groß sind. Als Datalogger wird jede Speicherzelle nur wenige Male im Leben des Projekts beschrieben. Wenn es auf Datensicherheit (gegen Verlust) ankommt, oder auf flexiblen Zugriff von außen, sollte man über eine externe Datenbank nachdenken.