Ethernet Shield W5500 breakout an Arduino(Elegoo) Uno verbinden

Verstehe ich das richtig, möchtest du dein Projekt (was auch immer) im Internet sehen ?

Also von überall aus darauf zugreifen ?

die IP adresse(192, 168, 1, 177) ist eine Lokale IP. Die geht nur im LAN.

a) klappt der Zugriff schon innerhalb des LAN?

b) um das ding von Außen zugreifbar (und angreifbar ^^) zu machen brauchst du in deinem Router ein Port-Forwarding. UND du musst wissen welche public IP dein Router gerade hat. DYNDNS hilft dir dabei - diese IP Adresse rauszufinden.

HotSystems: Verstehe ich das richtig, möchtest du dein Projekt (was auch immer) im Internet sehen ?

Also von überall aus darauf zugreifen ?

Nein nur im eigenen Netzwerk

noiasca: die IP adresse(192, 168, 1, 177) ist eine Lokale IP. Die geht nur im LAN.

a) klappt der Zugriff schon innerhalb des LAN?

b) um das ding von Außen zugreifbar (und angreifbar ^^) zu machen brauchst du in deinem Router ein Port-Forwarding. UND du musst wissen welche public IP dein Router gerade hat. DYNDNS hilft dir dabei - diese IP Adresse rauszufinden.

Ich denke sie klappt nicht, weil in der thorie solte man doch die IP im Browser oben eintragen. Es lädt ewig und sagt dann Seite nicht gefunden. Jedoch im Seriellen Monitor sagt es "server is at 192.168.1.177"

" Die Antwort von 192.168.1.177 hat zu lange gedauert

ERR_CONNECTION_TIMED_OUT "

jiggijaggajuggujesse: Die Antwort von 192.168.1.177 hat zu lange gedauert

Naja, du musst schon die IP eingeben, die Du vom seriellen Monitor geliefert bekommen hast.

Nachdem Du die Zeile

Ethernet.begin(mac,ip);
geändert hast auf:
[code]
Ethernet.begin(mac);

jiggijaggajuggujesse: Nein nur im eigenen Netzwerk

Dann schreib das doch auch und nicht Internet.

Naja, du musst schon die IP eingeben, die Du vom seriellen Monitor geliefert bekommen hast.

Scheint tatsächlich dieselbe zu sein, die Ausgabe ist ja "server is at..."

@TO: Ich muss mich entschuldigen; meine Beschreibung gilt für (DHCP-) CLIENTs. Du baust aber einen Server, das habe ich auf Arduino nie gemacht (wird gleich oben korrigiert).

Hast Du mal http://192.168.1.177 angegeben oder nur die Adresse? Manche Serverimplementierungen sind da wohl pingelig.

my_xy_projekt: Naja, du musst schon die IP eingeben, die Du vom seriellen Monitor geliefert bekommen hast.

Das hab ich auch gedacht aber es funkioniert nicht. Im Scatch trag ich ja aber auch eine IP ein, warum wird mir dann trotzdem wiederum einen andere Angezeigt? Ist nicht immer der Fall aber manachmal zeigt er mir die an manchmal nicht.

wno158: Scheint tatsächlich dieselbe zu sein, die Ausgabe ist ja "server is at..."

@TO: Ich muss mich entschuldigen; meine Beschreibung gilt für (DHCP-) CLIENTs. Du baust aber einen Server, das habe ich auf Arduino nie gemacht (wird gleich oben korrigiert).

Hast Du mal http://192.168.1.177 angegeben oder nur die Adresse? Manche Serverimplementierungen sind da wohl pingelig.

NENE! Der baut einen Server - mit fester IP. Das Routing zu dem Netz, in dem er den bauen will exisitiert bei ihm nur nicht.

Der Ethernetframe geht auch mit DHCP.

jiggijaggajuggujesse: Die Antwort von 192.168.1.177 hat zu lange gedauert

Weil du den auch nicht erreichst.

Was hast Du für ein Betriebssystem? Windows? Dann mach mal eine cmd / console / Eingabeaufforderung oder wie das auch immer heisst und gib mal ein: ipconfig.

Alle Zeilen die du dann ausgegeben bekommst, in denen was mit 192.168. - und danach irgendwelche Nummern hier rein kopieren, wenn mein Ansatz nicht geht.

Ich wette, du sitzt hinter ner Fritz!Box mit 192.168.178.(hier irgendwas von 2 bis 254) Wenn ja, kannst auch versuchen in dem schwarzen Fenster: ping Fritz.Box Die Nummer der Box kommt dabei zu Tage.

Der baut einen Server - mit fester IP. Das Routing zu dem Netz, in dem er den bauen will exisitiert bei ihm nur nicht.

Dann muss er doch “nur” sicherstellen, dass die feste IP sich im gleichen oder wenigstens einem erreichbaren Subnetz befindet.

Also sollte seine Router- und die Adresse des Rechners, von dem er zugreifen will, auf 192.168.1.xxx lauten (wenn er nicht eine wilde Konfiguration hat), oder?
Falls das der Fall ist, sollte der Router die 177 nicht zufällig einem anderen Gerät zugewiesen haben.

Meine Fritzbox meldet sich übrigens mit 192.168.178.xxx

Microsoft Windows Version 10.0.18363.1139 2019 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\jesse>ipconfig

Windows-IP-Konfiguration

Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 1:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Drahtlos-LAN-Adapter LAN-Verbindung* 2:

Medienstatus. . . . . . . . . . . : Medium getrennt Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:

Ethernet-Adapter Netzwerkbrücke:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: speedport.ip IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : 2003:e0:6f07:e07d:fd67:a815:2b34:d77b Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : 2003:e0:6f07:e07d:d194:3dd3:c4ee:de3b Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::fd67:a815:2b34:d77b%22 IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.2.123 Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 Standardgateway . . . . . . . . . : fe80::1%22 192.168.2.1

C:\Users\jesse>

Keine Fritzbox. Telekom Magenta

wno158: Meine Fritzbox meldet sich übrigens mit 192.168.17*8*.xxx

Ja stimmt - ich hab seit Ewigkeiten die Boxen NICHT im Originalzustand, da VPN mit Netzwerk Verbindungen über lokale Grenzen hinweg...

Ich korrigier es...

jiggijaggajuggujesse: IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 192.168.2.123 Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.255.0 192.168.2.1 Keine Fritzbox. Telekom Magenta

Na ist doch was!

OK, Dein Server muss im Netz von 192.168.2.x(xx) stehen.

Wenn Du meine Automatik von oben nicht willst, dann wirds schwierig, wenn Du sicherstellen willst, das die Adresse nicht schon genutzt wird.

Du könntest - wenn Du die Automatik nicht willst - mit IP-Adresse 192.168.2.201 anfangen.

Tut mir leid egal welche IP ich ausprobiere mit 192.168.2.xxx baut der W5500 keine Verbindung auf.

my_xy_projekt: Na ist doch was!

OK, Dein Server muss im Netz von 192.168.2.x(xx) stehen.

Wenn Du meine Automatik von oben nicht willst, dann wirds schwierig, wenn Du sicherstellen willst, das die Adresse nicht schon genutzt wird.

Du könntest - wenn Du die Automatik nicht willst - mit IP-Adresse 192.168.2.201 anfangen.

Tut mir leid egal welche IP ich ausprobiere mit 192.168.2.xxx baut der W5500 keine Verbindung auf.

jiggijaggajuggujesse: Tut mir leid egal welche IP ich ausprobiere mit 192.168.2.xxx baut der W5500 keine Verbindung auf.

Hast Du das aus #6 gemacht? Was bekommst Du dann(!) für eine IP am sereillen Monitor?

punkt 1: du brauchst für den W5500 keine Ethernet 2. Das muss die aktuelle Ethernet können.

dann ladest du aus der IDE das Beispiel

Repeating Web client

der versucht nämlich auch eine IP über DHCP (korr) zu holen.

Poste den ganzen Serial Output den du bekommst.

Punkt 2: Verkabelung: Zeige uns deutliche Bilder wie du was verkabelt hast. Jedes einzelne Kabel muss eindeutig sichtbar sein wo es im Uno steckt, wo es am Modul steckt.

Dann machst du noch eine Liste wo du schreibst

Uno W5500 Verwendung Farbe vom Kabel 10 xy CS gelb

usw

noiasca: du brauchst für den W5500 keine Ethernet 2. Das muss die aktuelle Ethernet können.

Je nach Stand nicht. Die E2 ist schon ok und die sichere Variante.

Repeating Web client der versucht nämlich auch eine IP über DNS zu holen.

Nö. ;) https://www.arduino.cc/en/Tutorial/LibraryExamples/WebClientRepeating IP fest vergeben. Und es wäre DHCP. Hatte ich schon ersucht...

Poste den ganzen Serial Output den du bekommst.

Punkt 2: Verkabelung: Zeige uns deutliche Bilder wie du was verkabelt hast. Jedes einzelne Kabel muss eindeutig sichtbar sein.

JA JA JA JA

Wenn das mit dem DHCP nicht klappt, dann möglicherweise gehts nur so; aber wenn da tatsächlich 192.80.3.98 drin stand, hängt das Teil evtl. in der DMZ.

aus dem repeating web client

 Serial.println("Initialize Ethernet with DHCP:");
  if (Ethernet.begin(mac) == 0) {
    Serial.println("Failed to configure Ethernet using DHCP");
    // Check for Ethernet hardware present
    if (Ethernet.hardwareStatus() == EthernetNoHardware) {
...
// try to congifure using IP address instead of DHCP:
    Ethernet.begin(mac, ip, myDns);

der macht ein DHCP und wenn das nicht klappt dann die fixe IP.

Sein sketch aus dem Eingangspost macht das nicht. Ergo

repeating web client.

Ich sehe keinen Grund für die Ethernet2. 1.0.4 ist von 2017. Weiter ist sie auf Github als deprecated gekennzeichnet: https://github.com/adafruit/Ethernet2

Hi,

noiasca: aus dem repeating web client

der macht ein DHCP und wenn das nicht klappt dann die fixe IP.

Ja. Aber eben nicht IP-Bezug via DNS ;)

Sein sketch aus dem Eingangspost macht das nicht. Ergo repeating web client.

oder #6

Ich sehe keinen Grund für die Ethernet2. 1.0.4 ist von 2017.

Das letzte Mal als ich mit einem 5500 basteln wollte musste ich das noch aus der ethernet-lib auskommentieren... Vielleicht wars ja 2018. Dann Asche aufs Haupt.