Getränkeautomat - Schrittmotor - Bauteile

Hallo, da ich mir in den nächsten Tagen ein Arduino UNO kaufen werde, bzw. ihn für mein Schule brauche.
Habe ich jetzt ein paar, fragen ... nur zur Info: Muss für die Schule ein Getränkeautomat bauen und Pogrammmieren.

  1. Dafür habe ich folgende Komponenten, die ich dafür verwenden möchte.
  • 2 Schrittmotoren
  • 1-2 Servo
  • Ein Display (LCD)
  • Und ein Geldprüfer

Meine frage:
Könnt Ihr mir Schrittmotoren?empfehlen oder ein passendes LCD-Display (Habe Bis jetzt nur das von Arduino gesehen, was relativ teuer ist und ich die Taster am Bildschirm nicht brauche) sowas in der Art LINK , Servo??

  1. Passen an den arduino Motor shield 2 Schrittmotoren?? Bis jetzt habe ich nur den gefunden, wo nur 1 dran passt.LINK

Willkommen im Forum!

Was willst Du mit den Schrittmotoren und Servos machen?

LCD ohne I2C-Schnittstelle braucht viele, zu viele Anschlüsse für einen UNO! Lieber mit I2C oder 20x4.

Ein Shield hat Vor- und Nachteile, bei stromgesteuerten Schrittmotoren nehme ich lieber DRV8825.

agmue:
Was willst Du mit den Schrittmotoren und Servos machen?

Danke für die Antwort :slight_smile:

Jeder Schrittmotor soll dazu dienen die Getränke Dosen heraus zu drücken.

Den Servo benutze ich zur Geldrückgabe ( Er soll nur eine kleine Sperrholzplatte drehen.)

Würde sich für das Projekt ein Arduino Mega eher eignen ?

Ist bei dem LCD Display blau SET I2C (Erster Link) noch etwas zu beachten oder könnte man ihn direkt anschließen bzw. braucht man noch etwas dafür ?

Kann das DRV8825 2 Schrittmotoren steuern ?

Für das bissel ist ein Mega mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
Das packt nen Uno ganz locker.

Schrittmotoren-ist das wirklich durchdacht?
Ungefähr 10x schwieriger als Gleichstromer...viel Vergnügen. :slight_smile:

Zu dem von dem Link bekommst du nen "Rucksack"(die kleinere Platine) zu, die einfach hinten dran gelötet wird.
Eventuell brauchst du die Kontakte noch (normales 2.54er Raster), um beides zu verbinden, weiss nicht, ob die dran sind.

Kato1998:
Jeder Schrittmotor soll dazu dienen die Getränke Dosen heraus zu drücken.

Das sagt noch nicht so viel über die benötigte Kraft, genauer Drehmoment, aus und warum es ein Schrittmotor sein soll. Daher ist mir eine Empfehlung nicht möglich.

Kato1998:
Den Servo benutze ich zur Geldrückgabe ( Er soll nur eine kleine Sperrholzplatte drehen.)

Ein üblicher Servo dreht 180 Grad. Wenn das reicht, kannst Du einen preiswerten (analog, Plastikgetriebe) nehmen.

Kato1998:
Würde sich für das Projekt ein Arduino Mega eher eignen ?

Ich entwickle gerne auf einem Mega 2560, um dann doch das Projekt mit einem Nano abzuschließen. UNO und Mega sind prima für den Probeaufbau mit Steckbrett, wenn es zum Löten kommt, stecke ich lieber einen Nano auf eine Lochstreifenplatine. Aber da bin ich möglicherweise etwas exotisch :slight_smile: Von den Anschlüssen sollte ein UNO ausreichen, wenn man etwas drauf acht gibt.

Kato1998:
Ist bei dem LCD Display blau SET I2C (Erster Link) noch etwas zu beachten oder könnte man ihn direkt anschließen bzw. braucht man noch etwas dafür ?

Vier Leitungen: Spannungsversorgung, I2C (SDA, SCL). Anleitung

Kato1998:
Kann das DRV8825 2 Schrittmotoren steuern ?

Ein DRV8825 einen stromgesteuerten Schrittmotor, benötigt aber nur DIR und STEP je Motor. Dazu muß aber erstmal klar sein, welcher Schrittmotor es wird (durch Strom oder Spannung gesteuert, bi- oder unipolar).

Kato1998:
2. Passen an den arduino Motor shield 2 Schrittmotoren?? Bis jetzt habe ich nur den gefunden, wo nur 1 dran passt.LINK

Es gibt auch Shields für mehr Schrittmotoren. Oder Adafruit Motor/Stepper/Servo Shield for Arduino für mit Spannung gesteuerte Motoren.

Alle Links dienen nur der Illustration und sind keine Kaufenpfehlungen für bestimmte Verkäufer!

Generell sucht man sich erst einen Motor aus und danach einen passenden Treiber und die Stromversorgung dafür. Nicht anders herum.

Es hängt wirklich von der Kraft, bzw. dem Drehmoment des Motors ab. Und da kann es bei kleinen Motoren mit billigen Treibern schnell problematisch werden.

Rabenauge:
Schrittmotoren-ist das wirklich durchdacht?
Ungefähr 10x schwieriger als Gleichstromer...viel Vergnügen. :slight_smile:

Ich habe mich erst für schrittmotoren entschieden, da ich die Motoren relativ "genau"steuern muss. Und ich gehört habe das gleichstrommotoren sehr ungenau sind .

Aber bräuchte man für 2 Gleichstrommotoren auch sein Shield?.

Die Motoren sollten ca. 1kg bewegen können

Info: möchte das System automatisieren:

LINK

Ich bin mir noch unsicher ob ich eine Zahnrad system benutze. Um die Dose "raus zu drücken".

Das Video macht Dein Vorhaben deutlicher :slight_smile:

Kato1998:
Aber bräuchte man für 2 Gleichstrommotoren auch sein Shield?.

Zur Begriffsklärung:

  • Shield: eine Platine, die man direkt auf den UNO oder Mega steckt. Vorteil: geht erstmal schnell. Nachteil: Teuer und nur bei gut dokumentierten ist zu erkennen, welche Pins vom Shield wie genutzt werden und welche noch frei sind. Ob Du ein Shield oder Board nimmst, ist für die Lösung der Aufgabenstellung unerheblich.
  • Jeder Gleichstrommotor braucht für den Richtungswechsel eine H-Brücke (eine Wicklung, zwei Pole). Jeder bipolare Schrittmotor braucht zwei H-Brücken (zwei Wicklungen, vier Pole). Was ist ein Schrittmotor

Serenifly:
Generell sucht man sich erst einen Motor aus und danach einen passenden Treiber und die Stromversorgung dafür. Nicht anders herum.

Genau!

Kato1998:
Ich habe mich erst für schrittmotoren entschieden, da ich die Motoren relativ "genau"steuern muss. Und ich gehört habe das gleichstrommotoren sehr ungenau sind .

Ein Gleichstrommotor dreht mit Strom, ohne Strom dreht er nicht. Die Bezeichnung "genau" oder "ungenau" paßt nicht dazu. Das kommt erst mit der zugehörigen Steuerung, genauer mit dem Regelkreis, den Du baust. Ein Gleichstrommotor braucht noch Sensoren, die eine Positionsrückmeldung geben, also Taster, Lichtschranken, Drehencoder usw.

Kato1998:
Ich habe mich erst für schrittmotoren entschieden, da ich die Motoren relativ "genau"steuern muss. Und ich gehört habe das gleichstrommotoren sehr ungenau sind .
Ich bin mir noch unsicher ob ich eine Zahnrad system benutze. Um die Dose "raus zu drücken".

Getriebe oder Spindel sollte sein. Beispiel

Also fünf (?) Dosen übereinander, unterste Dose muß gegen die Reibung herausgedrückt werden. Die notwendigen Werte kannst Du wohl nur experimentell ermitteln. Bindfaden an die unterste Dose, waagerechten Faden nach unten umlenken, Gewicht dranhängen und 1kg = 10N. Bezieht sich Deine Angabe "1 kg" darauf?

agmue:
Also fünf (?) Dosen übereinander, unterste Dose muß gegen die Reibung herausgedrückt werden. Die notwendigen Werte kannst Du wohl nur experimentell ermitteln. Bindfaden an die unterste Dose, waagerechten Faden nach unten umlenken, Gewicht dranhängen und 1kg = 10N. Bezieht sich Deine Angabe "1 kg" darauf?

Ich habe mir vielleicht überlegt einfach einen bzw. 2 Motoren zu kaufen wo ich mir sicher bin das diese die Kraft haben die Dosen "raus zu drücken" und einen Schalter um den Motor am Ende zu stoppen und wieder in die andere Richtung zu bewegen.

Kato1998:
... und einen Schalter um den Motor am Ende zu stoppen ...

Zwei Schalter je DC-Motor oder ein Schalter je Schrittmotor. Oder anstelle Schalter einen reflektierenden Objektsensor.

agmue:
Zwei Schalter je DC Motor oderein Schalter je Schrittmotor.

1 Schalter pro DCMotor da jeder Schalter 1 Motor steuern muss .:slight_smile:

Kato1998:
1 Schalter pro DCMotor da jeder Schalter 1 Motor steuern muss .:slight_smile:

Nö, der Motor fährt zwei Endlagen an, daher benötigt er minimal zwei Taster.