esp8266 wie spiff dateien löschen?

Für mein derzeitiges Arduino Projekt nutze ich auch einen esp8266 und die Möglichkeit Dateien in die Spiffs zu laden. Das funktioniert auch alles bestens aber wie kann man bestimmte Dateien aus den Spiffs löschen? Habe es das letzte mal mit SPIFFS.format() gemacht aber sollte doch eine komfortable Möglichkeit geben (am besten mit einem externen tool) auf die Dateien zugreifen zu können. Kennt jemand so ein tool?

fsbrowser habe ich mal versucht aber bei http://esp8266fs.local kommt keine Seite.

..:---------:.. --=Danke!=-- ..:---------:..

Du suchst die Doku zu SPIFFS und dort remove.

Gruß Tommy

Danke für deine Antwort.

Wie gesagt ich habe bisher immer formatiert. Klar könnte ich auch remove nutzen. Jedes mal wenn ich eine Datei löschen will, muss ich das sketch dazu aufspielen, dann wieder das eigentliche sketch. Das ist etwas umständlich. Gibt es keine Software mit der ich auf die Spiffs zugreifen kann und die mir komfortabel die Möglichkeit bieten die Dateien auf den Spiffs zu verwalten?

..:---------:.. --=Danke!=-- ..:---------:..

Den Sketch wechseln mußt Du sowieso, es sei denn, Du baust die FileBrowserFunktionalität in Deinen normalen Sketch mit ein. Ein Filebrowserbeispiel ist in den Beispielen zu ESP8266/Arduino enthalten.

Gruß Tommy

Danke. fsBrowser ist Hilfreich und lässt sich auch einfach in das eigene Programm einbauen.

Allerdings wundert es mich schon das es kein eigenständiges Windows Programm gibt mit dem man komfortabel auf die Spiffs zugreifen kann um die Spiff Dateien zu verwalten.

Das kann es nicht zusätzlich zu Deinem Sketch geben. Auf Deinem NodeMCU gibt es ein Programm, das läuft. Wie soll da ein (Windows-/Linux-/MAC-)Programm zusätzlich von außen auf SPIFFS zugreifen können?

SPIFFS ist kein Datenträger, sondern einfach ein Teil des Flashspeichers des NodeMCU und Damit Deines Programms. Man kann bei der Boardauswahl lediglich die Größe wählen.

Gruß Tommy

Man kann bei der Boardauswahl lediglich die Größe wählen.

1Gb würd mir erstmal reichen, wo gibts die Option ;)

@skorpi08: Im Rahmen des verbauten und unterstützten Flash (derzeit 4M) kann man 1M oder 3M als SPIFFS wäglen. Du kannst Dich gern dafür Einsetzen, dass NodeMCU mit 1,1 GByte Flash zu einem nur unwesentlich erhöhten Preis gegenüber den aktuellen Modellen, angeboten werden. ;) Ich kaufe welche.

Gruß Tommy

Tommy56: Das kann es nicht zusätzlich zu Deinem Sketch geben. Auf Deinem NodeMCU gibt es ein Programm, das läuft. Wie soll da ein (Windows-/Linux-/MAC-)Programm zusätzlich von außen auf SPIFFS zugreifen können?

SPIFFS ist kein Datenträger, sondern einfach ein Teil des Flashspeichers des NodeMCU und Damit Deines Programms. Man kann bei der Boardauswahl lediglich die Größe wählen.

Gruß Tommy

Stimmt schon, ich denke mir halt wenn die Arduino IDE mit der SPIFF Upload Erweiterung Dateien da hochladen kann, sollte doch auch mehr möglich sein. Warum nicht auch anzeigen und löschen... Aber zugegebenermaßen verstehe ich wohl zu wenig das Prinzip....

Momentan reicht auch erst mal der fsBrowser für das nötigste.

So, wie ich die Beschreibung dieses Tools verstanden habe, erfolgt das Hochladen der Daten vor dem Upload des Sketches, nicht bei bestehendem/laufendem Sketch.

Gruß Tommy

Ist egal wann man die Dateien uploaded, vor oder nach dem Sketch. Zumindest funktionierts bei mir.

Tommy56:
So, wie ich die Beschreibung dieses Tools verstanden habe, erfolgt das Hochladen der Daten vor dem Upload des Sketches, nicht bei bestehendem/laufendem Sketch.

Gruß Tommy

Da haben wir uns wohl nicht richtig verstanden. Mir ist es nicht wichtig das die Dateiverwaltung während des laufenden Sketches möglich ist. Ich wünsche mir eine komfortable Dateiverwaltung die überhaupt möglich ist. Ich möchte meine fertige Schaltung die in einem Gehäuse sitzt an USB hängen, mein Sketch updaten und eventuell nicht mehr benötigte Dateien löschen/ändern/umbenennen einfach nur anzeigen oder neue hochladen und dann meine Schaltung wieder in Betrieb nehmen. Und das über so eine Art Dateiexplorer.

Mit dem fsBrowser geht das ja teilweise und das sogar während dem betrieb. Ging nur davon aus das jemand so ein Dateibrowser als WinSoftware schon programmiert hätte…

Ok, dann haben wir uns etwas mißverstanden.

Mir ist so ein Tool nicht bekannt. Hast Du mal probiert, was passiert, wenn Du im Data-Verzeichnis eine Datei löschst, ob die SPIFF Upload Erweiterung die dann auch mit löscht? Evtl. macht die den SPIFF-Speicher leer und beschreibt ihn neu.

Gruß Tommy

Warum nur teilweise mit dem FSB? Warum der Aufwand ne extra Software auf dem PC zu haben wenns mit dem FSB von überall funktioniert?