ESP8266 vs. Adafruit HUZZAH

Hallo,

wenn man im Netz nach ESP8266 sucht findet man mitlerweile unzählige Seiten die sich damit befassen, viele davon durchaus in Zusammenhang mit Arduino. Irgendwie habe ich aber im Moment nicht den Überblick was aktuell ist und was eventuell schon wieder als überholt anzusehen ist...

Jetzt stellt sich die Frage, gibt es mitlerweile so etwas wie eine bewährte "Standard" Library um die Teile zu verwenden? Mir geht es um so Dinge wie einen einfachen Webserver (gibt es ja diverse Veröffentlichungen) aber andere Anwendungen wie SNTP (Timeserver) u.s.w.

Zufällig habe ich auch des entdeckt: Adafruit HUZZAH Sieht so aus als ob die den Prozessorkern des ESP8266 direkt mit der Arduino IDE programmieren, das Adarfuit Breakout ist ja eigentlich nicht viel mehr als eine praktische Adapterplatine ohne weiterer CPU. Hat das schon mal jemand probiert? Ich sehe da eher das Problem daß sich eventuell die originale Firmware (die ja den ganzen IP Stack u.s.w. realisiert) durch meine Codezeilen überschreibt.

Christian

Mir scheint das Adafruit HUZZAH ein ESR8266-12E Modul ist, das auf eine Platine mit 3,3V Spannungsstabilisator und Pegelwandler gelötet wurde. http://www.esp8266.com/wiki/doku.php?id=esp8266-module-family Grüße Uwe

Hallo,

ich programmiere den ESP8266 direkt mit der Arduino IDE von dieser Seite Funktioniert hervorragend. Adafruit nutzt die hervorragende neue Funktionalität der ver 1.6.4 neue Hardware einzubinden. Der Wifi Stack wird übrigens nicht überschrieben. Allerdings kann der ESP8266 dann nicht mehr über seriell konfiguriert werden. Aber aich die FW ist public und kann wenn es sein muss, wieder aufgespielt werden.

Gruß Reinhard

Hallo,

danke für die Infos.

Noch eine Frage: Sehe ich das richtig, die komplette Programmierung bzw. Firmware Update funktioniert über so einen USB-Seriell Adapter? Muß man vor der Programmierung in der verlinkten IDE (bzw. nach Adafruit) eine spezielle Firmware flashen? Ich habe hier im Moment nur einfache USB-TTL (3.3V) Wandler mit PL2303 oder CP2102 Chip die leider nur RXD und TXD herausgeführt hat. Recht das wenn man etwa im richtigen Moment "manuell" einen Reset bringt oder geht kein Weg an einem Adapter mit zusätzlich DTR&RTS vorbei?

Danke, Christian

Hallo Christian,

du hast genau den richtigen USB-Seriell Wandler. RX, TX, 3,3V und GND - mehr brauchst du nicht. Für die Programmierung musst du den ESP in den Programmiermode versetzen. Wie das geht habe ich mal auf meinem Blog beschrieben, siehe hier.

Allerdings werden die 3,3V des Wandlers nicht ausreichen. Der ESP benötigt bis zu 270mA, meistens aber nur 70mA. Du kannst es aber versuchen, über kürzere Entfernungen geht das wahrscheinlich. Besser du generierst die 3.3V separat.

Gruß Reinhard