Handelsübliches Infrarotthermometer anschließen

Hallo zusammen, ich habe ein handelsübliches Infrarotthermometer zerlegt, dass ich jetzt an den Arduino anschließen will. Das Infrarotthermometer hat 4 Pins: V-, V+, GND und INF. V+ sollte mit einer Spannung von ca. 3 V versorgt werden was ja kein Problem ist, bei V- braucht der Sensor aber eine Spannung von ~ -2,6V (gemessen mit einem Multimeter). Ich nehme mal an der Arduino kann keine negative Spannung erzeugen ? Wie kann man das sonst lösen ? Der INF Pin liefert eine Spannung, die mit dem Temperaturwert zusammenhängt (die entsprechende Formal muss ich noch berechnen), sich jedoch nur im sehr kleinen Bereich unterscheidet. 30 Grad entsprechen ca. 0,7 MilliVolt, 40 Grad ca. 1,8 mV & 50° ca. 3mV. Jetzt hat der Arduino ja eine Messgenauigkeit von 4mV pro Schritt, sodass ich da nicht hinkomme. Gibt es eine Möglichkeit, die Spannung irgendwie hochzutransformieren, sodass die Differnzen für den Arduino erkennbar sind ?

Danke für eure Hilfe :)

Die Spannungen wirst Du wohl mit einem externen Netzteil versorgen müssen. Zum Verstärken nimmst Du bequemerweise einen Operationsverstärker. Das Signal vom Infrarotsensor wird vermutlich eher niederfrequent sein, also wird so ziemlich jeder OP tun.

Die Schaltung die Du brauchst wird z.B. hier beschrieben:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210141.htm

oder alternativ auch so:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210151.htm

Ein typischer OPAmp ist z.B. µA 741 DIP, der kostet bei Reichelt 17 Cent. Aber wie gesaagt: für das was Du vor hast geht vermutlich so ziemlich jedes Modell.

Gruß, Udo