Esp32 zwei i2c Schnittstellen nutzen

Ich danke dir ehrlich mal wieder.
Ich habe nun das ganze auf alle Arten gelernt und habe alles versendet und empfangen können.

Vielen Dank für die Zeit und Mühe.

Bitte gerne :slightly_smiling_face:

Dann kannst Du den pädagogisch Unwissenden ja helfen!

In meiner Anleitung: Von der blinkenden LED zur Zugsteuerung habe ich @schorsch55 leider verloren, was ich sehr bedaure. Er hat mehrmals um eine Änderung der Strategie gebeten, ich habe es aber nicht umsetzen können. Möglicherweise findest Du ja meinen Fehler, würde mich freuen.

NEIN!
Ich wollte Dir damit einen Denkanstoss geben, Eine analogie, damit Du lernst, dass I2C und UART zwar beide seriell arbeiten, aber eben doch unterschiedliche 'Unternehmen' sind die auf unterschiedliche Art und Weise angesprochen werden. Ich hatte eigentlich gehofft, dass Du darauf hin Dir mal ein I2C-Beispiel aus der IDE anschaust, und dann weitere gezielte Fragen stellst, ohne dass ich Dir gleich alles fix fertig gebraten und vorgekaut auf den Teller lege.
Und als Lehrer wirst Du Deine Schüler sicher auch zum selbstständigen Denken und lLernen heranführen, und Ihnen nicht nur das fertige Endergebnis beibringen, sondern sie eben dazu animieren sich die Lösungen selber zu erarbeiten.
OK ich hätte Dir vielleicht den Hinweis geben sollen, dass Du weitere Infos zu I2C z.B. in den I2C-Beispielen der IDE findest. Da habe ich Deine Erfahrung, wie Du da zu mehr Wissen gelangen kannst, wohl deutlich überschätzt, dafür entschuldige ich mich.

Ein weniger auf sich selber zentrierter Mensch, hätte seine Lösung gezeigt.
Du tust das nicht.

Warum auch immer du dich so auf dein Leid konzentrierst, kann ich nicht sagen.
Meine Erfahrung sagt: Deine Entwicklung zu einem brauchbaden Programmierer wird es behindern.

Wenn ich dich für dumm halten würde, dann könnte ich gar nicht die Erwartung haben, dass es auch mal eine positive und fachliche Kommunikation zwischen uns beiden gibt.
Habe ich aber....
Scheint allerdings länger zu dauern, als ich gehofft habe.

Vielleicht kennst du ihn ja gar nicht, den Mount Stupid, hier mal ein Bild dazu.

Manchmal setzt Du bei Deinen Lesern zu viel voraus, aber nun habe ich auch das verstanden :blush:

Dazu sage ich Dir, dass ich Deine Aussage, dass Du es jetzt einfach über Serial.print() und Serial1.print () machen willst, (nachdem Du von anderen Usern links zu I2C Erklärungen bekommen hast), als hinweis aufgefasst habe, dass Du jetzt doch lieber anstelle der I2C-Schnitstelle, die UART nutzen möchtest. Und deshalb habe ich mich dann eben nicht weiter darum bemüht, Dir etwas über I2C beibringen zu wollen.
Da du ja von agmue den Link zu esp und I2C bekommen hattest, dann aber sehr bestimmt gesagt hast, dass Du es einfach mit Serial.print() machen willst, dachte ich, dass dir anscheinend I2C zu kompliziert ist, oder du aus anderen Gründen nun darauf verzichtest. Ich hatte da fälschlicherweise angenommen, dass du inzwischen bereits die Unterschiede zwischen UART und I2C gelernt hast und Dich eben für die UART entschieden hast.
Ich bin davon ausgegangen, dass Du (vorerst) Dein Interesse an I2C verloren hast.
Ich weiss, ich bin kein Lehrer, ich kann das nicht so gut. Mein Bruder hat mir vor langer Zeit eine kleine Einführung in Elektronik gegeben, und mir dabei ein, zwei seiner Bücher aus seinen Anfaängen gegeben. dann hat er mir gesagt: da ist das Teile-Magazin, und jetzt fang an und lerne! Wenn du Fragen hast, komm zu mir und frag! Hatte ich Fragen trat er an seine Bibliothek, schaute in das eine oder andere Buch und wenn er gefunden hatte , wonach er suchte, klappte er das Buch zu, drückte es mir in die Hand und sagte: Irgendwo in diesem Buch ist die Antwort auf deine Frage, finden musst Du sie selber!

Fein!

Kann sein....
Wenn man den Mount Stupid (oder irgendwas anderes) unter die Nase gerieben bekommt, gibt es natürlich die Möglichkeit, darauf angepisst zu reagieren. Alternativ, die Chance sich kundig zu machen: Was meint das überhaupt?

Und das ist das was ich wissen will!
Wenn jemand auf eine solche "Überforderung" angepisst reagiert, weiß ich damit, dass die Zeit noch nicht reif ist.
Denn würde er/sie/es sich kundig machen, z.B. nachfragen, würde damit "Lernbereitschaft" zum Ausdruck gebracht. Und auch auffallen, dass eigentlich jeder da durch muss, durch das Jammertal. Auch gerne mehrfach, bei jedem neuen Thema. Auch ich bin ganz und gar nicht gefeit davor.

Der Mount Stupid ist eng verbunden mit den 4 Stufen der Kompetenzentwicklung.
Meine These ist, dass fachliche Kommunikationen nur auf gleicher Stufe, oder direkt benachbarten Stufen, wirklich fruchtbar sind.

Prima, dann zeig uns doch deine Lösung und wir sowie alle Mitlesenden lernen auch etwas daraus.

Ich dachte, dieser "Berg" sei Deine eigene Erfindung, was eine Recherche sinnlos machen würde, außer Du hättest was darüber publiziert. Möglicherweise scheitern auch andere schon an dieser niedrigen Schwelle.

Ach so....
Nee!
Vielleicht habe ich ja mal die ein oder andere gute(?) Idee.
Aber zum weitaus überwiegendem Teil assimiliere ich die Gedanken/Ansätze anderer Leute, mache sie mir zu eigen. Natürlich nur nach eingehender Überprüfung, Experimente, bis zum möglichst vollständigen Verständnis und was dazu sonst noch nötig ist.