GSM-Modul mit Batterie versorgen ?

Hallo liebe Community,

ich tüftle zur Zeit an einem “Arduino-Secruity-System”, das beim Auslösen einer Fotodiode anfängt zu filmen und mich per SMS benachritigen soll. Ich habe also ein GSM-Modul bestellt und habe es so konfiguiert, dass es mir SMS senden kann. Nur leider verbraucht dieses Modul (SIM900) 2000mA zu Emissionszeiten (glaube ich gelesen zu haben).
Also kann ich das Board nicht mit einem üblichen 9-Volt betreiben sondern nur mit einem Netzteil.
Gibt es trotzdem eine Möglichkeit das GSM-Modul (siehe Anhang) mit Strom durch eine Batterie/Powerbank zu versorgen ?

Danke im Voraus :wink:

Na klar, nimm ne ordentliche Batterie und alles ist gut.

Hallo,

ich hatte so ein ähnliches Problem nur mit einer SIM800.
Ich habe einen MOS-FET in der Vcc Leitung zur SIM und damit kann der Arduino das Teil ein-und ausschalten. Also ist in den Pausen das Teil aus und braucht keinen Strom und wird nur bei Bedarf eingeschaltet. Es könnte auch schlafen gelegt und nach Bedarf aufgeweckt werden.
Theoretisch könntest das alles mit einer Lithium-Zelle versorgen, praktisch könnte das etwas knapp mit der Spannung werden. Was kannst du denn an Batterie einsetzen? Bei einer z.B. 12V-Batterie würde ich 2 kleine Step-Down Wandler nehmen, einen mit ca. 4 V für das SIM-Modul und einen mit 5 V für den Arduino/Rest.

Hi

Das ist ein Spitzenstrom, Den das Modul als Peak braucht.
Klar braucht das Modul beim Senden mehr, als im Idle, die genannten 2A sind aber kein Dauer-Strom.
Ob Du dann aber zweifelsfrei mit einem 9V-Block (der denkbar schlechtesten Art chemischen gespeicherten Strom anzubieten) hinkommst, sollen Dir Andere bestätigen.
Meinem Empfinden nach sollten 'eine Hand voll Kondensatoren' die Sache hinbiegen - Elkos für 'langsamen Strom', keramische Kondensatoren für 'schnellen Strom'.
Stichwort hier Abblock-Kondensator/Puffer-Kondensator.

MfG

Elkos puffern, die Energie muss aber irgendwo herkommen. 9 Volt Block ist wie gesagt Mist.
Wie lange soll das Teil autark laufen, wie ist der mittlere Strom? Das sind Anhaltspunkte für die Wahl der Versorgung.