Ethernet Board / Ethernet Shield

Hallo

wo liegt der Unterschied zwischen Ethernet Board und Ethernet Shield.
(außer, dass das shield ein UNO oder MEGA Board zusätzlich braucht)

Arduino Ethernet R3 ist ein Arduino mit Ethernetanschluss aber ohne USB-seriel Adapter http://arduino.cc/en/Main/ArduinoBoardEthernet. Das EthernetShield ist ein Shield fuer den Arduino mit dem gleichen Ethernetbaustein wie der Arduino Ethernet http://arduino.cc/en/Main/ArduinoEthernetShield.
Gruesse Uwe

ok. also ist der einzige unterschied qasi der usb adapter.
fähigkeiten (wie zB Webserver starten und steuern usw.) sind gleich?

Auf dem Shield ist kein Controller; darum funktioniert es nur in Kombination mit einem Arduino.
Die Programmierung ist gleich.
Gruesse Uwe

lässt sich das ethernet board mit einem UNO oder MEGA erweitern?

Das Ethernet-Board hat doch einen Mikrocontroller drauf, warum willst du das noch erweitern? Sollte das wirklich gewünscht sein, können zwei Mikrocontroller auch miteinander kommunizieren.

na ja, ich brauch mehr port pins ^^

Schieberegister und I2C-ICs, die mehr Pins hergeben ist da keine Option?

ich hätte gerne einen mc der sich über ethernet steuern lässt. (webserver)
auswerten will ich die außentemperatur mittels pt1000 und dann hätt ich noch ganz gerne eine 7 segment anzeige
das ganze möchte ich kostengünstig realisieren ^^

Für Siebensegmentanzeigen reichen auch wenige Pins aus, das Zauberwort heißt hier Multiplexing. Multiplexing in Kombination mit Schieberegistern bringt nochmal eine Einsparung an Pins. Ich denke, dass du für diesen Anwendungszweck mit einem Arduino Ethernet (also das komplette Board) gut bedient sein wirst. Den USB-seriell-Umsetzer solltest du einfach dazuordern.
Ich habe mir in einem meiner Blogeinträge mal ein paar Gedanken zum Arduino Ethernet gemacht, wenn Interesse besteht:

http://sth77.blogspot.de/2012/05/der-bootloader-und-die-schnittstelle.html :wink:

Fuer eine 7-Segment Anzeige nimmst Du am besten einen MAX7219. oder Du nimmst ein LCD - Modul mit einem HD44780 oder kompatiblen Kontroller.
Wenn Du einen etwas groessere Internetseite machen willst brauchst Du einen Arduino Mega.
Gruesse Uwe

Wenn Du einen etwas groessere Internetseite machen willst brauchst Du einen Arduino Mega.

Den Mega kannst Du Dir in vielen Fällen sparen, wenn Du das Shield verwendest, da auf dem Shield gleich ein SD-Kartenslot drauf ist. Dort kannst Du dann alle HTML-Seiten, Bilder und dergleichen draufpacken und mit etwas Software durchpipen. Speicherplatz brauchst Du dann nur noch für die aktvie Programmierung, also das, was einen physischen Effekt haben soll oder ausgerechnet werden muss.

sth77:
Für Siebensegmentanzeigen reichen auch wenige Pins aus, das Zauberwort heißt hier Multiplexing. Multiplexing in Kombination mit Schieberegistern bringt nochmal eine Einsparung an Pins. Ich denke, dass du für diesen Anwendungszweck mit einem Arduino Ethernet (also das komplette Board) gut bedient sein wirst. Den USB-seriell-Umsetzer solltest du einfach dazuordern.

Das mit dem muliplexing hab ich verstanden, aber was genau meinst du mit Schieberegister?

Es gilt sehr schöne SIPO-ICs, zu gut deutsch: integrierte Schaltkreise mit einem seriellen Eingang und mehreren parallelen Ausgängen. Als Beispiel nehme ich mal den 74hc595 her. Mit 3 Pins kann man 8 Ausgänge realisieren. Wollen wir nun 16 Ausgänge brauchen wir keine sechs freie Pins am Arduino, sondern können diese Schieberegister kaskadieren. Im Playground findest du auch gute Tutorials zum Thema.
Der Name Schieberegister kommt eben von der seriellen Eingabe. man schiebt nacheinander (seriell) seine Bitfolge hinein, nach diesem Bitmuster werden dann die Ausgänge geschaltet. Die Bitfolge 00110011 ergibt dann am Ausgang 2, 3, 6 und 7 ein High, an Ausgang 0, 1, 4 und 5 ist demnach ein Low.

Welche Spannung und welche Polarität benötigt der Arduino Ethernet Controller?

draschgo:
Welche Spannung und welche Polarität benötigt der Arduino Ethernet Controller?

Ich nehme an, du meinst den Arduino Ethernet - also das Board, nicht das Shield. Das läuft intern mit 5V, wie man auch in der Produktbeschreibung nachlesen kann:

Extern versorgen solltest du das Board mit 7-9V, auch wenn 20V als oberste Grenze gelten. Mehr als 9V bedingen nur zusätzliche thermische Probleme am Spannungswandler.
Unter der angegebenen Adresse steht auch:

External power can come either from an AC-to-DC adapter (wall-wart) or battery. The adapter can be connected by plugging a 2.1mm center-positive plug into the board's power jack. Leads from a battery can be inserted in the Gnd and Vin pin headers of the POWER connector.

also Mittelpin mit positiver Versorgungsspannung, außen Masse.

Habe die arduino software runtergeladen.
Jedoch kann ich unter Windows keinen seriellen port auswählen, denn diese option ist deaktiviert.
und standardmäßig wird bei mir der port COM1 ausgewählt, welcher nicht funktioniert.

Und wie bzw. womit wolltest du den Arduino Ethernet programmieren? Übers Netzwerk geht es nicht ohne weiteres, du benötigst also den seriellen Adapter oder einen ISP.
Steht aber auch auf der letztens verlinkten Seite. :wink:

sry, anderer thread geschlossen :wink:
ich bin schon davon ausgegangen, dass man den mc über ethernet programmieren kann....
dh ohne diesen usb serial adapter lässt sich nix programmieren?

Du brauchst entweder einen USB-Seriel Adapter (kann auch ein anderer Arduino sein) oder Du brauchst einen ISP-Programmierer und kannst dann den kompilierten Sketch über ISp laden.

Grüße Uwe