Fernbedienung für Kundeneinlass wegen Corona-Beschränkungen

Guten Tag zusammen,

ich bin neu hier und möchte zu Beginn sagen, dass ich für andere Projekte als "passiver Leser" hier schon viel Hilfe gefunden habe :slight_smile:

Nun zu meinem Projekt. Ich möchte gerne für einen Einzelhändler ein einfaches System für den Kundeneinlass im Hinblick auf die aktuellen Corona-Beschränkungen bauen.

Ich möchte einen LCD an den Eingang anbringen der Kunden außen sagt ob sie eintreten dürfen oder nicht. Der Verkäufer/ bzw. mehrere Verkäufer bekommen eine kleine Fernbedienung mit zwei Tasten für "Öffnen" und "Schließen".... Wenn also ein Verkäufer frei ist... bzw ein Kunde den Laden verlassen hat drückt der Verkäufer öffnen. Ist der Kunde eingetreten drückt er auf "Schließen".

So muss nicht ständig jemand zur Tür laufen um neue Kunden rein zu holen und der Kunde weiß direkt ob er rein darf oder nicht.

Mein einziges Problem sind nun die Fernbedienungen.... Für die Kommunikation dachte ich an sowas hier: https://www.instructables.com/id/Accesspoint-Station-Communication-Between-Two-ESP8/

Also zwei WemoD1mini oder ähnliches die Ohne Router Daten austauschen. Da die ja relativ viel Strom fressen würde ich sie über den Taster entweder aus dem DeepSleep aufwecken oder aber den Taster sogar dazu verwenden die Spannungsversorgung überhaupt erst ein zu schalten... Dann müsste man den Taster halt gedrückt halten bis die Daten gesendet wurden. Jetzt braucht das Teil natürlich 5V Eingangsspannung. Aber mit Batterie/Lion-Zelle habe ich 3-3,7V. Ich würde aber gerne so wenig Teile wie möglich in der Fernbedienung haben. Also optimaler weise sogar ohne Spannungswandler auskommen wollen. Ist mein erstes "Batterie-Projekt" daher sind WemosD1mini bestimmt völlig ungeeignet für so was?

Wie würdet ihr das realisieren? Mit einem anderen ESP8266 Modul? Oder vielleicht gar nicht über WLAN? Wie gesagt ich hätte gerne so wenig Teile wie möglich in der Fernbedienung und ich muss ja nur sehr simple Daten senden.

Freu mich auf Vorschläge
Danke und Grüße

Oliver

Oder vielleicht gar nicht über WLAN?

Eine Rote und eine Grüne Leuchte (Ampelmännchen), per Schalter umschaltbar. (Oder per IR-Fernbedienung und Relais, wenn's HiTech - Arduino sein soll)...

oliver02000:
Wie würdet ihr das realisieren?

Da die Kunden viele Stunden eine zuverlässige Anzeige haben möchten, würde ich eine Batterieversogung vermeiden. Die ESP8266 sollten daher stationär mit einem Netzteil versorgt werden. So eine Fernbedienung geht auch nicht verloren.

Wenn Du den Empfänger-ESP8266 durch ein Smartphone ersetzt, ist das Smartphone die Fernbedienung.

Alternativ kannst Du einen Nano mit Infrarotempfänger einsetzen, der von einer gekauften Fernbedienung mit Infos versorgt wird. Die Trägerfrequenzen von Sender und Empfänger müssen übereinstimmen.

Also für Fernbedienungen meiner eigenen Projekte habe ich gute Erfahrung mit dem nrf24l01 Funkmodul gemacht.
Das brauch wenig Energie und ist mit der passenden Lib ruckzuck programmiert.

Ulli

Es gibt preiswerte Handsender Funk 433 MHz, die als Fernbedienung mit 433 MHz Empfänger und dem Arduino sehr gut dazu genutzt werden. Welche Anzeige du dann verwendest, bleibt dir überlassen und ist damit sehr flexibel.

Wow ihr seid ja auf trap hier :slight_smile: danke für die Antworten.

HotSystems:
Es gibt preiswerte Handsender Funk 433 MHz, die als Fernbedienung mit 433 MHz Empfänger und dem Arduino sehr gut dazu genutzt werden. Welche Anzeige du dann verwendest, bleibt dir überlassen und ist damit sehr flexibel.

Die Fernbedienungen gefallen mir echt gut... das sollte doch perfekt passen. Mit solchen Funkmodulen habe ich allerdings noch nicht gearbeitet. Kann ich einfach irgend einen 433 MHZ Empfänger nehmen? So was hier zum Beispiel:

Da gibt es wohl noch größere Antennen dazu. Macht das Sinn die für einen verlässlicheren Empfang zu nehmen?

oliver02000:
Wow ihr seid ja auf trap hier :slight_smile: danke für die Antworten.

Die Fernbedienungen gefallen mir echt gut... das sollte doch perfekt passen. Mit solchen Funkmodulen habe ich allerdings noch nicht gearbeitet. Kann ich einfach irgend einen 433 MHZ Empfänger nehmen? So was hier zum Beispiel:

433 Mhz Sender Empfänger RF Funk Modul FS1000A xy-mk-5v Arduino Raspberry Pi | eBay

Da gibt es wohl noch größere Antennen dazu. Macht das Sinn die für einen verlässlicheren Empfang zu nehmen?

Bitte nimm nicht diese billigen dinger, die sind Müll.
Nimm einen RXB6 oder RX-B8. Damit wirst du einen besseren Erfolg haben.

Mit einer einfachen Drahtantenne ca. 17,4 cm lang kommst du ca 30 - 50m mit den Handsendern.