Frage zu MQ-135 Luftqualität Sensor

Hallo,

ich besitze einen MQ-135 Luftsensor auf einem Breakout Board.

Ich bin der nachfolgenden Anleitung gefolgt um das Ding zum Laufen zu kriegen.

https://hackaday.io/project/3475-sniffing-trinket/log/12363-mq135-arduino-library

  • 24h Stunden "Einbrennen"
  • 1 Stunde an der frischen Luft
  • Dann den ZERO Wert gelesen und im Sketch eingefügt

Alles perfekt soweit! Der MQ-135 zeigte mir wie auf der Seite erwähnt vernünftige CO2 Werte an.

Nun meine Frage: Dann habe ich das ganze Teil ausgeschlatet und wollte es zwei Tage später wieder in Betrieb nehmen. Plötzlich waren die CO2-Werte und auch der Zero Wert andere! (Vorher 800ppm für normale Raumluft, danach 80ppm!).

Muss ich den MQ-135 jedes Mal neu kalibrieren? D.h. 25 Stunden einbrennen, danach 1 Stunde Frischluft und dann Zero Wert eintragen? Oder reicht eine Kalibrierung am Anfang aus?

Grüße Christian

Hi,

ich wollte mal einen Alkoholtester mit einem ähnlichen Sensor, der nur auf brennbares Gas reagierte, aufbauen... das war alles soweit ganz schön, aber diese Sensoren sind leider echt preiswert, um nicht zu sagen billig, ich hatte enorme differenzen, wenn man auch ohne "Fahne" dagegen pustet ändert sich der wert stark, da das Heizelement reagiert hat.

Als Spielerei ok, aber für nen ernsten Einsatz kaum zu gebrauchen...

Hi, ich beschäftige mich momentan auch mit dem Senost MQ-135. Der abweichende Wert könnte daran liegen, dass um eine genau CO2 Konzentration messen zu können der Luftdruck sowie die Temperatur mit berücksichtigt werden müssen. Hier müsste man alle 3 Sensoren zusammenschalten, dann kann man "einigermaßen" exakte Werte bekommen.

Mfg Philipp

Hallo, ihr geht an das Ding FALSCH ran…

Dieser Sensor muß sich 24Std in der Luft kalibrieren, die ihr später als ppm-Referenz zu Grunde legt.

nach 24Std an der frischen Luft z.B. 400ppm

jetzt in den Raum, und der Sensor gibt 980ppm aus.

Alles was über 400ppm liegt läßt auf schlechtere Luft schließen- wie frische Luft.

nach 24Std im Raum z.B. 880ppm

jetzt in einen anderen Raum, und der Sensor gibt 600ppm aus.

Die Luft im anderen Raum ist besser als die Luft im kalibrierten Raum.

Wenn ihr tatsächlich CO2 messen wollt, dann braucht ihr eine Referenz!

Woher wißt ihr denn, das an der frischen Luft ein CO2-Gehalt von 400ppm vorhanden ist? Ihr könnt also (ohne Referenz) nur vergleichen. Gruß und Spaß Andreas P.S. und ja- wenn der spannungslos wird, geht das ganze wieder von vorne los...