Ethernet shield zieht zu viel Strom

Guten Abend, vor ein paar Wochen hatte ich hier schon mal ein Thema bei dem es um das Ethernet shield mit dem Standalone Atmega328 ging. Mittlerweile hatte ich auch mal Zeit mich an die Programmierung zu setzen und das ganze fertig zu stellen. Aber Pustekuchen. Kurz am Rande: Es geht sich hier um einen einfachen RGB Stripe Controller der die einzelnen Farben per Mosfets steuert. Als Grundlage diente mir dieser Scetch: http://www.arduino.cc/en/Tutorial/ColorCrossfader . Mit diesem habe ich das ganze ohne Ethernet shield getestet. Funktioniert auch alles. Sobald jetzt aber das Shield dazukommt, funktioniert das ganze nicht mehr so wie es sollte. Weiß leider nicht so ganz wie ich das beschreiben soll, deswegen habe ich einfach mal ein kleines Video hochgeladen: http://youtu.be/BLOrez3iR9w

Ich finde es sieht danach aus, als ob der ATMega sich einfach resetet. Was ich allerdings komisch fand/finde ist das es ohne Shield ohne Probleme funktioniert. Also habe ich gedacht, dass das Netzteil nicht genug Spannung /Ampere liefert (Netzteil ist das was bei dem LED Stripe dabei war, 12V, 5A). Auf Grund dieser Tatsache habe ich dann mal ein Messgerät rangehängt und folgende Ergebnisse bekommen: Ohne Shield: Maximal 1,4A und schwankt zwischen 12,32V und 12,45V

Mit Shield: Maximal 0,8A und schwankt zwischen 12,24V und 12,45V

Hat jemand eine Idee voran es liegen könnte, dass das Shield den Stromfluss so stört? Genug Ressourcen stehen ja zur Verfügung

audacity363:
Als Grundlage diente mir dieser Scetch: http://www.arduino.cc/en/Tutorial/ColorCrossfader . Mit diesem habe ich das ganze ohne Ethernet shield getestet. Funktioniert auch alles. Sobald jetzt aber das Shield dazukommt, funktioniert das ganze nicht mehr so wie es sollte.

Da der Sketch “ColorCrossfader”:

// Output
int redPin = 9;   // Red LED,   connected to digital pin 9
int grnPin = 10;  // Green LED, connected to digital pin 10
int bluPin = 11;  // Blue LED,  connected to digital pin 11

teilweise dieselben Pins verwendet wie das Ethernet-Shield, ist das auch überhaupt kein Wunder.

Beim Ethernet-Shield wird der Pin-10 für “Slave Select” des WS5100 Controllers auf dem Shield verwendet und Pin-11 ist das Signal “MOSI” auf dem SPI-Bus, und diese Pins kannst Du nicht gleichzeitig noch zum Crossfaden von LEDs verwenden.

Ups habe ich vergessen zu sagen: Die Pins liegen natürlich nicht auf den SPI Pins sondern nun auf den Pins: 3, 5 und 6.

Noch genauer: Rot: 3 Grün: 5 Blau: 6