Gerät per Arduino ohne bewegliche Bauteile "gegen Masse schalten"

Hallo,

ich würde gerne die GPI-Schalteingänge an einem Videomischer mit einem Arduino schalten.

Die GPI-Schalteingänge funktionieren bei diesem Gerät so, dass wenn ich einen von ihnen gegen Masse schalte, eine bestimmte Aktion ausgelöst wird.

Diese "Aktion" würde ich nun gerne mit einem Arduino "auslösen", ohne dabei mechanische Bauteile wie z.B. ein Relais zu verwenden.

Macht man so etwas mit einem Transistor und falls ja, wie?

Konnte darüber leider nicht wirklich was im Netz finden.

Gruß Chris

Hallo,

Suchtips:

Transistorgrundschaltungen
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0203111.htm

ULN2003
ULN2803

Gruss
Kurti

Merci! :wink:

Gruß Chris

Hallo,

auf der Seite mit der Erklärung zu den Transistoren steht ganz am Anfang:

"Die Grundschaltungen des Transistors sind in der Regel Verstärkerschaltungen."

Ich möchte doch aber in meinem Fall kein Signal verstärken, sondern lediglich mehr oder weniger zwei Leitungen miteinander "verbinden".

Aus den Informationen die ich zum ULN2003 fand las ich heraus, dass dieser wie ein Schalter wirkt.

Hier z.B.: Arduino Playground - Relais

Habe ich es praktisch richtig verstanden, dass mein Vorhaben mit einem ULN2003 zu realisieren ist und nicht mit einem Transistor?

Gruß Chris

Hallo,

Du kannst Dein Vorhaben mit einem Transistor verwirklichen.
Die Emitterschaltung müßte funktionieren.
Der Transistor 'schaltet die Masse dann hoch zu Deinem Anschluss'.
Der Transistor wird dabei als Schalter betrieben.

Ich würde allerdings den ULN2003 nehmen.
Den gibt es z.B. hier
http://www.ebay.de/itm/330808860235?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1438.l2649
fertig auf Platine mit dazugehörigem Steckverbinder und Du bekommst noch einen Schrittmotor gratis dazu.

Ich habe mehrere dieser Sets bestellt ( gibt es von unterschiedlichen Anbietern, auch aus Deutschland )
und bin bestens damit zufrieden.
Bei Bedarf kann man mit etwas Lötarbeit auch mehr als 4 Kanäle nutzen.

Gruss
Kurti

Hallo Kurti,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort! Echt topp! :slight_smile:

Habe das denke ich soweit verstanden.

Was nun jedoch technisch betrachtet der konkrete Unterschied zwischen der Verwendung von einem ULN2003 und einem NPN-Transistor ist, habe ich nicht kapiert. Ich glaube, ich werde mir Beides mal holen und mit dem Ohmmeter mal durchmessen, welche Schaltung dann den geringeren Widerstand aufweist.

Gruß Chris

Hallo Chris,

ein ULN2003 ist ein Array aus mehreren Darlingtontransistoren in Emitterschaltung samt Freilaufdioden in einem IC-Gehäuse.

Das ULN2003 könnte man genausogut durch ein paar geeignete NPN-Transistoren (z.B. BC337-40)ersetzen.

Gruß

Martin

Einen Transistor kann man als Verstärker benutzen wenn man mittels eines Spannungsteilers einen Arbeitpunkt definiert . Man kann den Transistor aber auch als Schalter benutzen, wenn man ihm genügend Basisstrom gibt, sodaß er nicht den Collektorstrom ( = Strom des Verbrauchers) begrenzt.

Der Vorteil der ULN2003 ( 7 Transistoren) oder ULN2803 (8 Transistoren) ist einzig daß es weniger Platz braucht und weniger Lötarbeit einen ULN anstatt die gleiche Anzahl von Transistoren / Basiswiderständen.

Viele Grüße Uwe

Super! Fragen beantwotet. 8)

Daaaanke!!

Gruß Chris