Guter Name gesucht / Werbung in eigener Sache

Wenn Marcus den Kleinduino vorschlägt, mache ich aus dem Vornamen den Udoino. ;)

Lightshowduino. Lichtshowduino.

Namen müssen "eingänglich" klingen:

SpectraLux LumaXX Deltalux FirePort SigmaCloud DolceVita

...hab ich jetzt mal einfach so runtergeschrieben ;) Ohne Recherche ob`s diese Bezeichnungen schon gibt.

Eingängig? Hört sich alles ein bisschen nach Staubsaugern an...

IlluDuino

Das sich ja auch um Licht experimente handelt warum nicht Lightduino.

Noch ein Vorschlag Glowduino. Läuft auch halbwegs flüssig über die Lippen. Und ist international

Bei 20 LEDs könnte man auch diese Anzahl ins Spiel bringen: Twentyduino (oder kürzer Twentuino) bzw. die Sprache wechseln und ein Ventiduino draus machen.

Colorduino!

Boah mit sovielen Vorschlägen hatte ich nicht gerechnet. Vielen Dank auch an die welche nicht so gut wegkommen. Ist nicht persönlich. Klar sind noch weitere Einreichungen möglich. Bisher habe ich noch keinen echten Favoriten. Kommentare siehe unten.

Aktueller Zwischenstand :

Illumino --> nicht schlecht, aber schon belegt --> eher nicht, aber die Richtung gefällt mir LEDuino --> nein LuxOino --> cool, aber eher nicht Ardulux --> nein Lumoino --> nein Lucidoino --> nein LED-Dings --> zu allgemein, nein Kleinduino --> nein, ich bin nicht Linus Torvalds, ich benenne meine Konstrukte nicht nach mir povduino --> nein ardulumina --> nein lumenino --> Richtung OK aber eher nein povduino --> nein Udoino --> nein Lightshowduino --> nein SpectraLux --> nein LumaXX --> nein Deltalux --> nein FirePort --> nein aber interessante Richtung. SigmaCloud --> nein DolceVita --> sehr originell, aber kein Bezug erkennbar, nein IlluDuino --> Richtung OK, aber nein Glowduino --> interessant, aber eher nein Twentyduino --> sehr guter Aspekt, aber irgendwie zu lang Twentuino --> gut aber irgendwie nicht ganz rund --> nein Ventiduino --> sehr interessante Richtung, @Uwe: was sagt ein Italiener dazu? --> geht noch mehr in die Richtung Colorduino --> nein

Zusammenfassung: bisher gefallen mir die Vorschläge mit "Illu" "lum" oder "venti" am Besten.

Ventilumino hätte ich nie vorgeschlagen, da man das auch Ventil-umino trennen könnte,
aber bitte sehr, wenn’s dir gefällt, soll’s mir recht sein. :wink:

Ich schau mir gern dein ausgelobtes Autorenexemplar an

Auch wenn ich ventiLEDino oder ventiLEDuino witziger fände

hi,

also ich würde an arduino nicht herumbiegen. Du hast ein blinkenlight-shield, der name ist bekannt, also nenn' ihn doch einfach "Arduino Blinkenlight".

gruß stefan

Was ist mit Illuino ?

Eisebaer: hi,

also ich würde an arduino nicht herumbiegen. Du hast ein blinkenlight-shield, der name ist bekannt, also nenn' ihn doch einfach "Arduino Blinkenlight".

gruß stefan

"Arduino" ist aber (soweit ich weiß) eine geschützte Marke, insofern ist "Arduino Blinkenlight" nur mit Lizenz möglich.

Hast du das Layout bewusst nicht "Uno R3" / Leonardo kompatibel gestaltet? (Position ISP/ fehlende I2C Header).

Mein Vorschlag: BlinkenDuino

Ja!!! Wieso das "inkompatibel" sein soll leuchtet mir aber nicht ganz ein. Anders ist das richtige Wort. Ansonsten wäre der R3 auch nicht Arduino kompatibel. Ich habe das Teil so designed wie ich es haben wollte. Der Uno hat nach wie vor Dinge die ich nicht haben will:

1) Mein Teil hat einen Quarz und keinen Resonator 2) Es hat zusätzliche Bohrungen für Header "im Grid" 3) Der ISP Anschluss ist so, daß man den Resettaster auch dann noch erreichen kann wen ein Shield aufgesteckt ist 4) Welcher "fehlende I2C Header"? Der Uno hat die für "Future Use". Da die Pins aber eh nur dupliziert werden (da schon vorhanden) wird wohl eher keins der Shields darauf aufsetzen. Wäre ja nur nachteilig 5) Der USB-Seriell Konverter ist absichtlich ein FTDI. Das macht die Konstruktion teurer, aber ich finde den Chip einfach die bessere Wahl 6) Achso: es gibt 20 integrierte Blinkenlights ;) 7) Keine automatische Umschaltung der Spannungsversorgung. Der Bequemlichkeitsverlust ist minimal, dafür kann man dann aber sehr leicht den Stromverbrauch messen. Außerdem ist man damit in der Spannungsversorgung minimal flexibler.

Arduino Blinkenlight --> nein, Namensverletzung BlinkenDuino --> nein, gefällt mir nicht

Hallo Udo,

Vorschlag1: Arudoino -> Sehr nahe Verwandtschaft zu Arduino, Udo ist drin

Vorschlag2: Oniflash -> Die letzten 3 Buchstaben von Arduino gedreht. Spricht und liest sich gut

Na, wie wär's ?

Viele Grüße

Jörg

das Problem ist, dass zum Beispiel das Ethernet Shield nicht auf dein Board passt, da bei diesem SPI über den ISP geht. Der Leonardo hat die I2C Pins nicht mehr bei A4 & A5. In Zukunft dürften immer mehr Shields erscheinen, die für die SPI Schnittstelle auf den ISP setzen und für I2C auf die zusätzlichen Header (bei dir A6 und A7).