Grafik lib mit 'Fenster unterstützung' für grafik LCDs.

Hallo Forengemeinde,

gibt es / kennt jemand eine Grafik-Lib die z.B mit 480 x 320er (touch) Displays klarkommt , und die eine art 'Fenstertechnik' bereitstellt? Also so, dass ich das Display in Bereiche unterteilen kann, die ich dann seperat handeln kann, wie zum Beispiel eine scrollbare Liste, aber eben nur in einem begrenzten Bereich des Displays? Oder dass die Lib wenigstens Kopierfunktionen für Beliebige rechtekige Bereiche beinhaltet.
Ich weiss, dass ähnliches mit den Nextion's möglich ist.
Mich interessiert nur, obs ne fertige Lib gibt, die solche Funktionen auch für andere Displays zur Verfügung stellt. Wenn ja, spare ich es mir, alles 'von Hand' selber zu schreiben. Mir ist schon klar, dass ich, auch wenn es ne Lib gibt, die solche Funktionen zur Verfügung stellt, ich dennoch selber auch noch vieles programieren muss.

LG Stefan

für welchen MicroController?
Und wie viel RAM hast noch frei?

Denke mal, es wird ein Atmega 1284P (16Kb ram) 128 KB Flash werden.
Ich baue ein standalone System auf.
Bisher ist noch der gesamte Ram frei. Scroling und so muss nicht schnell oder besonders fein sein, nur dass es reicht, durch ne Liste mit max. 35 Einträge zu scrollen.

LG Stefan

vergiss nicht, auf einem Nextion ist da ein ganz anderes Kaliber drauf. Am AVR musst da schon mit Einschränkungen leben.

Mit Grafik-Displays mach ich nur ganz wenig und kann da wohl auch nur wenig beitragen.
Aber generell, eine "Liste an Einträgen" in Form eines Ring-Buffers/FiFo als "Bildschirmspeicher" im AVR-RAM und mit einem Pfeil auf/ab zum "Durchscrollen"... Darstellung auf einem begrenzten Bildschirm, das würde ich auf einem AVR vermutlich zu Fuß machen.

Hallo noiasca,

wenn es keine fertige Lib gibt, die solche Funktionen zur Verfügung stellt, bleitbt mir ja eh nix anderes übrig, als es entweder zu Fuss zu machen, oder es mit dem Nextion zu versuchen.
Die Liste ist zwar nur ein Teil des Fensters, und dazu nur in 2 oder 3 'Pages' eingeblendet, jedoch sind die Restlichen Teile des Bildschirmes eh mehr oder weniger statisch. Also nix gross mit Animationen und so. damit kann ich des schon zu Fuss machen. Hätte es was gegeben, dass mir da etwas unter die Arme gegriffen hätte, könnte ich es mir halt ersparen, alles zu 'Fuss' zu machen.
Da ich ja auch einen Grossteil der Lisste auf einmal auf den Bildschirm (oder das dafür vorgesehene Fenster) bekomme , Verzichte ich vlt sogar auf ein (zeilenweises) Scrolling und setze dafür ein Blättern ein, also einfach zwischen zwei 'Seiten' umschalten.

Da das ganze System auch nicht sehr zeitkritisch ist, kann ich zudem auch problemlos Daten (z.B. Listeninhalte, die grad nicht gebraucht werden, in einem externen FRAM auslagern und nachladen wenn sie benötigt werden.

LG Stafan