Ist das Kabel Kaputt ?

Hallo, ich habe mir ein GSM Modul SIM900 Bestellt, Jetzt habe ich festgestelt das ein kabel nicht verbunden ist, ist dieses abgebrochen oder nur nicht verbunden, ich will jetzt nicht mit gewallt rangehen und wollte zur sicherheit einmal fragen

Warum sollte das kaputt sein ?
Du musst den Stecker nur in die dafür vorgesehene Buchse stecken.

Und Frage, ist es da Modul, welches du im anderen Thread auch nutzt ?

Dann ist es ein Shield. Wo ist dein Problem ?

Ich dachte shield ist es wenn man es direkt mit dem Arduino Verbinden kann, Bin allerdings neu zu Arduino also weiß es nicht genau.

p.s. Ist es normal wenn ich Das kabel nicht fest bekomme selbst mit etwas gewallt ?

Enreeper:
Ich dachte shield ist es wenn man es direkt mit dem Arduino Verbinden kann, Bin allerdings neu zu Arduino also weiß es nicht genau.

Da denkst du richtig.
Es sind doch auch Buchsen und Stiftleisten drauf, die zum direkten verbinden gedacht sind.

Poste doch mal einen Hyperlink des Sim900. Einen Hyperlink zum anklicken, wo du es gekauft hast.

Und Kabel jetzt ok ?

p.s. Kabel ist immernoch nicht drauf, will es nicht kaputt machen

Was verstehst du an einem Hyperlink den man anklicken kann, nicht ?

hier Habe ich Das SIM900 gekauft

Ok....so wie ich das erkennen kann, hat das Board keine Stiftleisten, um es auf den Uno zu stecken.

Für mich ist es kein Shield, würde es reklamieren und zurück senden.

Man kann es aber auch mit Kabeln verbinden.

an sich stört es mich nicht das ich es mit kabeln verbinden muss, solange es Funktioniert, das einzige problem das ich derzeit habe ist das ich das kabel nicht befestigt kriege, aber dafür finde ich bestimmt eine lösung,

ansonsten Danke für die Hilfe :slight_smile:

Gerne.....
Aber bitte gewöhne dich daran, die Shifttaste häufiger (immer wenn es angebracht ist) zu nutzen.
Ich hoffen nicht, die ist defekt. :wink:

So ist dein Text schwer zu lesen.

Von was für Kabeln sprichst Du?

Gruß Tommy

Hat sich schon erledigt, es Ging um das antennen kabel

Ach und das Antennenkabel muss man kräftig draufdrücken, es muss hörbar einrasten.

Enreeper:
Ich dachte shield ist es wenn man es direkt mit dem Arduino Verbinden kann, ...

Das ist eigentlich auch so, das Shield müßte man auf einen UNO stecken können. Dazu müssen unten aus dem Shield genügend lange Kontakte herausschauen. Auf den Fotos von AZDelivery ist das aber nicht so, weshalb sie Dir möglicherweise Schrott verkauft haben.

Foto mit UNO - MP3-Player - Entwicklungsplatine als Shield übereinander:

Enreeper:
p.s. Ist es normal wenn ich Das kabel nicht fest bekomme selbst mit etwas gewallt ?

Eigentlich sollte das Kabel auch festgesteckt geliefert werden. Möglicherweise passen ja Stecker und Buchse nicht zusammen.

Bitte setze Dich ggf. mit AZDelivery in Verbindung, zu mir waren die ganz nett.

Hi,

auf dem Foto erkennt man neben den Buchsenleisten die Plätze zum anlöten von Steckerleisten, die nach unten schauen sollten. Ungelötet ist man flexibler, aber nicht jeder kann/will löten.

Gruß André

SpaghettiCode:
Hi,

auf dem Foto erkennt man neben den Buchsenleisten die Plätze zum anlöten von Steckerleisten, die nach unten schauen sollten. Ungelötet ist man flexibler, aber nicht jeder kann/will löten.

Gruß André

Dann kann man dem TO nur wünschen, das die in der Lieferung dabei waren.

Das Shild von AZ Delivery ist ein bischen beschiss. Man muß an dieses "Shild" erst zwei Reihen dieser Pfostenstecker drannlöten, dass man es auf einen Arduino Uno stecken kann. Man sieht ja auf der Abildung die freien Lötaugen neben den Steckreihen. Man bekommt, wenn man bei AZ Delivery für etwa 9,- Euro einen Uno bestellt, diese Steckleisten zum einlöten im SIM900 mitgeliefert. Leider werden sie nicht beim SIM900 Shield mitgeliefert. :frowning: Und um diese Dinger dann im Shield einzulöten, braucht man einen Lötkolben mit einer sehr feinen Spitze, sonst verschmort man alles drum herum und bringt das Lötzinn an viele Stellen, wo es nicht hingehört. Also man sollte auch ein wenig Ahnung vom richtigen löten haben, dass man trotz Platzmangel keine kalten Lötstellen produziert und nicht alles drum herum verbrennt. :confused:

Und ja, der Antennenstecker geht seeeeehr streng drauf. Man muss schon deutlich viel Druck drauf geben, dass er einrastet, man sollte dabei sicher sein, dass man den Stecker richtig positioniert, bevor man ihn fest drückt. Also mit Gefühl und trotzdem mit Druck. :frowning:

Achtung, man darf diese Platine nicht mit den 5 Volt vom Uno versorgen, denn das Simm900 braucht beim Verbindungsaufbau 2 Ampere. Das ist eine viel zu große Last für den Spannungsregler vom Uno. Ich habe auf den Uno das SIM900 Shield gesteckt und auf das Shield dann ein Shield zum anstecken von Senoren. Über dieses Sensorenshield kann man dann alles mit 5 Volt versorgen.

Franz

PS: In dem Thema hier, gibt es noch einige Infos von mir dazu. Ich hatte mich da schon durchgearbeitet.

Und um diese Dinger dann im Shield einzulöten, braucht man einen Lötkolben mit einer sehr feinen Spitze, sonst verschmort man alles drum herum und bringt das Lötzinn an viele Stellen, wo es nicht hingehört.

Da muss ich ernsthaft Bedenken/Widerspruch anmelden.

Hier mal ein beispielhaftes Set Lötspitzen
Meine bevorzugte Spitze ist eindeutig die dort als T-3C bezeichnete.
ca. 3mm Durchmesser, schräger Schnitt

Und das ist nun wahrlich nicht die feinste aus dem Set.

Selbst SMD Bauteile löte ich damit, z.B. die Flashbausteine auf ESP Boards.
Oder µC usw.

Die ist ist auch ganz gut für solche Steckleisten geeignet.
Evtl. sogar etwas zu klein dafür.
Wenn ich viele solcher Leisten löten muss, wechsel ich auf die größere mit gleicher Form.

Was du auf dem Bild nicht siehst, ist die Tatsache, dass einige dieser Lötstellen rechts und links sehr eng eingebaut sind und der Abstand zur nächsten Lötstelle auch keine km beträgt. Ich rede nicht von unlösbar, aber von sehr eng. Ich habs ja auch gelötet, sogar schon zwei von diesen Platinen. Aber ich habe auch schon ein paar millionen Lötstellen auf dem Tacho. Ich sage nur ein ungeübter, oder gar Anfänger kockelt da einige Bauteile in direkter Nachbarschaft an. Und ich habe diese Lötspitzen die du da aufzeigst. Das ist noch das nächste. Ich glaube nicht dass sich jemand eine Lötstation für viel Geld kauft um eine 20,- Euro Platine mit diesen Steckern zu bestücken. Deshalb sage ich wenn er das machen will, sollte es löten können, auf verdammt wenig Platz. Wo diese Lötspitze kaum dazwischen passt. Die verwendete Spitze war 1mm und der Platz von der Lötstelle zum Spannungsregler wie auch zur gelben Steckerleiste war auch 1mm. Zwischen den Lötpunkten sind vielleicht 2mm. Da sollte man löten können und das richtige Werkzeug haben. Man sieht sogar am Spannungsregler dass da noch das Flussmittel klebt, weil ich da einfach seeeeehr nahe dran war :slight_smile: Das Foto ist eine Makroaufnahme, desshalb schaut das hier so geräumig aus. :slight_smile:

Franz

2mm

1/10" ~ 2,54mm

Das Loch ist aber wirklich recht eng für die von mir empfohlene Spitze!
Da muss ich doch wohl zustimmen.

Also ändere ich meine Empfehlung auf Meißel z.B. T-2.4D .