Fliehkraft Sensor

Hallo,

für ein Projekt muss ich Fliehkraft messen und damit etwas anschalten. Was nimmt man da? G-Sensor? Sollte möglichst kostengünstig sein. 1 Achse reicht.

Was ist Fliehkraft ? Nein , das ist eine ernstgemeinte Frage…

Soll das Ganze ( Messen, Auswerten, Schalter, das Geschaltete, die Stromversorgung fürs Ganze ) an einem Rad, in einer Zentrifuge, montiert werden ?

Jap! :)

Und sobald sich diese dreht soll eine Aktion ausgeführt werden.

Hallo, Gruß und Spaß Andreas http://dkc3.digikey.com/PDF/Marketing/Bosch_BMA020.pdf

nitromethan:
Hallo,
für ein Projekt muss ich Fliehkraft messen und damit etwas anschalten. Was nimmt man da? G-Sensor? Sollte möglichst kostengünstig sein. 1 Achse reicht.

Fliehkraft ist physikalisch Beschleunigung.
Insofern ist ein “g - Sensor” korrekt.
Da Fliehkraft aber mit Drehbewegung verbunden ist, kann man vielleicht auch die Drehung messen? Z.B. mit Lichtschranke?

Man könnte auch die Auslenkung eines Gewichtes an einer Feder messen, im einfachsten Fall mit einem Schiebepotentiometer.

Also wenn das "Ding" sich dreht, kann man natürlich über die Drehgeschwindigkeit auf die "Fliehkraft" schließen. Gemeinhin ist mit Fliehkraft aber ja die Zentripetalkraft gemeint, die den Körper auf der Kreisbahn hält und immer zum Zentrum gerichtet ist (Physikunterricht-Restkenntniss-Klugscheißermodus :grin: ).

Welches Signal liefert ein G-Sensor, wenn er mit konstanter Geschwindigkeit um einen Mittelpunkt kreist? Und was passiert, wenn der Abstand zum Mittelpunkt sehr klein wird?

Mehr nitromethan-Infos sind in jedem Fall hilfreich (und stillen die Neugierde, worum es geht).

erni-berni: Man könnte auch die Auslenkung eines Gewichtes an einer Feder messen, im einfachsten Fall mit einem Schiebepotentiometer.

Man kann auch einfach die Drehung der Achse auf der sich der Hebel mit dem Gewicht gelagert ist, mit einem normalen Potentimeter messen. Das Problem ist aber bei höheren Drehzahlen die Unwucht wenn nicht alles symmetrich aufgebaut ist.

Da ist es einfacher mittels eines Sensors (Lichtschranke, Magnetsensor ecc) die Drehung der Hauptachse zu messen.

Grüße Uwe

Um welchen Anwendungsfall gehts denn hier. Wichtig bei der Auswahl des Sensors ist hier auch welche Größenordnungen an Drehgeschwindigkeiten bzw. Zentripetalbeschleunigungen denn erfasst werden sollen? Ändert sich die Drehzahl im Betrieb, ist der Radius bekannt, auf dem sich das Objekt befindet, von welchem die Fliehkraft bestimmt werden soll…

Wenn es nur bis 2 bis 3 Umdrehungen pro Sekunde sein sollen kannst dir günstig nen Drehratensensor in der Bucht bestellen. Wenn es hohe Drehzahlen sind kannst du einen Beschleunigungssensor nutzen, aber nur wenn du weißt in welchem Abstand du dich von der Drehachse mit deinem Messobjekt befindest und dieser nicht zu klein ist… und da gibts noch ne Menge mehr Möglichkeiten, die alle hier irgendwo erwähnt wurden.

Und sobald sich diese dreht soll eine Aktion ausgeführt werden.

Wenn das alles ist, reicht auch einfacher Schalter, der einmal pro Umdrehung geschliffen wird und du ab einer bestimmten Schaltzahl/Minute das System als drehend annimmst.

Edit
Könnte zum Beispiel sowas sein: