Halogentrafo schalten...

Hallo!

Ich würde gerne einen Halogentrafo schalten, dabei aber von den 230V fernbleiben, da ich als nicht-Elektriker von Spannungen größer 12V keine Ahnung habe. (Sicherheitsabstände, Erdung, etc...)

Aber einfach ein Relais hinter den Trafo zu packen und ihn ewig im Leerlauf zu haben finde ich persönlich eher unschön... Gibt es da eine elegante Lösung?

Guck mal hier, gibt es fertig oder als Bausatz:

Schaltinterface (Bausatz): http://www.elv.de/schaltinterface-si-230-2-230-v-komplettbausatz.html

Ich habe das ganze ein wenig beschrieben/ bebildert: http://lookmanowire.blogspot.de/2011/04/230-volts-power-switch-interface.html

Hast Du einen “elektronischen” Trafo oder einen Ringkerntrafo?
Der Elekteronische Trafo darf nicht ohne Last auf der SekundaerSeite laufen. Ein Ringkerntrafo zieht im Einschaltmoment bedingt auch durch die Halogenlampen einen riesigen Strom und das Relais muss dafuer ausgelegt werden.
Viele Gruesse Uwe

Was für eine Art Trafo das ist weiß ich ehrlich gesagt so aus dem Kopf nicht. Werde ich mal nachsehen, ob sich da etwas herausfinden lässt. Danke auch für den Tip mit dem Bausatz!

Es geht hier übrigens um eine Dunstabzugshaube, bei der sich höchstwahrscheinlich die Steuerung für die Beleuchtung verabschiedet hat. Da die Ventilatorsteuerung noch wunderbar geht wollten wir den Taster für die Lampe abgreifen, das ganze etwa in einen ATTiny schicken und den beispielsweise ein Relais für den Halogentrafo schalten lassen...

Mir erschliesst sich dabei aber nicht der Mehrwert eines Mikrocontrollers? Wenn ich das richig verstehe, soll es auf der einen Seite einen Schalter geben, der dann ein Relais schaltet mit dessen Hilfe die 230V vor dem Trafo geschaltet werden. Da gibt es doch nichts zu steuern, da der MC den Zustand des Schalters 1:1 an das Relais gibt. Kann man denn dann nicht mit dem Schalter direkt das Relais schalten? Mario.

Es sind keine Schalter vorhanden, alles nur Taster! Daher die Idee mit dem µC, brauchen wir am Gehäuse nichts kaputt zu machen, um einen richtigen Schalter einzusetzen.

Was du brauchst ist ein

Stromstoßschalter

zum Beispiel den hier: Stromstoß-Schalter12 V/DC 1 Schließer 16 A Max. 400 V/AC

Der schaltet beim ersten impuls ein, beim nächsten Impuls aus. Das ist das, was Elektriker üblicherweise verwenden, um Treppenhauslichter zu schalten. Die gibts auch für 12V ansteuerung.

Macht aber sicher nicht so viel Spaß, wie das Ganze mit Arduino zu lösen.

Gunther

Hallo, es gibt hier: http://www.pollin.de/shop/suchergebnis.html?S_TEXT=Stromstoss-Schalter%2C+230+V%7E%2C+1+Schaltkontakt&recommend=true ein paar Stromstoss-Schalter für kleines Geld :D, womit du direkt mit 12V und deinem Taster die 230V für deine Halogenlampen schalten kannst. Gruß Jens

Ah danke, an Pollin habe ich gar nicht mehr gedacht, das sieht sowohl vom Preis als auch vom Format her schon angenehmer aus als das, was es so bei Conrad oder Reichelt gibt. Werde mal sehen, was wir da so für Spannungen zur Verfügung haben. Danke schonmal!