ESP8266-01 mit Arduino IDE am Mac programmieren

Hallo liebe Community,

ich bin neu im Thema und versuche einen ESP8266-01 mit der Arduino IDE am Mac zu programmieren.

Mein Aufbau :

ESP8266-01
Programmiermodul

zwischen GND und GPIO0 habe ich eine Brücke eingebaut
zwischen GND und RST einen Taster für Reset

Einstellungen in der Arduino IDE:

  • Boardverwalter für ESP8266 mit Version 2.6.0
  • Einstellungen siehe Bildschirmfoto

Wenn ich den Seriellen Monitor öffne und das Modul anstecke oder einen Reset gebe, dann startet der ESP im Modus (1,6) oder (1,7)

Als Sketch will ich zunächst einen einfachen Blink-Test hochladen.

Meldung im Arduino-Fenster:

Executable segment sizes:
IROM   : 231040          - code in flash         (default or ICACHE_FLASH_ATTR) 
IRAM   : 27484   / 32768 - code in IRAM          (ICACHE_RAM_ATTR, ISRs...) 
DATA   : 1252  )         - initialized variables (global, static) in RAM/HEAP 
RODATA : 732   ) / 81920 - constants             (global, static) in RAM/HEAP 
BSS    : 24960 )         - zeroed variables      (global, static) in RAM/HEAP 
Der Sketch verwendet 260508 Bytes (27%) des Programmspeicherplatzes. Das Maximum sind 958448 Bytes.
Globale Variablen verwenden 26944 Bytes (32%) des dynamischen Speichers, 54976 Bytes für lokale Variablen verbleiben. Das Maximum sind 81920 Bytes.
esptool.py v2.7
Serial port /dev/cu.usbserial-14120
Connecting........_____....._____....._____....._____....._____....._____.....____Traceback (most recent call last):
  File "/Users/meinname/Library/Arduino15/packages/esp8266/hardware/esp8266/2.6.0/tools/upload.py", line 25, in <module>
    esptool.main(fakeargs)
  File "/Users/meinname/Library/Arduino15/packages/esp8266/hardware/esp8266/2.6.0/tools/esptool/esptool.py", line 2841, in main
    esp.connect(args.before)
  File "/Users/meinname/Library/Arduino15/packages/esp8266/hardware/esp8266/2.6.0/tools/esptool/esptool.py", line 483, in connect
    raise FatalError('Failed to connect to %s: %s' % (self.CHIP_NAME, last_error))
esptool.FatalError: Failed to connect to ESP8266: Timed out waiting for packet header
esptool.FatalError: Failed to connect to ESP8266: Timed out waiting for packet header

_

Ich habe schon etliche Google-Anfragen gelesen, aber bekomme es nicht hin ...
Kann mir jemand weiterhelfen?

zwischen GND und GPIO0 habe ich eine Brücke eingebaut

Warum eine Brücke.
Ich schätze, dass da ein Taster viel sinnvoller untergebracht ist, als bei dem Reset.

Bewährte Kombination

und dann den Taster zum Flashen beim Reset nur kurz drücken?

hilft leider auch nicht :slightly_frowning_face:

hat vielleicht noch jemand eine Idee?

Bei der ESP32 Cam z.B. musst Du GPIO0 und GND brücken und beim Flashen (oder während "Connecting........_____....." erscheint) kurz Reset drücken, um ihn in den Flashmode zu bringen.
Kannst ja mal probieren.

@Moko: Du kennst den Untrschied zwischen ESP8266-01 und ESP32 Cam?

Gruß Tommy

Sorry, mein Fehler. Das Ding hat ja keinen (üblichen) Resettaster. Also fällt das weg :frowning:

Also, ich hab das jetzt auch nochmal an einem Windows-PC getestet.
Arduino IDE komplett neu installiert, ESP8266 Board ist ausgewählt.

gleiche Fehlermeldung.

Was mir aufgefallen ist: Unter Werkzeuge > Programmer steht: "No programmer available for this board"

Fehlt hier noch irgendetwas, was installiert werden muss?

Moko:
Sorry, mein Fehler. Das Ding hat ja keinen (üblichen) Resettaster. Also fällt das weg :frowning:

Es ist außerdem ein völlig anderer Prozessor.

Gruß Tommy

Hast du das Recht erworben, dieses hier zu speichern und zu publizieren?

Danke für die Anleitungen, die hatte ich mir inzwischen bei AZ auch heruntergeladen.
Bin alles noch einmal durchgegangen.

Ich hatte bisher alles auf einem Breadboard verkabelt um den Reset- und den Flash-Taster unterzubringen.

Hab jetzt auch mal den ESP8266-01 und die Kabelbrücke direkt auf den USB-Adapter gebracht.

Leider immer noch selbes Ergebnis ... :frowning:

Was mache ich nur falsch???

Ist denn boot mode: (1,6) oder (1,7) richtig?

Was mir aufgefallen ist: Unter Werkzeuge > Programmer steht: "No programmer available for this board"

Fehlt hier noch irgendetwas, was installiert werden muss?

Hm diese Meldung kenne ich noch nicht.
Probiere als Board-Auswahl mal "generic ESP8266 modul" das benutze ich sowohl für Wemos D1 mini als auch für nodeMCU-boards. Im Grunde müssten alle ESP8266-basierten Boards/Module damit programmierbar sein.

Bei dieser Einstellung fehlen dann zwar ein paar konstanten die "D1", D2" usw. aber sonst funktioniert alles.
Noch eine schnelle Vermutung:
Hast du mal im Gerätemanager nachgesehen ob der USB-seriell-Adapter richtig erkennt wurde und Betriebsbereit ist
und welche COM-Port nummer da steht? Diese COMPortnummer muss in der IDE ausgewählt werden

viele Grüße Stefan

StefanL38:
Gegenfrage: Hilft dieses Posting dem TO weiter?

Eine Urheberrechtsverletzung ist ein rechtliches Problem.

Falls dir das nicht bewusst war, sollte es nach diesem Spruch:

Hast du das Recht erworben, dieses hier zu speichern und zu publizieren?
klar sein.

Da du nicht mit löschen der Datei reagierst, muss ich das ab diesem Zeitpunkt als kalkulierte Absicht einstufen.
Du verstößt bewusst gegen die aktuellen Gesetze.
Bringst bewusst damit das Forum in Gefahr.

Und ja, das Posting hilft dem TO weiter und auch uns allen, da es einen kleinen Teil dazu beiträgt, dass der Forenbetrieb aufrecht erhalten bleiben kann.

StefanL38:
Ich vermute da eine bestimmte Einstellung mir gegenüber.

Wenn du auf ein (vermeintliches?) Fehlverhalten hingewiesen wirst, dann gibt es unter anderem 2 Möglichkeiten:

  1. Du setzt dich hin, reflektierst, und passt gegeben falls dein Verhalten an.
  2. Du nimmst das persönlich und gehst zum Gegenangriff über.
    Offensichtlich tendierst du eher zu Weg 2.

Natürlich beeinflusst dieses auch mein Verhalten dir gegenüber. Eine zwingende Folge aus Weg 1. Denn durch deinen Vorwurf "Hilft dieses Posting dem TO weiter?" zwingst auch du mich zu der Entscheidung zwischen Weg 1 und 2. Und ich wähle Weg 1. Mein Verhalten dir gegenüber wird sich ändern.

https://az-delivery.de/pages/about-us:
§ 3 Urheber- und Leistungsschutzrechte
Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Paragraphen abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.

Darum ist die Dokumentation nicht unter einer CC oder ähnlichem Lizenzmodell.
Ich lösche den Anhang mit den Dokumenten. Es ist zulässig links auf die Dokumente zu setzen wenn diese öffentlich erreichbar sind. Bzw zu erklähren wie diese rechtlich korrekt zu erreichen sind (zB. keine Erklährung wie man Raubkopien bekommt).
Grüße Uwe

In Europa steht jeder Text (mit einer gewissen Schöpfungshöhe), Bilder usw. automatisch unter Urheberrecht, auch ohne dass dieses ausdrücklich erwähnt werden muss. Im Gegenteil: Eine jede Form einer Freien Lizenz muss ausdrücklich genannt werden.

Die Ebooks sind auch nicht verlinkbar, sondern müssen über den normalen Kaufprozess für 0€ "erworben" werden.

Gruß Tommy

Gegenfrage: Hilft dieses Posting dem TO weiter?
Ich vermute da eine bestimmte Einstellung mir gegenüber.

Gegenfrage zur Gegenfrage:
Was machst Du wenn der Rechteinhaber Schadenersatz bei den Forenbetreibern verlangt?
Ja, ich habe eine bestimmte Einstellung gesetzlich unzulässigen Verhaltens gegenüber.
Uwe

uwefed:
Darum ist die Dokumentation nicht unter einer CC oder ähnlichem Lizenzmodell.
Ich lösche den Anhang mit den Dokumenten. Es ist zulässig links auf die Dokumente zu setzen wenn diese öffentlich erreichbar sind. Bzw zu erklähren wie diese rechtlich korrekt zu erreichen sind (zB. keine Erklährung wie man Raubkopien bekommt).
Grüße Uwe

Raubkopie? :smiley: Also weil Stefan sie hier veröffentlich hat, hat sie der Urheber nicht mehr?
Das ist maximal eine nicht genehmigte Kopie (ich würde mich noch auf "Schwarzkopie" einlassen), aber keine Raubkopie. Ich denke mal, das wird auch Italien so sein.

Das ist Wortklauberei. Die Rechtslage ist eindeutig, egal wie man es bezeichnet.

Gruß Tommy