icomsat 1.1

Hej all, moechte mich als neues forumsmitglied vorstellen meine erfahrungen mit arduino sind noch nicht weit fortgeschritten, aber ich moechte ein GSM-modul einsetzen, incomsat 1.1. die mitgelieferten beispiele bekomme ich nicht zum laufen. lassen sich problemlos compilieren, aber es arbeitet nicht wie erwartet hat von euch schon jemand positive erfahrungen mit dem teil gesammelt? die jumper scheinen ab hersteller richtig gesetzt zu sein, TXD auf pin 0, RXD auf pin 1, schalter auf UART_Port. eine aenderung der jumper auf pin 5 fuer TX u. pin 4 fuer RX, so wie es in der beschreibung zur library zu lesen ist, brachte ein schlechteres ergebnis Habe auch alle anderen adressierungen versucht).

der versuch mit commando s eine SMS anzusetzen brachte folgendes ergebnis:

Command: s

Check_Protocol Send SMS to +4917266xxxxx SMS ERROR

no response

bei eingesteckter, funktionierender sim-karte ist die zur karte gehoerende nummer nicht erreichbar. benoetigt man ev. eine eigene stromversorgung am arduino, weil der strom ueber USB nicht ausreicht?

mein arduino ist ein uno, atmega 328P-PU

waere toll, wenn jemand schon weiter ist ich.

gruss waldschrat

hej all, einen kleinen schritt weiter...

durch druecken der schalter auf dem board SIM900-POWER, SIM900-RST, gehen die LEDs STAUS ->grun, NET ->gruen, blinkend u. ein anruf beweist, dass die SIM-karte im netz eingelogt ist.

die verwendete lib:

define GSM_LIB_VERSION 101

und nun hoffe ich, dass jemand ueber diese huerde hinweg ist.

gruss waldschrat

Dear Waldschrat,

I was frustrating to make this shield work with Uno and surprisingly many people out there have the same problem. I've been also asking Itead Studio support person about how to test the shield (even how to make it answer the AT command) but still didn't have receive a sufficient answer yet.

In your last post, did you mean that we should add "#define GSM_LIB_VERSION 101 " in the code line?

Thank you for sharing,

Homer

hi homm3r,

it is a line in the library thet I use for my tests. It is also a output from a little testprogram without coppling to the sim-board. at first it looks for me as an info from sim900, but it is hard coded in the library...

I think it is necessary to analyse the code for used ports and bit rates. For me it looks like a protokol problem between the boards.

Regards Waldschrat

Pardon me for not speaking German in Deutsch forum...

Today, I am finding that we should change UART Multiplexer jumper to the same TX/RX pin we're using in code. I.e. if we're using RX pin6 and TX pin 4 in the code/arduino, the UART Multiplexer jumper should be as figured in figure 6. Look page 5 on Installation, Icomsat v.1.2 datasheet.pdf.

I still cannot talk to this GSM shield, but it might be this information useful for other.

Hi Homm3r,

"if we're using RX pin6 and TX pin 4 in the code/arduino, the UART Multiplexer jumper should be as figured in figure 6. "

god info, i will try it in the evening and give a short info.

fuer alle deutschen mitleser: er hat im code gestoebert und herausgefunden, dass die jumper auf dem gsm-board vom hersteller anders gesetzt sind, als die mitgelieferte software das erwartet. ich teste heute abend und berichte.

Regards Helmut

neuer stand... nach intensiver suche im netz kam zu tage, dass NewSoftSerial (bestandteil der beispielprogramme fuer icomsat 1.1) in die distribution ab 1.0 uebernommen wurde und als SoftwareSerial vom system bereitgestellt wird. aber im netz gibt es eine neuere version, als die auf meinem system installierte (ubuntu 10.4) also neue SoftwareSerial.h u. SoftwareSerial.cpp geholt, die alte ausgetauscht und in den quellen GSM_Shiel.cpp u. GSM_Shield.h alle vorkommenden "NewSoftSerial" gegen "SoftwareSerial" ausgetauscht.

in GSM_Shiel.cpp:

//#include "NewSoftSerial.h"

include "SoftwareSerial.h"

//NewSoftSerial mySerial(4, 5); //rx, tx SoftwareSerial mySerial(4, 5);//#include "NewSoftSerial.h"

in GSM_Shield.h:

//#include "NewSoftSerial.h"

include "SoftwareSerial.h"

alle NewSoftSerial.* umbenannt in NewSoftSerial.*_old, damit der compiler nicht streikt Quellen lassen sich danach auch problemlos uebersetzen. kann nun die jumper auf der karte icomsat 1.1 fuer TX u. RX in uebereinstimmung mit

GSM_Shield.cpp: //NewSoftSerial mySerial(4, 5); //rx, tx original zeile SoftwareSerial mySerial(4, 5); //rx, tx von mir geaendert

setzen u. testen.

nach dem test berichte ich weiter...

gruss waldschrat

Ich will ja keine schlechte Laune verbreiten und kann nicht mal ausschliessen hier dummes Zeug zu schreiben: ABER !

Ich habe mit der Softserial Imitat Schnittstelle die Erfahrung gemacht, dass der char Transport nur dann "leserlich" funktioniert, wenn sowohl Sender als auch Empfänger eine gemeinsame Masse nutzen. Tun sie das nicht wir nur Käse synchronisiert. Bin da gerade am herumprobieren....

df6ih: Ich habe mit der Softserial Imitat Schnittstelle die Erfahrung gemacht, dass der char Transport nur dann "leserlich" funktioniert, wenn sowohl Sender als auch Empfänger eine gemeinsame Masse nutzen. Tun sie das nicht wir nur Käse synchronisiert. Bin da gerade am herumprobieren....

Das ist auch die Grundvoraussetzung von hardwareseitigen seriellen Schnittstellen. Du brauchst ja immer ein Bezugspotential für die Datenpegel. ;)

hi all,

juuuuccchhhuuu!!! wie immer, kaum macht man es richtig geht es doch...nach dem einschalten noch die powertaste auf dem gsm-board druecken, status led geht auf dauer-gruen u. NET-led green blinking alle 3 sec ein kurzer blink (zeigt, dass karte eingeloggt). jumper wie in software... TX auf pin 4, RX auf pin 5. test im schwedischen telia netz, mit schwedischer mobilfunkkarte, gegenstueck deutsche nummer ueber D2 im smartphone, also uebelste randbedingungen fuer einen ersten test...

system startup no call no call Command: s

Check_Protocol Send SMS to +4917266xxxxx SMS OK ]:D

no call no call no call Received SMS from +491726xxxxx(sim position: 14) Hei du ei no call no call incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from incoming voice call from Command: a

Check_Protocol Answer active voice call active voice call Command: h

Check_Protocol Hang no call

lautstaerke, wie in der software auf null gelassen, beim testanruf, hatte ja auch kein headset gesteckt, was aber wohl vom prinzip her moeglich ist.

auf der karte hatte ich keine nummer gespeichert, so konnte ich auch nix auslesen oder zurueck rufen.

bin begeistert, meine erste begegnung mit dem arduino... kann das icomsat 1.1 empfehlen, es gefaellt mitr ausgesprochen gut. nun kann ich meine anwendung aufsetzen u. weitere baugruppen dran pappen.

hoffe das hilft allen weiter, die auch auf dem schlauch stehen oder ueber den kauf des shields nachdenken.

gruss vom waldschrat, der im hohen norden im wohnwagen sitzt u. bastelt

Wenn du jetzt so vor dich hin simst ... welche Karte nutzt du dafür ? Also welches Netz / Tarif und all sowas ?

sth77:

df6ih:
Ich habe mit der Softserial Imitat Schnittstelle die Erfahrung gemacht, dass der char Transport nur dann “leserlich” funktioniert, wenn sowohl Sender als auch Empfänger eine gemeinsame Masse nutzen. Tun sie das nicht wir nur Käse synchronisiert. Bin da gerade am herumprobieren…

Das ist auch die Grundvoraussetzung von hardwareseitigen seriellen Schnittstellen. Du brauchst ja immer ein Bezugspotential für die Datenpegel. :wink:

Und wieso sagst du mir das nicht ? :grin: Ich musste selbst drauf kommen :wink:

df6ih: Wenn du jetzt so vor dich hin simst ... welche Karte nutzt du dafür ? Also welches Netz / Tarif und all sowas ?

also ich sitze im hohen norden schwedens im wohnwagen mit nem deutschen vodafone-handy, incl. flat, die mir aber hier oben nix nuetzt. im GSM_Shield steckt ne telia karte vom exmonopolisten schwedens. ist ne bezahlkarte, die ich jederzeit von meinem schwedischen bankkonto innerhalb von 2 min. aufladen kann. kurz vor dem ende der karte kommt ne sms, dass die kohle alle ist. koennte aber auch von vodafone ne partnerkarte fuer kleines geld einsetzen, bin vertragskunde bei vodafone.

mein internet laeuft fuer 99 SEK/monat mit 2 GB volumengrenze auf ner telia-karte (vertrag fuer ein jahr) ueber den mitgekauften usb-stick, der in einem minirouter von 7links (pearl.de fuer 29 euronen) steckt. der router erkannte erst nach einem software-update alle meine verschiedenen usb-sticks. soviel zu meiner hiesigen hardware

also internationale, netzuebergreifende testbedingngen. bin echt happy und meine ideen fuer anwendungen stapeln sich schon, mehr ideen als zeit :fearful:

erste anwendung wird fernabfrage fuer innen u. aussentemp am wohnwagen, dann heizung per sms ein u. ausschalten, lade- entladestrom der batterie messen, akkuspannung anzeigen....habe schon alle baugruppen liegen, relais, touchscreen, temp-fuehler, strom fuehle...

alle infos die ich brauchte aus dem netz gesaugt, etwas nachgedacht und fertig.

klasse projekt, danke an alle arduinos, werde versuchen meinen beitrag fuer die gemeinde einzubringen. hoffe ihr koennt damit etwas anfangen.

also haut rein jungs (und maedels natuerlich auch, falls hier vertreten)

gruss waldschrat

weitere positive neuigkeiten...

bisher musste ich, wie viele andere auch, die hier im netz darueber klagen, den sim900 mit hand per knopfdruck starten.

aber es geht auch anders.

kleine aenderung in: GSM_Shield.h

//#define GSM_ON 8 // connect GSM Module turn ON to pin 77 original mitgelieferte software

define GSM_ON 9 // connect GSM Module turn ON to pin 77 von mir geaendert (im netz gefunden !!!)

//#define GSM_RESET 9 // connect GSM Module RESET to pin 35 original mitgeliefert

define GSM_RESET 8 // connect GSM Module RESET to pin 35 von mir geaendert aber nicht geprueft, aber pin 9 fuer ON

auf: http://www.seeedstudio.com/wiki/GPRS_Shield pinMode(9, OUTPUT);

ein danke von hier aus...

und nun geht es grundsaetzlich so wie man das eigentlich erwartet...

ob der GSM_RESET nun auf pin 8 richtig ist weiss ich aber noch nicht

gruss waldschrat