ESP8266 + GPS + Server = Stoppuhr

Moin,

habe schon seit laengerem eine Projekt Idee, habe jedoch keine Idee, wie ich die Idee umsetzen soll.

Ausgangssituation:

  • (Boot)-Rennen mit bis zu 3 Bahnen
  • Strecke von min. 250m

Idee:
Um die Zeit genauer zu messen, sowie einige interessanten Daten wie max. km/h,... zu bekommen, kam mir die Idee ESP8266 mit GPS auszustatten und die GPS-Daten an einen Server zu senden.
Der Server wertet dann die Daten (live) aus, und zeigt z.B. an welches Boot das schnellste war, sowie eine Live-Karte, auf der Man sieht, welches Boot gerade fuehrt.

Meine Frage ist jetzt, kann man mit Richt-Wlan die strecke zu den ESP schaffen. GPS sollte ca. 10Hz haben damit ich min. auf eine 1/10 sek. messen kann. Und kann das Netzwerk das wohl einfach schaffen, wenn ca. 10 ESP am Senden sind, und dann pro Rennen einfach ausgewaehlt wird, welcher ESP ausgewertet werden soll.

Und ich habe leider noch keine Ahnung wie ich die auswertung und die Visualisierung vom GPS machen soll.

Gruss,
Manuel

Zeitkritische Dinge solltest du nicht über Funk, auch nicht WLan abhandeln.
Auch für die Reichweite wird WLan vermutlich nicht reichen.

HotSystems:
Zeitkritische Dinge solltest du nicht über Funk, auch nicht WLan abhandeln.
Auch für die Reichweite wird WLan vermutlich nicht reichen.

Also die Strecke hatten wir schon mit Richtfunk-Wlan hinbekommen (Richtfunk-Richtfunk).
Und bei der Zeit hätte ich jetzt eigentlich an die GPS-Zeit zum verarbeiten gedacht, da diese ja relativ genau zur Position ist.

Frek07:
Also die Strecke hatten wir schon mit Richtfunk-Wlan hinbekommen (Richtfunk-Richtfunk).
Und bei der Zeit hätte ich jetzt eigentlich an die GPS-Zeit zum verarbeiten gedacht, da diese ja relativ genau zur Position ist.

Ok....da fehlt mir die Erfahrung.
Da halte ich mich dann zurück.

Frek07:
Also die Strecke hatten wir schon mit Richtfunk-Wlan hinbekommen (Richtfunk-Richtfunk).

Ermöglicht Richtfunk keine Triangulation?

Wenn Du mit Arduino eine Objektverfolgung hinbekommst, die womöglich auch noch genaue Winkeldaten liefert (oder Messung ermöglicht), sollte das mit Dreiecksberechnungen ein Klacks sein. Evtl. täte es ein leichter Sender (ich denke z. B. an IR) und eine Verfolgung mit Hilfe von Schrittmotoren.

Fehlen noch Facebook-Seite, irgendwas mit Cloud und auf jeden Fall Twitter.

Gruß

Gregor