GPS-Tracking über den Arduino

Hallo liebes Forum! Ich bin noch nicht lange dabei, aber habe schon eine kleine Idee, was ich gerne mal ausprobieren möchte. Dabei handelt es sich um einen funktionsfähigen GPS-Tracker. Dabei bin ich über folgende Komponenten gestolpert: http://www.cooking-hacks.com/index.php/microsd-2gb-module-for-arduino.html und http://www.cooking-hacks.com/index.php/gps-module-for-arduino.html als ich mir ein YouTube-Video diesbezüglich angeschaut habe. Mein Problem ist jetzt nur, dass die Daten ja anschließend nur von der SD-Karte ausgelesen werden können. Mir geht es aber darum, dass der Arduino als "Ortungsgerät" verwendet werden kann und ich, sobald der GPS-Tracker eingeschaltet wird, ich immer nachprüfen kann (mit einer Smartphone App oder über Google Tables [/Earth]), wo sich der Arduino befindet. Das hat den ganz einfachen Zweck, als DIebstahlsicherung für Fahrräder zu dienen. Eine meiner Ideen wäre da gewesen, noch ein GPRS oder 3G Modul anzubringen, welches die Daten per SMS verschickt oder sofort ins Internet lädt.. Das scheint mir aber aufgrund der Netzkosten zu teuer. Besteht da überhaupt eine andere Möglichkeit?

Ich freue mich auf eure zahlreichen Antworten.

Mit besten Grüßen Julien Strecker

Edit: Und welchen Arduino könnt ihr mir in meinem Fall empfehlen?

Dem verlinkten GPS-Modul fehlt die Antenne. Die muß dazugekauft werden.

Das Problem an der ganzen Sache ist die Stromversorgung. Wie lange soll das ohne Batterientauch oder aufladen funktionieren?

Du kannst ein GSM Shield mit Arduino nehmen und sobald eine SMS mit der Anfrage des Standpunktes kommt den GPS Empfänger einschalten und sobald die Daten da sind diese als SMS verschicken. So ist die GSM-Datenmenge gering. Das ganze hat aber einen Schwachpunkt. GPS empfänger funktionieren innerhalb von Gebäuden nicht. Also müßte der GPS Empfänger andauernd eingeschaltet sein und GPS Daten zwischenspeichert werden. Technisch durchführbar aber verbraucht mehr Strom.

Grüße Uwe

Also wenn du das ernsthaft einsetzen möchtest, dann nimm doch ein fertiges Produkt: http://www.fahrrad-diebstahl.com/ Alternativ kenne ich aus dem Modellbaubereich sowas: ebay 330599295368

Aber, wenn es dir nur ums Basteln und Verstehen geht, dann berichte bitte, ob und wie es geklappt hat.

Frank

Ich dachte an genau so etwas wie die Spy-Lamp, lediglich denke ich, dass das ganze unter 150€ machbar ist. Außerdem hab ich mir das so vorgestellt, dass der Arduino durchgehend (z.B. unterm Fahrradsitz) angebracht ist, aber nur eingeschaltet wird, wenn man das Fahrrad irgendwo abstellt - und dort die Gefahr besteht, dass es geklaut wird. Eine Zeit von 2 - 3 Stunden könnte man sicherlich über den Batteriebetrieb überbrücken oder täusche ich mich da?

Das mit dem GSM Shield klingt interessant und am besten realisierbar. Und ja, mir geht es hauptsächlich darum, zu basteln und zu verstehen und natürluich würde ich das fertige Produkt auch in Aktion verwenden..