Gepulste IR-LED "auslesen" und deren Verhalten nachahmen

Hallo,

hab hier ein Gerät liegen, an welchem eine gepulste IR-LED verbaut ist.

Ich würde die Information/ die Frequenz/ das Pulsverhalten dieser IR-LED gerne irgendwie "auslesen" und als sich loopende Sequenz auf einem Arduino speichern um damit wiederum eine "eigene" IR-LED anzusteuern.

Ich stelle mir das Ganze so vor, dass ich zunächst einmal via Oszi die gepulste Spannung der IR-LED messe.

Wie ich die "Abfolge" an Informationen dann am sinnvollsten auf dem Arduino gespeichert bekomme, weiss ich zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht.

Dies wäre nun zunächst einmal meine zentrale Frage.

Später müsste ich ja dann das Muster erkennen und dieses an den richtigen Stelle beschneiden, damit es loopfähig wird.

Gruß Chris

Das kommt auf die Impulsfolge und deren Zeitverhalten an.
Bestimme mit dem Oszi erst mal die Impulse und die zugehörigen Zeiten.
Es könnte auch eine Impulsfolge sein, also mal einen "längeren" Zeitraum betrachten, um den Überblick zu gewinnen.

Gruß Tommy

Nein, ich rede von einem Tag (Beispiel), zum Tracken von Bewegungsabläufen.

Gruß Chris

jurs:
... So wie das Teil auf dem blauen Topflappen daliegt, sendet es gar nichts!

BRAVO! Hundert Punkte!

Gruß

Gregor

jurs, ich muß dich enttäuschen, Das ist kein Topflappan.

@Chris72622
Du mußt uns schon mehr Infos geben um eine Antwort zu bekommen.
Auf dem Bild sieht man eine Platine mit 4 LED und einem IC in der Mitte.
Grüße Uwe

Das Bild stammt ja von hier MIThril photos.

Auf derselben Seite ist übrigens ein Jugendbild von Ladyada (Limor Fried), der Chefin von adafruit, zu sehen :slight_smile:
Dürfte schon länger her sein :wink:

Ok, ich sehe ja ein, dass Euch das zu wenig Infos sind. :wink:

Konkret handelt es sich um ID Tags, wie sie beispielsweise hier zu sehen sind: BOING!

Gruß Chris

jurs:
So auf dem ersten Blick würde ich dazu sagen: Das Ding ist nirgends an einer Spannungsversorgung angeschlossen, nicht mal eine Knopfzelle ist sichtbar.

offensichtlich die Abbildung eines mindestens 3-dimensionalen Gegenstands mit nicht sichtbarer Unterseite.

Dank uxomms Link:

The tag is about the size of a quarter and runs for over a week on a single watch battery.

smileys spare ich mir mal

Danke, Michael.

Wie bekomme ich die "Blinkinformationen der LED" am sinnvollsten auf einen Arduino gespeichert?

Gibt es evtl. so etwas wie einen "Aufzeichnungs-Bibliothek" für solche Fälle?

Gruß Chris

Chris72622:
Wie bekomme ich die "Blinkinformationen der LED" am sinnvollsten auf einen Arduino gespeichert?
Gibt es evtl. so etwas wie einen "Aufzeichnungs-Bibliothek" für solche Fälle?

Was für Informationen genau möchtest Du denn speichern? Wenn es Dir nur um den Wechsel von an/aus geht, fängt die Aufzeichnung entweder mit 0 oder mit 1 an und geht dann mit 101010... bzw. 010101... weiter.

Was Deine Frage angeht, verstehe ich nur Bahnhof.

Gruß

Gregor

Schau doch mal, wie die IR remote libs mit RAW signalen umgehen.

Entweder das signal ist binär, das heißt, die on/off-Zeiten sind ganzzahlige Vielfache einer Zeiteinheit. Dann speicherst du die Zeitrinheit und den binären Code. Oder die Puls-und Pausenlängen sind beliebig, dann speucherst Du die Zeiten für die Wechsel.

Wwißt Du schon, ob das Signal wie Fernbedienungen eine Trägerfrequenz hat?

Du musst das dir selbst raustüfteln. Dazu ist es aber nötigt erstmal zu wissen von welcher Blinkfrequenz man redet.

Wenn die zb mit 50-100KHz blinkt schafft dein Arduino das nicht mehr so ohne weiteres aufzuzeichnen. Nehmen wir aber mal an, die blinken mit 10KHz, dann musst du alle 50µs messen, ob licht an oder aus ist. Aus dieser Sequenz kannst du dir dann das Muster erstellen.

Da dein Speicher am Arduino aber dafür viel zu klein ist, müsstest du noch Daten Seriel weiter reichen, zb an einen PC. Wie dann das timing aussieht, muss man testen. So aus dem Bauch raus würde ich aber sagen, das der Arduino zu lahm für diese Aufgabe ist.

Chris72622:
Ich stelle mir das Ganze so vor, dass ich zunächst einmal via Oszi die gepulste Spannung der IR-LED messe.

Ohne diese Information (oder entsprechende Dokumentation der Tags) ist alles Spekulation.

Aus reiner Neugier, warum willst du eigene Tags bauen?

Sind die originalen zu teuer? Haben die andere Nachteile?

Ich empfehle auch hier zur Analyse einen kleinen, handlichen, schnuckeligen Logikanalyser. Der kann das besser als ein Scope (abhängig vom Scope natürlich).

Whandall:
Sind die originalen zu teuer?

Ja.

Klaus_ww:
Ich empfehle auch hier zur Analyse einen kleinen, handlichen, schnuckeligen Logikanalyser. Der kann das besser als ein Scope (abhängig vom Scope natürlich).

Ich hab mir mal so einen Bus-Pirate gekauft, wusste jedoch bisher nichts damit anzufangen. Ist evtl. jetzt der Zeitpunkt gekommen, diesen zu verwenden? :cold_sweat:

Gruß Chris

Bin ich froh, dass ich nicht alleine nur Zeug kaufe auf Verdacht :sunglasses:

Ich würde das Ding mal dranhängen, kann nicht schaden.

Bei der Lieferzeit aus China kaufe ich auch manches auf Verdacht.
Meine Frau schaut schon manchmal komisch :wink: wenn wieder eine Sendung aus China kommt.

Gruß Tommy

Das beruhigt mich.

Dachte schon ich bin ein kleiner Messie, aber das Eine schließt das Andere ja nicht aus. :smiley:

Gruß Chris