GLCD gesucht

Hallo,
Es gibt ja einige Verfechter der "2-Draht" GLCD´s.
Kann da jemand etwas empfehlen- mit der dazu gehörigen Lib.
Das ohne wenn und aber läuft. Touch brauche ich nicht. KEIN Shield!
Max. 320x240, gestochen scharfe Darstellung.
Mega 2560 ist die Quelle.
Gruß und Dank
Andreas

Mit 2 Draht meinst du dann vermutlich I2C. Da kann ich dir leider keines empfehlen, habe keines.

Von Itead die 1,8" Displays sind sehr gut. Wenig Anschlüsse. Aber leider kommt das deiner Auflösung nicht nahe genug. 128x160 ist maximal drin. Dafür kannst du das Display aber mit wenigen Leitungen anschließen. Es wird über SPI angeschlossen (es geht auch SoftwareSPI). Du brauchst nur mit dem Arduino MOSI; SCK, DC und CS. RST kann auch auf den Arduino Reset gelegt werden.

Ein paar Infos wären gut, vorallem Farben.

Also zu den LCD's würde ich dir mal folgendes ans Herz legen:

Es gibt einen Haufen an TFT/LCD Displays aber auch fast ebenso viele Libraries. Deswegen: bevor du dir n Dispay zulegst schau eher darauf das du mit der Library zurecht kommst, damit du damit dann auch umgehen kannst (nicht zu kompliziert, nicht zu überladen).

Ich hab mir gestern aus China dieses 5-er Set bestellt: http://www.aliexpress.com/item/Free-shipping-New-2-2-Serial-SPI-TFT-Color-LCD-Module-Display-240X320-w-PCB-Adpater/1594588978.html

Hier auf Youtube mal ein Beispiel: Arduino and 2.2'' Serial TFT ILI 9341 - YouTube

Ich persönlich finde dazu die Library: GitHub - pantata/TFT9341SPI ganz nett, da sie nicht sonderlich überladen aussieht aber dennoch einige nette funktionen hat, die auch gut bedienbar aussehen.

Einziger Kritikpunkt an diesem TFT: es muss wie ich bisher gelesen habe mittels 3,3v angesteuert werden => also Mittels Widerständen einfach Spannungsteiler bauen und die Sache ist auch schnell geritzt.

Lg

Wegen der Größe, überlege dir vorher mal was du machen willst und wieviel Platz du brauchst. Bei meinem Menü komme ich mit 3.2" gerade so hin. Ansonsten müsste man die Knöpfe so klein machen, dass man sie nicht mehr mit den Fingern drücken kann. Kommt aber halt darauf an was du in deine Menüs packen willst.

Hallo,
heute ist wohl nicht mein Tag…

max Auflösung 320x240, 16bit in bunt reichen.
mit 2-Draht ist gemeint: “wenige” Strippen zum anschliessen

das wäre schon etwas:
http://www.exp-tech.de/Displays/OLED/OLED-Breakout-Board-16-bit-Color-1-27-w-microSD-holder.html

12 Zeilen mal 22 Zeichen, ich kann mir nicht vorstellen, wie “groß” die
Schrift ist. Wenn ich 27/12=2,25 rechne, ist das ziemlich klein.

Eine minimale Schrifthöhe von 3,75 mm wäre schon nicht schlecht.
Ich glaube 1,5" sind minimum

hier ist noch eines:

Ich habe hier aber noch selbst eines in der Bastelkiste:
diagonal so um die 50mm, ist aus einem Handy.
Gruß und Dank
Andreas

Also wenn man kein Touch braucht, ist die Größe selbst eher nebensächlich.

Die Auflösung bestimmt wie viel man anzeigen kann.

Wenn du eine geringe Auflösung brauchst, keine Farbdarstellung dann reichen womöglich die relativ großen 128*64 Pixel GLCD's wie diesem hier: http://www.pjrc.com/tech/8051/board5/lcd_128x64_1.jpg

Preis Leistungsmäßig sind in meinen Augen die gezeigten 320*240 Pixel TFT 2,2" mit SPI relativ perfekt. Auf Ebay für rund 10€ zu bekommen.

Aber es kommt eben immer auf den Anwendungszweck an.

Wenn du wenige Kabel anschließen willst, bleibt dir eigentlich eh nur SPI (4-Datenleitungen) oder 2-Wire (i2c, TWI und wie viele Namen es dafür noch gibt).

Lg Thomas

Preis Leistungsmäßig sind in meinen Augen die gezeigten 320*240 Pixel TFT 2,2" mit SPI relativ perfekt. Auf Ebay für rund 10€ zu bekommen.

Gestern kam mein zweites 320x240 TFT Display aus China an. Unter $6 inklusive Versand. Bei einer Laufzeit von 4 Wochen ist die Wahrscheinlichkeit jedoch gegeben (gefühlte 10%), dass es dabei kaputt geht (mein erstes Display hatte eine große Macke unter dem Glass).

Trotz der Auflösung kann man kleine Schriften nicht aus größerer Entfernung lesen. Hinzu kommt, daß bei TFT Displays wesentlich mehr Daten auf das Display geschaufelt werden müssen. Ein großes monochromes Display läßt sich hingegen schnell beschreiben und ist auch prima lesbar. Ich hatte mir beispielsweise auch dieses Display bestellt (240x64): Serial 240x64 COG Monochrome LCD Graphic Module,Black on White. Verdrahtung ist allerdings etwas aufwändiger (siehe meine Projektseite: Google Code Archive - Long-term storage for Google Code Project Hosting.)

Beim reichelt gibt es seit neuestem auch dieses Display: EA DOGXL240W-7: Grafikmodul mit Display-RAM, 84 x 42,9 mm, 240 x 128 Dots, weiß bei reichelt elektronik. Allerdings hat noch niemand eine Arduino Lib dafür geschrieben.

Oliver
Oliver

Ich habe, obwohl das Display 262k Farben darstellen kann, meist nur starke Konturen drin. Hauptsächlich weiß. Dabei lässt sich dann auch aus der Enfernung alles gut erkennen. Sobald man aber mit vielen Farben arbeitet,hat man dass Problem, dass aus einem seitlichen Winkel alles nur noch sehr schlecht zu sehen ist.

Hallo,
das wird keine ganz einfache Geschichte…
Was mir Sorgen bereitet, ist das Abbilden gestocher scharfer Schrift.

Die Display´s von "AssemblyElectronic" sind über jeden Zweifel erhaben-
wenn man sie denn am Arduino zum laufen bekommt.
Bei denen muss man bei "kompatible" ganz vorsichtig sein.

Ich werde mir das einmal weiter anschauen.
Gruß und Dank
Andreas