IDE 1.8.13 kann nach neuinstallation nicht geöffnet werden.

Hallo zusammen,
ich bin neu hier, habe mir einen Funduino (Arduino Nachbau) Mega 2560 gekauft mit dem ich auch gleich Probleme hatte. Er wird vom Rechner richtig erkannt, aber ich konnte keinen Sketch hochladen, ist wohl ein bekanntes Problem, da ist ein Fehler auf dem Board. Mir wird ein neues zugeschickt.
Jetzt zu meinem Problem:
ich nutze Linux Mint 19.3, durch die X Versuche etwas zum Board zu senden habe ich mir die IDE irgendwie zerschossen. Zuerst hatte ich die 1.8.12 installiert und nach etlichen Versuchen die .13 .
Jetzt blinkt beim starten der IDE nur kurz das Fenster auf und nichts passiert.
Ich habe mehrfach versucht über die uninstall.sh zu deinstallieren klappt aber nicht.
Da ich nicht über apt installiert habe, klappt natürlich auch das deinstallieren darüber nicht.
Vermutlich sind noch irgendwo auf dem Rechner Dateireste die so nicht gelöscht werden können.
Ich habe auch die beiden Programmordner vom Rechner gelöscht aber irgendwo muss trotzdem noch ein Rest vorhanden sein.
Ich bin kein Linux Crack, aber nutze es schon ein paar Jahre und komme auch mit dem Terminal einigermaßen
klar.
Es wäre super, wenn mir wer einen Tipp geben könnte, damit ich dieses Problem beseitigt habe, bis das neue Board kommt.
Jetzt schon einmal danke dafür!
Gruß an alle und immer schön gesund bleiben!

proetter:
Jetzt blinkt beim starten der IDE nur kurz das Fenster auf und nichts passiert.

Ach da war doch was...
Vielleicht eine Idee:
Tommys Lösung aus dem Nachbarforum:
https://www.arduinoforum.de/arduino-Thread-Arduino-IDE-läuft-nicht-mehr

Ds ist aber schon ein "uralter" Fehler vom Juni. Die Datei für den Boardmanager ist seit damals gefixt.
Das dürfte heute nicht mehr die Ursache sein.

Bei LInux gibt es oft Problewme mit den IDE aus den Linux-Repositories. Besser die Originale direkt von arduino.cc installieren.

Gruß Tommy

Hallo,

nimm von hier das Linux Downloadpaket, entpacken, install.sh starten und ggf. die Rechte für den USB Port für sich korrigieren.

sudo chmod a+rw /dev/ttyACM0

Mach gleich eine richtige Portable daraus, erstelle vorm ersten starten der IDE einen Ordner "portable" im Hauptverzeichnis "arduino-1.8.13".

Hallo,
zuerst besten Dank für eure schnellen Antworten.
Ich habe wahrscheinlich nicht genau genug beschrieben. Die IDE habe ich nicht aus den Linux-Repositories, sondern, wie von Tommy empfolen direkt von arduino.cc. In den Repositories sind halt oft alte Programmversionen,
deshalb versuche ich meist neuere Versionen zu bekommen.
my_xy_projekt , der Link zum Nachbarforum war schon informativ, aber da handelt es sich offenbar um einen Windows Rechner, aber die Beschreibung des Fehlers klingt ähnlich. Ich habe bei meiner orientierungslosen Rumprobiererei auch mal den Boardmanager auf gemacht, ich kann nur nicht mit Sicherheit sagen dass der Fehler genau danach auftrat.
Tommy, die beiden von dir im Nachbarforum angebotenen Dateien kann ich ja nicht verwenden, aber ich denke für Linux gibt es etwas ähnliches.
Was ich nicht ganz verstehe ist, wenn ich die IDE mit uninstall.sh deinstalliere und den Programmordner Lösche,
dann die tar. wieder neu entpacke und installiere (mit install.sh) und der Fehler ist immer noch da.
Da kann doch nur irgendwo noch ein Fragment das Deinstallieren überlebt haben.
Fragt sich nur was und wo.
Übrigens kann ich auch etwas positives berichten, die Leute von Funduino waren super schnell, gestern gegen Mittag da angerufen, heute schon das neue Board in der Post!
Habe es gleich mit einem Windows System ausprobiert, klappt, der erste Sketch läuft!
Ich würde aber trotzdem gerne den Fehler auf meinem Linux System beseitigen.
Gruß an alle.

Hallo,

wegen der IDE. Ich würde in einem Linux Mint Forum fragen. Was ich jedoch sagen kann, durch wiederholten Upload(versuch) zerschießt man sich keine Software. Das ist gegen jede Logik.

Wenn Du etwas Spaß an bash-Code hast: In install.sh ab Zeile 126 findet das Uninstall statt.
Ich habe da auf die Schnelle nicht entdecken können, dass die lokale Konfiguration ~/.arduino15 auch gelöscht würde.

Schmeiß die mal auch noch weg - vielleicht hilft es.

EDIT: Bei mir ist es ein Ubuntu - das sollte aber nix ausmachen.

wno158:
EDIT: Bei mir ist es ein Ubuntu - das sollte aber nix ausmachen.

Macht es nicht.

@TO ja, ich überlas das MINT.
Das Verzeichnis Arduino15 im lokalen User einfach mal umbenennen und die Installation wiederholen.
Berichte.

Hallo,
ich kann eine weitere Erfolgsmeldung abgeben, die IDE klappt wieder!
wno158, dein Tipp war richtig, ich habe über das Terminal die .arduino15 gelöscht, habe dann die arduino-1.8.13
installiert die IDE geöffnet und es funktioniert, das Board wird auch erkannt, einen Skatch habe ich zwar noch nicht hoch geladen, mach ich aber gleich noch.
Fragt sich nur wodurch der Fehler ursprünglich entstanden ist.
Gibt es eine Stelle wo man den Fehler in der install.sh melden kann?
Das sollte gefixt werden.
Auf jeden Fall bedanke ich mich bei allen die mir hierbei geholfen haben, das ging schnell und war effektiv !

Gruß an alle

Schön - danke für die Rückmeldung!

proetter:
Fehler in der install.sh

Na ja, ich glaube, da gibt es unterschiedliche Ansichten über "Fehler".
Sehr viele Linux-Programme legen im Home-Verzeichnis des Nutzers (versteckte) Verzeichnisse an, um Betriebsdaten und Einstellungen abzulegen. Teilweise werden solche Dateien auch zum Customizing durch den Nutzer selbst verwendet - ob man die dann so einfach entfernen sollte...

Grundsätzlich wäre m.E. der Weg zur Fehlermeldung hier zu finden.
Disclaimer: In den Guidelines steht auch was von "Search existing pull requests and issues to be sure it hasn't already been reported".

Also da würde ich auch intervenieren, wenn ein Installationsprogramm ungefragt was im meinem home löscht. Soviel Systemkenntnis kann man wohl von einem UNIX-User verlangen, dass er für eine saubere Neuinstallation gegebenenfalls sein home händisch aufräumt.
Ich könnte dort ja spezielle platform.txt und ähnliches haben, die ich nicht verlieren möchte - ja ich habe Backups :wink:

Gruß Tommy

Ok, ok,
ihr habt beide recht, manchmal ist man auch nur ein bisschen blöd!
Ich hatte manuell nach verbliebenen Ordnern und Dateien gesucht, hatte aber nichts gefunden. Im Terminal
habe ich die .arduino15 mit cd aufgerufen, da wurde sie auch angezeigt. Dann bin ich da wieder raus und habe sie gelöscht, danach konnte ich neu installieren.
Als ich im Home Verzeichnis nachgesehen habe, hatte ich vergessen die verborgenen Dateien anzeigen zu lassen,
wie doof!
Trotzdem fände ich es nicht verkehrt unter der uninstall.sh eine read my mit einem entsprechenden Hinweis auf die
.arduino15 einzufügen.

Gruß Wilfried

Ein Hinweis wäre ok, ein löschen nicht.

Gruß Tommy

proetter:
ihr habt beide recht,

Intervention! :wink:
In #7 schon stand, das das Verzeichnis umzubennen ist.
Ich nehme mich also als +1 - macht drei....

entsprechenden Hinweis auf die
.arduino15 einzufügen.

Meinst Du das:
https://www.arduino.cc/en/hacking/preferences

Hallo,

ich sehe das nachwievor anders. Nur durch Uploadversuche kann man sich die IDE nicht zerschießen ...

Jetzt zu meinem Problem:
ich nutze Linux Mint 19.3, durch die X Versuche etwas zum Board zu senden habe ich mir die IDE irgendwie zerschossen. Zuerst hatte ich die 1.8.12 installiert und nach etlichen Versuchen die .13 .
Jetzt blinkt beim starten der IDE nur kurz das Fenster auf und nichts passiert.
Ich habe mehrfach versucht über die uninstall.sh zu deinstallieren klappt aber nicht.
Da ich nicht über apt installiert habe, klappt natürlich auch das deinstallieren darüber nicht.
Vermutlich sind noch irgendwo auf dem Rechner Dateireste die so nicht gelöscht werden können.
Ich habe auch die beiden Programmordner vom Rechner gelöscht aber irgendwo muss trotzdem noch ein Rest vorhanden sein.

Laut meiner Meinung nach wurde das alles etwas falsch dargestellt.
Deswegen finde ich die Diskussion um die uninstall.sh usw. etwas merkwürdig und fehl am Platz.
Ich hoffe der TO hat daraus wenigstens etwas gelernt.

Hallo zusammen,

my_xy_projekt, auf deinen Hinweis in #7 habe ich ja die .arduino15 gelöscht, danach funktionierte die IDE ja wieder.
Habe mir deinen Link angesehen, kann aber nichts damit anfangen. Wie ich anfangs schon schrieb, bin ich kein
Linuxcrack. Die .arduino15/preferences.txt habe ich mir angesehen kann da aber auch keinen Hinweis finden.
Mittlerweile habe ich eine neue Situation, gestern hab ich die IDE ausprobiert, funktioniert und habe aber nichts weiter gemacht als die Grundeinstellungen für das Board. Heute will ich sie wieder öffnen, der selbe Fehler wie gestern, Fenster blinkt kurz auf und nichts passiert. Habe dann die IDE deinstalliert, .arduino15 umbenannt, IDE neu installiert, geht einmal
wieder, wenn ich sie dann schließe und wieder öffne klappt es wieder nicht!
Entweder bin ich zu blöd, mit meinem System stimmt was nicht, oder in der IDE ist ein Fehler.
Ich werde das gleich noch mit einem anderen Linux Rechner Probieren, bin gespannt.
Doc_Arduino, ich habe mich da wohl falsch ausgedrückt, ich glaube auch nicht dass ich durch die vielen Uploadversuche die IDE beschädigt habe, ich vermute ich habe irgend eine falsche Einstellung gemacht.
Das sollte aber nach einer Neuinstallation behoben sein, ist es aber irgendwie nicht.
Wie gesagt, ich probiere es gleich noch mit einem anderen Rechner.

Gruß Wilfried

Hallo Wilfried,
ich muss da my_xy_projekt in Schutz nehmen. Das mit dem Löschen kam von meinem Mist, er hatte in #7 (was besser ist) Umbenennen vorgeschlagen.

Kannst Du das Verzeichnis, so wie es jetzt nicht geht, mal zippen und hier anhängen? Das würde ich mir (auch kein Crack, aber ein klein wenig vorbelastet) doch gerne mal ansehen.

proetter:
my_xy_projekt, auf deinen Hinweis in #7 habe ich ja die .arduino15 gelöscht, danach funktionierte die IDE ja wieder.

Das mit dem, was ich angeraten habe, ist geklärt.

ABER! NICHTS hier veröffentlichen/reinstellen/anhängen, was nicht vorher überprüft wurde!
Bitte keine komplette Kopie des .Arduino15 als ZIP einstellen, solange Du nicht weisst, was da drinne steht.

Mittlerweile habe ich eine neue Situation, gestern hab ich die IDE ausprobiert, funktioniert und habe aber nichts weiter gemacht als die Grundeinstellungen für das Board. Heute will ich sie wieder öffnen, der selbe Fehler wie gestern, Fenster blinkt kurz auf und nichts passiert. Habe dann die IDE deinstalliert, .arduino15 umbenannt, IDE neu installiert, geht einmal

Ok.
Dann jetzt wieder von vorn.

Benenne das .Arduino15 um in .Arduini15.old
Das Verzeichnis wird neu angelegt, wenn Du die IDE startest.

Ich gehe davon aus, das die IDE jetzt startet. Wenn nicht, dann hier nicht weiter machen - nur berichten.

Die IDE startet problemlos.
Dann nacheinander Änderungen durchführen - Schritt für Schritt!(!) Und nach jedem Schritt die IDE beenden und neu starten.
Das Ganze wiederholst Du, bis der Fehler erneut aufrtritt.
Benenne jetzt - also erst wenn der Fehler aufgetreten ist(!) das Verzeichnis .Arduinio15 in .Arduino15.001 um.
Starte die IDE und mache die Äderung, die Du als letztes vorhin gemacht hast.
Beende die IDE und starte diese erneut.
Geht?
Dann den vorletzten Schritt noch dazu - und so weiter, bis nicht mehr geht.
Zustand umbenennen in .Arduino15.100
Geht nicht?
Dann den Stand merken, indem Du .Arduio15 umbenennest in .Arduino15.200

Jetzt kannst Du - nach einem Neustart der IDE - zumindest grundlegend weiter arbeiten.
Über den Rest machen wir uns Gedanken, wenn es soweit ist.

Hallo zusammen,
erst einmal besten Dank für eure Geduld und eure weiteren Antworten.
Ich kann folgendes berichten:
Neuer Rechner, fast jungfräuliches Linux Mint 20 , IDE von arduino.cc runter geladen, Ordner
Arduino im Homeordner erstellt, arduino-1.8.13-linux64.tar.xz hinein kopiert und da entpackt, Ordner arduino-1.8.13
geöffnet, doppelklick auf install.sh über “ausführen im Terminal” installiert, alles geschlossen, IDE über Desktopp Icon
gestartet, geht! Nichts in der IDE verändert und wieder geschlossen, versucht sie wieder zu öffnen, geht nicht.
Wie gehabt Fenster blinkt auf und nichts passiert.
.arduino15 umbenannt, IDE neu gestartet, geht einmal, neuer Ordner .arduino15 wurde erstellt, IDE wieder geschlossen und neu gestartet, wie gehabt Fenster blinkt auf und nichts passiert.
Wie gesagt, ich habe in der IDE nichts verändert!
Auf meinem ursprünglichen Rechner das gleiche Bild, Datei umbenannt, geht einmal und dann wieder nicht.
Ich glaube jetzt nicht mehr, dass der Fehler von meinem Rechner kommt.

Gruß Wilfried

proetter:
erst einmal besten Dank für eure Geduld und eure weiteren Antworten.

Wenns weiter nichts ist... - keiner muss, alle können :wink:

.arduino15 umbenannt, IDE neu gestartet, geht einmal, neuer Ordner .arduino15 wurde erstellt, IDE wieder geschlossen und neu gestartet, wie gehabt Fenster blinkt auf und nichts passiert.

Das hört sich eher nach Berechtigungen an - und ich will mich dran erinnern, das das unter Ubuntu auch Thema war.

install.sh als SU ausgeführt?