Hilfe bitte schnell

Wie der Titel schon sagt brauchen wir hilfe: D
ich raff halt nix
dieses projekt muss am freitag abgegeben werden und wir sitzten hier ganz schön in der klemme.
rip
.
dieses programm soll ein Haus simulieren welches 3 sensoren und zwei motore beinhaltet. die funktion für diese sensoren haben wir mit den // beschrieben.
bitte meldet euch :frowning:

int i;
int sensor = A0; // das ist der rauchmelder also gas sensor
int val = 0;
int limit = 50;
int sensori = A1;//temperatursensor
float messwert;
float temperatur;

void setup(){
pinMode(3, OUTPUT); //die pins sind für den motor
pinMode(4, OUTPUT);
pinMode(6, OUTPUT);
pinMode(11, INPUT_PULLUP);
pinMode(2, OUTPUT);//motor 2
pinMode(5, OUTPUT);
pinMode(7, OUTPUT);
pinMode(12, INPUT_PULLUP);

Serial.begin(9600); // rauchmelder

i=digitalRead(11);

if(==0)
{
// in der zeile wird und ein fehler angezeigt

Serial.println(1);// motor
analogWrite(6, 150);
digitalWrite(3, HIGH);
digitalWrite(4, LOW);
delay(2000);
analogWrite(6, 0);
delay(2000);
}

i=digitalRead(12);

if (i==1) // und hier
{
// und hier
Serial.pritnln(0);
analogWrite(5, 150);
digitalWrite(2, HIGH); // und hier
digitalWrite(7, LOW); // und hier
delay(2000); // und hier
analogWrite(5, 0);
delay(2000);
}
}

void loop(){

val = analogRead(sensor); // rauchmelder
val = map(val, 306, 750, 0, 150);

if (val > limit) {
tone(8, 600);
}
delay(350);
noTone(8);

messwert = analogRead(sensori); //temperatursensor
temperatur = (messwert*200)/409-50;
Serial.println(temperatur);
delay(500);
}

wie schon gesagt: Code Tag </> nutzen

was ist das?

Déjà-vu

:rofl: kein Bisschen dazu gelernt...

wie ? :,)

ich hab keine ahnung was das sein soll da hat uns jemand anderes "geholfen"

Ja wenn jeder mich kritisiert das ich keine "magischen Zahlen" benutzten soll kann ich wenig dazu lernen meinst du nicht?

diese komische Aufgabe haben wir hier schon gesehen. "3 Motoren, 2 Sensoren, ein Haus simulieren..." und genau die gleiche Fehler... :joy:

weil ich sie ja nicht verbessert habe:)

willst du das ?
Sag am Freitag, dass niemand auf Arduino.cc für dich deine Arbeit machen wollen. Deine Lehrerin wird dir nicht böse sein. Du muss doch nicht alles lernen.

uj! starke Worte.
ok. könntest du bitte verständlich ssagen was dein Haus machen soll?

okay gute Idee:) Nein aber wirklich ich würde es selber gerne machen aber ich verstehe es leider nicht, viellecht kannst du es ja versuchen mir zu erklären

Schritt für Schritt. Große Aufgabe in kleine teilen und jeden Schritt verstehen.
was soll am Ende sein? 3 Motoren, 2 Sensoren, was tun sie ?

Hallo
als erstes schaue dir die Fehlermeldungen an, die der Compiler erzeugt und berichtige diese Fehler im Sketch.
Dann kann man sich um die Logik im Programm kümmern.

nö. zuerst Algorythmus, dann Code.

Du könntest es ausbessern

Sowas ist schlecht lesbar:

pinMode(3, OUTPUT); //die pins sind für den motor

Da steht zwar ein Kommentar, aber wenn du das nächste mal Pin 3 verwendet wird weiß man nicht mehr für was das ist
Besser:

const byte motor1 = 3;
...
pinMode(motor1, OUTPUT);
...
digitalWrite(motor1, HIGH);

Außerdem kann du auch auf unnötige globale Variablen wie "i" oder "val" verzichten. Das kann alles lokal sein. Oder bei den Pin-Abfragen direkt in die if-Abfrage:

if (digitalRead(taster) == LOW)

Und wie schon gesagt Code-Tags verwenden damit das auch lesen kann! Der </>-Knopf drücken! Und den Code vorher in der IDE richtig formatieren damit die Einrückungen passen

bitte nicht stören. die Nachbesserungen machen wir später. zuerst Hauptkonzept muss verstanden sein

Hand -> Stirn: deshalb kam mir die Zeile if(==0) so bekannt vor :grinning_face_with_smiling_eyes:

Dann sollte man einfach früher anfangen.