ferngesteuertes Auto

Hey Leute

ich möchte aus einem alten Bobby Car ein elektrisch angetriebenes Fahrezeug machen, welches man mit Fernsteuerung bedienen kann.

Dabei habe ich überlegt mit Servos (Ersatzteil Reely H0004 Lenkservo von Conrad) die Lenkung zu gestalten und diese über einen Arduino UNO anzusteuern. Jedoch habe ich weder mit einem Arduino noch mit der Programmsprache C vorher gearbeitet und hoffe das ihr mir dabei etwas weiter helfen könnt.

Zuerst habe ich den Empfänger (4-Kanal Empfänger Modelcraft FS-iR4 2,4 GHz Stecksystem) der Fernsteuerung (Reely GT4 EVO Pistolengriff-Fernsteuerung 2,4 GHz) an den Arduino angeschlossen und versucht über einen Sketch den Servo anzusteuern. Jedoch bewegt dieser sich nur eher ruckartig bei Betätigung der Fernsteuerung und ich habe es nicht geschafft ihn sich in den vollen 180 Grad bewegen zu lassen.

Außerdem wollte ich über einen Fahrtenregler (NAVY CONTROL 540 robbe) einen Akkuschraubermotor (Bosch Home and Garden PSB 18 LI-2 Akku-Schlagbohrschrauber ) ansteuern, sodass man vorwärts und rückwärts fahren kann.

Danke schonmal an die die sich der Sache annehmen. Da die Mechanik schon steht, wäre es ja blöd wenn es am Arduino scheitert. :smiley:

Links zu meinen Materialien:

https://www.robbe.com/navy-control-540-r.html

Hallo, zur Mechanik halte ich mir raus.

GewitterimKopf:
Dabei habe ich überlegt mit Servos (Ersatzteil Reely H0004 Lenkservo von Conrad) die Lenkung zu gestalten und diese über einen Arduino UNO anzusteuern.

Der UNO kann Servos ansteuern, entweder über den Winkel oder die Impulszeit. Eine Programmbibliothek unterstützt dabei.

GewitterimKopf:
... über einen Sketch ...

Wo kann ich den sehen?

GewitterimKopf:
... über einen Fahrtenregler (NAVY CONTROL 540 robbe) ...

Fahrtenregler lassen sich vom UNO wie Servos ansteuern, nur sind die Impulszeiten möglicherweise abweichend und manche Fahrtenregler möchten eine Initialisierung (beispielsweise voll vor, voll zurück, Mitte) haben.

GewitterimKopf:
Da die Mechanik schon steht, wäre es ja blöd wenn es am Arduino scheitert. :smiley:

Beim UNO könnten nur die Pins rar werden, ansonsten wird es an dem zu allerletzt scheitern. Da hätte ich andere Kandidaten :slight_smile:

Warum nimmst du nicht einen RC Sender?

Frag mich auch, wozu hier eigentlich ein Arduino gebraucht wird- steck einfach Lenkservo, Fahrtenregler und nen passenden Akku an den Empfänger, und fertig.

Falls das Ding wahlweise auch bemannt gefahren werden soll: das wird mit dem Lenkservo möglicherweise knapp.
Die Pins reichen lässig: zwei Pins, um die RC-Kanäle einzulesen, zwei für die Servosignale, eins für die Spannungsüberwachung (eigentlich nicht zwingend nötig, aber ich würds machen)- da bleibt noch genug für Licht und Hupe über, hehe.

Was ich vermisse: eine zuverlässige Stromversorgung für das Lenkservo.
Beim Regler(den ich aufgrund der "Programmiermöglichkeiten, auch nicht nehmen würde, das kriegt man zwar hin, aber nicht immer ganz einfach)) steht nix von einem BEC- und ein Servo dieser Liga sollte mindestens 2A bekommen! Besser wohl 5...

Steck das Ding ja nicht einfach an den Arduino-auch nicht ohne Last "zum Testen"!

Mhm, das liest sich fast, als würdest du mehrere dieser Servos verwenden wollen?
Gute Idee (wegen den Kräften) aber auch doppelter Stromverbrauch. Da ist ein 5A-BEC (oder was anderes, was dir bei 5-6V _stabile 5A bietet, eher die untere Grenze.