Hilfe: LARP Handschuh mit Magnetschaltern und verschiedenen Lichtfunktionen

Hallo alle zusammen,

Ich bin neu hier und schäme mich ein Wenig, dass ich direkt eine Frage oder eher ein Anliegen auf dem Herzen habe.

Ich betreibe leidenschaftlich Rollenspiel und bastel auch sehr gerne Dinge, in dieser Richtung.
Jetzt bin ich beim Stöbern auf Youtube auf dieses Video gestoßen und würde den, im Video gezeigten, Handschuh gerne nachbasteln.

Leider verkauft die Person im Video den Handschuh nicht mehr.
Also habe ich überall im Internet gestöbert und bin dabei auf diversen Seiten gelandet.

Meine Frage an euch ist nun. Habt ihr eine Idee, wie ich die LED-Steuerung nachbauen kann?
Was für Schalter werden da benutzt ?

Ich wäre euch wirklich sehr dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet. Denn ich weiß nicht, wo ich mich sonst informieren oder nach Hilfe suchen könnte.

Liebe Grüße
Arthea

Da in den Video von Magnetfingerring gesprochen wir, nehme ich an dass in dem Handschuh mehrere Reedkontakte angebracht sind, die, je nach Ansteuerung, verschiedene Lichtfarben ansteuern.

Vielen Dank für diese schnelle Antwort.

Das hilft mir schon mal sehr viel weiter. Ich habe beim Googlen zwar diese Reedkontakte gefunden, war mir aber wirklich nicht sicher, ob die dafür verwendet werden können.

Ich werde mir das direkt aufschreiben. Welchen Mikrocontroller könnte man mir für dieses Projekt empfehlen?

Hallo!
Auch wenn der Post schon ein bisschen her ist, hilft dir das vielleicht dennoch weiter:

Ich habe ein ähnliches Projekt derzeit am Laufen, inspiriert vermutlich durch das selbe Video. Da die Größe hier ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist, habe ich einen Arduion Nano für die Umsetzung verwendet (inkl. einem passenden Case, damit der Chip in der Armschiene / dem Handschuhe geschützt ist).
Ich habe bei mir 2 Reed Schalter verbaut um den "Kristall" auf zwei unterschiedliche Arten zum leuchten zu bringen. Man kann natürlich auch noch mehr Reed Schalter und mehr LEDs verbauen um das Ganze komplexer zu machen.

Wichtig bei den LEDs ist natürlich, dass du einen digitalen Pin verwendest der einen Hardware PWM (Frequenzmodulator) verbaut hat, sonst wird das mit dem Dimmeffekt nichts. Dabei ist zu beachten, dass nicht jeder digitale Pin am Arduino einen PWM hat! Bei den größeren Arduinos sind die Pins mit PWM mit einem ~ markiert. Beim Nano (zumindest bei meinen) ist keine solche Markierung vorhanden, da muss du im Datenblatt des Chips nachschauen.

magische Grüße
Penslinger

penslinger:
Da die Größe hier ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist, habe ich einen Arduion Nano für die Umsetzung verwendet ..

Der Pro Mini ist bei gleicher Leistung noch kleiner, da ohne USB. Zum Anschluß an den PC eignet sich ein FTDI-Adapter, der aber nicht in den Handschuh eingebaut werden muß.

Alle Links dienen nur der Veranschaulichung und sind keine Kaufempfehlung.