Kann mir mal jemand helfen, welches Reed Relais ich hier benötige?

Hallo, ich möchte gern diese Steuerung nachbauen: http://www.sporez.com/honeyjar/?p=347

Leider steht da nur Reed Relais 5V NO, bei Reichelt gibt es aber diverse 5V Relais, u.a.: - Reedrelais, 5V, 1 Schließer mit Diode, 1A - Reedrelais, 5V, 1 Wechsler, 0,25A, Ri= 200 Ohm

Spielt das ne Rolle oder kann ich da jedes x-beliebige nehmen? Ich habe noch 2 ReedRelais bei mir rumliegen, die sehen allerdings anders aus wie in der Beschreibung, würden die auch funktionieren? http://www.reichelt.de/Reedrelais-Magnete/SIL-7271-D-5V/index.html?;ACTION=3;LA=444;GROUP=C31;GROUPID=3291;ARTICLE=27672;START=0;SORT=artnr;OFFSET=16;SID=29TO4hPn8AAAIAAE4iQNM400dc3a59b7b7f9cb3fd918d9ab138b8

Gruß Thorsten

Hallo,

das ReedRelais die Du hast, sollten funktionieren :) Spulenwiderstand 500Ohm: I=10mA, (erlaubt sind 40mA/Pin). Die benötigte Freilaufdiode ist auch schon eingebaut. Das Relais muss also richtig gepolt werden (auf der Arduino-Seite).

Viele Grüße, Alex

Hi

Eig sollte jedes Relais gehen, welches mit 5V betrieben wird und der Strom bis es schaltet nicht zu hoch sein muss. Weiß nicht ob das Relais welches du hast nicht evtl zu viel Strom zieht, kannst du aber auch einfach mal testen :wink:

MFG, Robdeflop®

alx: Hallo,

das ReedRelais die Du hast, sollten funktionieren :) Spulenwiderstand 500Ohm: I=10mA, (erlaubt sind 40mA/Pin). Die benötigte Freilaufdiode ist auch schon eingebaut. Das Relais muss also richtig gepolt werden (auf der Arduino-Seite).

Viele Grüße, Alex

Hört sich schon mla gut an, wieder 5 € gespart ;) Dass mein Relais nur 4 Beine hat während die im Link benutzten 8 Beine hat nix zu sagen? Wie finde ich heraus wierum ich polen muss? Datenblatt?

Gruß

Robdeflop: Hi

Eig sollte jedes Relais gehen, welches mit 5V betrieben wird und der Strom bis es schaltet nicht zu hoch sein muss. Weiß nicht ob das Relais welches du hast nicht evtl zu viel Strom zieht, kannst du aber auch einfach mal testen ;)

MFG, Robdeflop®

Ok danke. Worst Case wäre dann nur, dass sich das Relais mit dem Arduino (ich glaube 40mA) nicht schalten lässt?

Hi

Ich wage mal zu behaupten dass sonst nix passieren kann, also nix anderes kaputtgeht. Aber soll sich am besten noch wer dazu äußern :D

MFG, Robdeflop®

Hallo, danke erst mal. Welchen Widerstand müsste ich denn zwischen ArdDigOut und dem Relais setzen? in dem Beispiel ist es ein 100Ohm Widerstand, würde der hier auch ausreichen? Steht das eigentlich in den Specs oder kann man das selbst ausrechnen? Danke

Hi

Uffffff, hmm sry, da kann ich dir wirklich net helfen^^ Braucht man überhaupt noch nen widerstand? oO

MFG, Robdeflop®

NO = normaly open = Schließer

für die, die es noch net wussten

und ein widerstand zwischen ardu und relais sollte möglichst klein sein da du damit ja den strom begrenzt und das relay ein bestimmen strom brauch um anzuziehn R =U/I = 5V/0,04A = 125Ohm

glaub das war mist :D

brauchst kein widerstand, Spule hat ja schon 500Ohm. Da kann nix passieren

alles klar, danke. Der bei mir vorhandene Relais ist ja ein Schließer, sollte dann also passend sein. Hat die integrierte Diode was zu sagen? Ansonsten würde ich mal sagen, dass der passt. Widerstandsberechnung ist auch nachvollziehbar, wofür brauch ich dann überhaupt einen, letztendlich sind ja die beiden Stromkreise durch das Relais eh getrennt voneinander?

Gruß Thorsten

hallo an alle.

Jetzt bringe ich wieder alles durcheinander:

Zur Ansteuerung des Fotoapparats brauchst Du nicht umbedingt ein Reedrelais. Alternatv funktionieren ohne Probleme: Open Kollektor NPN Transistoren oder opendrain N-kanal-FET ( dabei muß die Masse des Fotoapparts mit der Masse des Arduino verbunden werden. Einfach Spannung am Stecker des Fotoapparats messen und am - kontakt die Masse des Arduino anschließen). Optokoppler: jeder x-beliebige Typ mit Transistor-Ausgang. Den Emittor auf - anschließen. oder einen H11F1M da ist der AusgangsFET nicht gepolt und kann darum x-belibig angeschlossen werden.

Ein anderer Weg ist die Ansteuerung der Kammera über Infrarot. http://sebastian.setz.name/arduino/my-libraries/multi-camera-ir-control Damit kannst Du den Fotoapparat ohne Kabel ansteuern. Bei Canon einfach auf auf Selbstauslöser stellen und schon kannst Du über Infrarot auslösen.

Viele Grüße Uwe

Ich werfe mal wieder ein CMOS-IC in den Raum: Ich habe für genau diesen Anwendungsfall das 4066 erfolgreich getestet. Kostet wenig, schaltet schneller als jedes Relais, ist stromsparend und funktioniert mit auch 5 Volt.

Hallo,

das mit IR geht leider nicht, habe schon mit dem Sebastian gemailt. Für meine EOS passt die Frequenz leider nicht. Daher wollte ich das über den Switch machen.

Es ist ja nett, dass ihr noch weitere und teils bessere Ideen habt. Leider bin ich nicht ganz so tief im Thema drin, dass ich eure Vorschläge so ohne Hilfe umsetzen könnte. Ich les mir halt immer alles an, schau mir Tutorials an und versuch es dann nachzubauen. Damit fahr ich auch ganz gut, daher wollte ich es wie im entsprechenden Link umsetzen. Zudem habe ich wie gesagt die scheinbar passenden Relais schon da und muss keine neuen Bauteile ordern.

Grüße Thorsten

@sth77 Dein Vorschlag geht leider nicht. Du kannst kein CD4066 nehmen da dieser bei High eine Spannung gibt die den Eingang der Kammera kaputmachen kann. Du kanst einen CD40107 nehmen. Der hat einen Open Drain Ausgang und zieht den Kameraeingang auf masse ( so wie es ein Schalter tun würde). @ hast Du es mit IR schon versucht? Welches Kameramodel hast Du? Grüße Uwe

Meine EOS funktioniert noch... Man gibt durch die anliegende Spannung ja keinen Saft auf die Ausgänge, sondern brückt quasi nur 2 Pins. Das ist das gleiche Prinzip wie bei einem Relais. Oder missverstehen wir uns gerade?

Hi, habe die eos 450d. Habe schon diverse IR LEDs getestet, leider wird nie ausgelöst. Das Probelm hatte wer anderes wohl auch. Wäre natürlcih die ideale Lösung gewesen

Ich hab eine 350D und da funktionierts; Die Infos im Internet sind nicht eindeutig und gegensprüchlich. Grüße Uwe

@uwe: Könntest du mir nochmal erklären, warum du einen 4066er nicht benutzen würdest? Den kann man selbst zum shalten von Audio- und Videosignalen nutzen, da liegt meines Erachtens keine Spannung an den zu brückenden Pins an...

naja, das kann gut sein. Leider hats bei mir nicht geklappt...vielleicht ist auch der sensor meiner Camera defekt, das kann ich leider nicht testen, da ich keinen normalen IR Fernauslöser habe.

Hallo sth77

Hab's im ersten Moment nicht verstanden wie Du den 4066 verwenden willst.

Hab also mal das Datenblatt gut durchgelesen.

Es funktioniert wenn Du den Eingang eines Switches auf Masse legst und mit Control ein und ausschaltest. Das ist nicht die Verwendung die einem im ersten Moment einfällt. Dann ist das vergleichbar zum 40107; nur der 40107 ist kleiner ( 8 pin gegenüber 14) Du brauchst ja nur 2 Ausgänge.

Grüße Uwe