Herausfinden, ob ein Arduino noch funktioniert

Hallo,

ich habe zwei Original-Arduino Unos und einen Klon. Auf den Klon kann ich problemlos uploaden (ich arbeite auf Kubuntu), auf die beiden andern, die Original-Arduinos nicht mehr...Bei einem leuchtet nach dem Anschliessen alle drei Leds (On, L, TX, RX), beim anderen nur On und L... bei beiden bekomme ich die Meldung

avrdude: stk500_recv(): programmer is not responding

Den Arduino habe ich korrekt angegeben, den Port gewählt.

Muss ich im einen oder anderen Fall davon ausgehen, dass der Arduino kaputt ist? Oder was könnte der Grund für as Problem sein? Welche Informationen liefern die LEDs?

USB-Kabel wechseln. IDE neu installieren. Komplette Fehlermeldung posten.

Dazu müsste man natürlich wissen, was du mit den Arduinos angestellt hast, dass sie nicht / nicht mehr reagieren. Bootloader überschrieben bei ISP-Programmierversuchen? Sind irgendwelche Bauteile/-gruppen an den zugehörigen Pins für die serielle Kommunikation angeschlossen?

Wenn die atmels gesockelt sind würde ich,sie einfach mal,unternander tauschen und,sehen was passiert

Kam Rauch raus? ;D

Das ist jetzt kein Anti-Linux-Fleme (bin selber Mac-User), aber bei mir hat schon mal - als letzter Akt der Verzweiflung - die Verwendung einer "klassischen" Windows-7-Umgebung geholfen. Plötzlich und unerklärlich war der Nano wieder erreichbar und verwendbar un dich konnte "Blink" aufspielen. Danach auch wieder am Mac, als wäre Nichts gewesen, das hat was von Voodo ...

Wenn das nicht hilft, mal mit Hilfe eines anderen Arduino den Bootlader versuchen neu zu schreiben, Anleitungen gibts dazu viele.

Ansonsten: Tonne.

Hier ist dem TO wohl der Spaß vergangen.

qualidat: Das ist jetzt kein Anti-Linux-Fleme (bin selber Mac-User),

Das wäre ja auch ein Eigen-Fl*a*me, da Macs eine Unix Variante benutzen.

Whandall:
Das wäre ja auch ein Eigen-Flame, da Macs eine Unix Variante benutzen.

Fleme war ein Tippfehler, sorry.

Ansonsten muss ich da mal Krümelkacken: Linux ist KEIN UNIX. Das hat selbst Linus Torwalds oft betont. Richtig ist, dass Linux viele Ideen und Konzepte von UNIX übernommen und weiterentwickelt hat, aber sich auch an vielen Stellen drastisch unterscheidet.

qualidat: FAnsonsten muss ich da mal Krümelkacken: Linux ist KEIN UNIX. Das hat selbst Linus Torwalds oft betont. Richtig ist, dass Linux viele Ideen und Konzepte von UNIX übernommen und weiterentwickelt hat, aber sich auch an vielen Stellen drastisch unterscheidet.

Mac-OS ist genauso wie Linux ein Unix-basierendes Betriebssystem.

Windows hat nicht ganz soviel von Unix übernommen, ob das gut war ist diskutabel.