Frage zu einem Flugstabilisierungssystem

Hallo,

Eine Frage: Ich plane ein kleines Flugstabilisierungssystem. Kann ich mit einem Arduino die Drohne steuern und über einen zweiten das Flugstabilisierungssystem laufen lassen?

Zkall: Eine Frage: ...

Deine Frage enthält ein paar Dinge, die nicht eindeutig sind. Beschreibe mal das Setup ein bisschen genauer (Wo sind Arduinos verbaut, was heißt „steuern“...).

Gruß

Gregor

Okay ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, nicht das mir hier jemand meine Idee klaut soll nämlich ein Prototyp werden.

Ich möchte das mein Stuhl quasi über dem Boden schwebt. Natürlich in einem gewissen Abstand, das lässt sich ja mit einem Ultraschallsensor realisieren. außerdem möchte ich durch ein Joystickmodul die Richtung steuern in die ich schwebe.

Ich würde es auf blöd so machen, das ich einen Arduino zwischen Joystick und Antriebe, und einen zwischen die Antriebe und ein Tillt ball swich verbaue.

Sicher ist das möglich, auch mit nur einem Controller, wie diese Videoreihe es zeigt.
Hätte ich nen bisschen Zeit, würde ich sowas auch realisieren^^

Zkall: Okay ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, nicht das mir hier jemand meine Idee klaut soll nämlich ein Prototyp werden.

Ich möchte das mein Stuhl quasi über dem Boden schwebt. Natürlich in einem gewissen Abstand, das lässt sich ja mit einem Ultraschallsensor realisieren. außerdem möchte ich durch ein Joystickmodul die Richtung steuern in die ich schwebe.

Das mit der Angst vor dem Ideenklau ist mir bekannt. Dass Du deshalb nicht allzu sehr ins Detail gehen möchtest, ist verständlich.

Ein Arduino steuert die Leistung der Rotoren. Ein zweiter Arduino nimmt das Signal vom Joystick und teilt dem ersten mit, dass in eine bestimmte Richtung geflogen werden soll. Ist das soweit richtig?

Mit Stabilisierungssystem meinst Du vermutlich eine Lagekontrolle, damit das Fluggerät nicht allzu schräg fliegt. Oder meinst Du auch eine Ortsbestimmung?

Gruß

Gregor

PS: Ups, da war jemand schneller als ich. Gib Bescheid, wenn sich Deine Frage erledigt hat.

Danke für das Verständniss.

Genauso mein ich das.

Hi

Abstandsmessung zum Boden wird wohl ein TOF (Time to flight)-Sensor besser als ein US-Sensor sein. Dazu gibt's auch Videos, wo - dort allerdings eine ganz normale Drone - 2m von Allem weg bleibt - also dort eben Boden und seitlich zur Hecke. Bis 2m Mess-Entfernung gibt's für billig Geld. 9-Achs-Gyro-Magneto-Beschleunigungs-Messer gibt's ebenfalls für kleines Geld. Damit kann man (wenn man kann ... ein leidiges Thema ;) ) die Rotoren so ansteuern, daß die Platine 'im Lot' bleibt - und vll. genau zur Sonne steht (Kompass + Uhrzeit ... ok, eine RTC muß mit an Bord).

Lass sehen, wenn's nicht mehr so geheim bleiben muß.

MfG

Ideenklau? Gibts schon. https://www.youtube.com/watch?v=FuykPv71uKI

oder auch Volocopter

und sämtliche Quadrocopter. Dafür gibt es unendlich viele verschiedene Flightcontroller