Fragen zu WLED und Verkablung

Also mal eben rechnen.
Raum 6m x 4m, Bedeutet 2 Streifen 6m 2 Streifen 4m
Gesamtstrom bei 140W 12 A

Ein paralleles Kabel zum Streifen, an jedem Ende angezapft und die Streifen eingespeist. Dann geht am Anfang für die ersten 6m ein Teilstrom ab. Annahme 12A/8Einspeisepunkte =1,5A Der Reststrom 10,5 A fließt durch das erste Kabel Teilstück von 6m Länge.
Widerstand 6*2m/56/0,75mm2=0,28Ohm
Spannungsverlust auf den ersten 6 m Kabel 0,28Ohm * 10,5A=3V
Ich denke das wird knapp bei 1,5mm2 sind es immer noch 1,5V
Mit jedem Teilstück wird der Strom kleiner dennoch addieren sich die Spannungsverluste. Ich überschlage jetzt mal mit Faktor 1,5 als max Spannungsverlust.
Ich würde von der Mitte aus 2 Kabel nehmen und jeweils bis zum Ende parallel. Das halbiert die Länge und die Ströme

Heinz

Nach meiner Beobachtung funktionieren die WS2815B farbtreu zwischen 8 und 12 V. Ich kann da aber nur auf meine Augen vertrauen, Meßeinrichtungen habe ich keine.

Hallo,
das bezog sich auf die 0,75mm2.

Gruß Heinz

Ich stimme Dir zu. Die vom TO geplanten 1,5 mm² mit Abfall 1,5 V fände ich dann OK.

Also fasse ich noch einmal zusammen, damit ich nun nichts falsches bestelle. Ich bestelle also 4 Lichtbänder WS2815 welche ich am Anfang und am Ende jeweils mit Strom versorge. Die Stromversorgung regel ich über ein 1,5mm² Kabel welches parallel zu den Lichtbändern verläuft. Als Netzteil nutze ich ein 12V 12,5A Netzteil. Ist das soweit nun in Ordnung oder habe ich da noch etwas übersehen oder missverstanden?

Ein Netzteil für den ESP? Bzw. ein StepDown von 12V auf 3,3V.

Du kannst auch 20 m am Stück bestellen, wenn Du das bekommst, denn die 60 Pixel/m sind leicht trennbar. Meist bekommt man aber nur 5 m am Stück, ist schon richtig. Wenn da niemand mit dem feuchten Lappen wischt, genügt IP30, sonst sind IP65 besser. Da muß man nur das Silikon wegschnitzen, wenn man löten möchte.

Damit bin ich ausdrücklich nicht einverstanden!

Ich hatte alle 2 m vorgeschlagen. Also bei

  • 5,80m am Anfang, ungefähr bei 1,90 m, ungefähr bei 3,80 m und am Ende
  • 3,95m am Anfang, ungefähr bei 2 m und am Ende

ABER: Bitte mache einen ausführlichen Test, bevor Du die Streifen fest einbaust. Du solltest den Streifen problemlos anfassen können.

Meine ESPs haben ein OLED zur Zustandsanzeige, eine Trennung der 5 V oder 3,3 V, wenn USB angestöpselt wird, einen Widerstand zwischen ESP und Streifen und den schon erwähnten StepDown.

Gut, dann mache ich das so. Und ja, ich werde die Streifen dann im Vorfeld erst einmal laufen lassen um gegenzuprüfen ob alles von der Hitzeentwicklung passt.

Ich hatte seinerzeit zwei gleiche Streifen bestellt, gerade mußte ich feststellen, daß sie unterschiedlich beschriftet sind. Auf dem einen steht "WS2815", auf dem anderen "WS2815B":

Bitte überprüfe die gelieferte Ware besser, als ich das gemacht habe!

:crazy_face:

Danke für den Hinweis :wink:

Hallo,

Ich hab mal eine Open-office Tabelle erstellt um den Spannungsverlust auf der parallel liegenden Stromversorgung-Leitung zu berechnen, damit man an die verbleibende Spannung für einzelnen Segmente kommt.
Wenn Du deine 20m etwa alle 2m einspeist bekommst Du 10 Segmente. Wenn man das vereinfacht rechnet sind das 10 Streifen mit je einer Einspeisung auf einer Seite. Real wird es ja anders aber das betrifft den Spannungsverlust im Streifen. Für den Spannungsverlust auf dem Kabel ist das fast egal. Zudem wird der Spannungsverlust im Kabel noch etwas kleiner, da ja auch ein Teil uber den Streifen fließt.


bei 15 mA je pixel kommen am letzten Segment noch 8,1V an
bei 10mA sind es 9,4V
also aufteilen auf zwei Äste macht Sinn.

Heinz
Spannungsverlust.zip (21.8 KB)
geht nur als Zip :sleepy:

1 Like

Hallo
@agmue hast Du ne Ahnung wie sich die angegeben 44W zusammensetzen und mit den von Dir gemessenen 10mA zsammenpassen.
Wenn ich mal von einer normalen WS2812 5V ausgehe und mal 40mA ansetzte und das auf 12 V umrechne kommt da etwa 16mA raus. Klar letztlich geht es darum wie hell man das einstellt.
wenn ich die 44W rechne kommt etwa 60mA je pixel raus.
Gruß Heinz

Klasse, danke für's Rechnen :face_with_monocle:

Ob Du eventuell auch noch die Datei hier ablegen würdest?

@TryToGetPro: Damit es nicht zu Verwirrungen kommt, hier geht es nur um die parallel zu den Streifen verlegten Stromkabel. Also ein Kabel links herum, eins rechts herum. Auf der zum Netzteil gegenüberliegenden Seite auf jeden Fall GND verbinden, ich würde auch die 12 V verbinden.

Uwe meint ja, man könne die Streifen als einen Kreis verlegen, würde die Programmierung vereinfachen. Auch das solltest Du probieren.

Zugegebener Weise nein:
44 W / 12 V / 144 Pixel = 25 mA/Pixel

Wenn die ihre eigene Technik nicht verstanden haben, dann falsch so:
44 W / 5 V / 144 Pixel = 61 mA/Pixel

Nachtrag. Es gibt WS2815 und WS2815B. Der Unterschied ist der LEDstrom. Ich glaube mich zu erinnern 10 bzw 15mA, weiß aber nicht welcher welcher ist.

Die Streifen sind aus ca 50cm langen Teilstücken zusammengelötet. Diese Länge ist fertigungsbedingt da wohl die Maschienen zur flexiblen Leiterplattenproduktin nicht größere Stücke produzieren können.
Darum sind alle Streifen aus 50 cm Stücken zusammengelötet ( wenn Du genau hinschaust siehst Du die Lötpunkte und ca 2mm Überlappung.

Grüße Uwe

Die Tabelle ist schon sehr anschaulich. In der Realität würde ich von zwei Seiten einspeisen. Der Spannungsabfall ist dann in der Mitte am höchsten, aber wohl nicht unter 10V.

Ich hatte den, wo WS2815 draufsteht, gemessen. Bei Gelegenheit werde ich auch den WS2815B messen und berichten.

:crazy_face:

Hallo
das verstehe ich nicht. Es geht um den Spannungsverlust auf einem parallel zum Strip liegenden Kabel aus dem der Streifen Abschnittsweise versorgt wird. Wenn man jetzt zwei Drähtchen an den Segmentteile zur Einspeisung anschließt dann werden die Segmente ja zweiseitig eingespeist. Auf das Kabel hat das wenig Einfluss.
Heinz

Weil du den Satz aus dem Kontext reist. Der Satz davor gehört dazu.

Hallo,
Ach so sorry das ist das Thema mit den zwei Ästen (Einspeisung in der Mitte) dann sind es nach jeder Seite 5 Segmente :wink: dann passt die Tabelle immer noch
Heinz