Ist mein SSR defekt?

Hallo

Ich habe einen Solid State Relais. Omron 1565E 240VAC

Dass man den nur an Wechselstrom Geräte anschließt habe ich ja nun schon erklärt bekommen. Eine genaue Anleitung wie ich ihn anschließe habe ich nicht gefunden so habe ich es einfach ausprobiert. Es gibt zwei Anschlüsse für das zu schaltende Gerät und drei für die Steuerung. DC+, DC– UND Channel. Also 5V und GND ist noch nachvollziehbar. Channel habe ich an einen Arduino UNO Pin gelegt und kann ihn darüber steuern. Das zu schaltende Gerät ist eine Glühbirne, naja Hallogen-Glühbirne. Die fungiert vorübergehend als Heizung für meine Gährbox (Brotbäcker). Ich hatte mich beim Ausprobieren gewundert, dass ich den Port auf LOW setzen muss damit das Gerät eingeschaltet wird und HIGH um es auszuschalten. Das hat mich gewundert. Aber es hat funktioniert. 3 Tage. Und als mein Sauerteig gerade anfing fiel das Ganze aus. Naja, nicht alles. Die Temperatursteuerung lief aber die Temperatur fiel und fiel. Die LED am SSR leuchtete und somit war die Lampe ja an. Ich habe lange Zeit nicht bemerkt, dass die Lampe plötzlich nicht mehr an ging. Ich dachte zuerst jemand hätte irgendetwas an den Kabeln umgesteckt. Ich habe alles überprüft und die Lampe blieb aus. Ich habe dann wieder meine Testschaltung mit einer LED gebaut um den SSR zu testen. Da es keine Wechselspannung war ging er nur an, aber dann nicht mehr aus. Zeigte aber, dass alles irgendwie ok war.

Nun habe ich nachgemessen. Der Strom schwankt nun zwischen 135, dann 10, dann 45, Dann mal wieder 135. Aber die 230 erreiche ich nicht. Das könnte auch der Grund sein, dass die Halogenlampe hin und wieder ganz leicht aufgeblitzt ist.

Gehe ich recht in der Annahme, dass das Ding hin ist? Ich habe noch einen zweiten davon, der verhält sich genauso.

Habt ihr eine Idee ob das tatsächlich so ist? Vielleicht habt ihr ja auch eine Idee welches Relais besser geeignet ist. Ich möchte mich ungern auf Wechselspannung festlegen. Aber ohne das mechanische Klicken sollte es schon sein.

Vielen Dank Klüsi

Ich hatte mich beim Ausprobieren gewundert, dass ich den Port auf LOW setzen muss damit das Gerät eingeschaltet wird und HIGH um es auszuschalten

Low-aktive Ansteuerung ist in der Elektronik völlig normal

Uhhhh

Wie peinlich. Ich habe versucht den Port um zu legen. Dazu habe ich das USB Kabel angeschlossen und siehe da, alles funktioniert wieder. Anscheinend waren die Batterien fast leer. Jetzt läuft wieder alles.

Sorry. klüsi

Hi

Wie schon geschrieben wurde, ist Low-Aktiv in der Elektronik nicht ungewöhnlich. Einzig, daß Du was AN schalten musst, um draußen etwas AUS zu bekommen, kann einem einen Knoten ins Hirn zaubern.

Um Das zu verhindern, mache ich es mir einfach - ich packe die nötigen Zustände in Variablen. boolean _AN=LOW; boolean _AUS=!_AN;

Wenn Du auf HIGH-Aktiv umstellst, musst Du nur im Sketch die Zeile in boolean _AN=HIGH; anpassen, das _AUS wird aus dem _AN generiert (durch Negieren).

Dann im Sketch digitalWrite(pinSSR,_AN); und man liest, was hier passiert, wobei einem egal sein kann, ob das AN nun ein LOW oder ein HIGH am Pin erzeugt.

Damit das SSR nicht kurz in setup() anzieht, muß Dieses zuerst auf _AUS geschaltet werden, bevor man den Pin auf OUTPUT setzt. Sonst hast Du von dem Zeitpunkt pinMode(pinSSR,OUTPUT); bis zu dem Zeitpunkt, wo Du den Pin '_AUS'-schaltest digitalWrite(pinSSR,_AUS); das SSR durchgeschaltet - was mindestens unschön ist, wenn's nicht sogar sehr stört!

Also 1. digitalWrite(pinSSR,_AUS); 2. pinMode(pinSSR,OUTPUT);

Dann ist's auch egal, ob das Relais Low- oder High-Aktiv ist, Es klappert Nichts beim Start (wobei ein SSR selten klappert ;) )

MfG

PS: Schön, daß Du Deinen Fehler selber gefunden hast und noch schöner, daß Du uns daran teil haben lässt!

Steuerst du das SSR mittels PWM? Grüße Uwe

kluesi: Ich dachte zuerst jemand hätte irgendetwas an den Kabeln umgesteckt.

Ich hoffe nicht Du hast das Ding nur auf ein Breadboard/Experimentierplatine gesteckt.

kluesi: ..... Nun habe ich nachgemessen. Der Strom schwankt nun zwischen 135, dann 10, dann 45, Dann mal wieder 135. Aber die 230 erreiche ich nicht. Das könnte auch der Grund sein, dass die Halogenlampe hin und wieder ganz leicht aufgeblitzt ist. .....

Und was genau willst du uns damit sagen ? Wo genau hast du den "Strom" gemessen ?

Oder meinst du mit 230 gar die Spannung ? Dann ist das mit deinem gemessenen Strom großer Quatsch.

Du solltest dann mal genau zwischen Strom und Spannung unterscheiden. Und mal die Grundlagen lernen, damit du uns genau erklären kannst, was du meinst.

Z.B. auch genau angeben, wenn es Strom (Ampere) ist, wieviel A oder mA, wenn es Spannung (Volt) ist, wieviel V du gemessen hast.