Kaputter Nano als FTDI Adapter benutzbar?

Hallo. Wie schon im Titel erwähnt ist meine Frage, ob ich nen Kaputten Arduino Nano (Bei dem der PC noch den FTDI Chip erkennt) theoretisch als FTDI Adapter verwenden kann.

Rein theoretisch müsst ich ja nur die Pins: VCC,GND,RST,RX,TX anzapfen, oder? Und eventuell den defekten Atmegachip auslöten?

Und falls ihr meint, das klappt: Was für ein Stecker/Buchsen-Typ (Relativ klein aber gut Lötbar) würdet ihr mir empfehlen, mit dem ich den "Eigenbau-Adapter" mit der Hauptplatine meiner Projekte (auf denen dann ein Arduino Pro Mini sitzt) verbinden kann?

MfG Stefan

Hallo,

also ohne in einen Schaltplan odgl. gesehen zu haben, würde ich meinen, dass ja die entsprechenden Leitungen vom FTDI zum Controller gehen müssen. Wenn Du den Controller aus- und an die passenden Anschlüsse Kabel anlötest, warum sollte das nicht gehen? IMHO könnte man das ruhig mal probieren.

Zum Stecker kann ich keinen Tipp abgeben, ich denke, das kommt auf Deine Gegebenheiten an. Ich benutze für solche Sachen gerne PSS 254/10G als Stecker und PSK 254/10W von Reichelt als Kupplung. Die habe ich mit 3, 5 und 10 Pins. Ich weiß aber nicht, ob die bei Dir passen.

Gruß, Ralf

Stefan, wenn du so filigranes Lötwerkzeug und gaaaanz Hände + Geduld hast, sollte das klappen. Kann dann ja auch entsprechende Pins von Nano nach aussen kappen und da den FTDI anlöten.

Filigran würd ich den nicht nennen :D Ist halt son Standartkolben (ZD-931)

Aber probieren tu ichs mal ;) Liegt ja sonst eh nur irgendwo in der ausschlacht-Ecke :D

MfG Stefan

Denn man tau - Versuch macht kluch !

Läuft (nach auslöten des Atmegas).... Nur der Autoreset will nicht, heißt ich muss immer genau timen wenn ich den Resetknopf drück :D

Verbunden hab ich des ganze so:

| Nano | Pro Mini | | - | - | | TX | TX | | RX | RX | | Reset | DTR |

Hab zwischen Reset und DTR auch schon mit nem Kerko wie oft geschrieben versucht, aber es klappt halt trotzdem nicht mit dem Autoreset :/ Naja: Hauptsach ich krieg irgendwie da erstmal was auf den Pro Mini :D

stevenart: Nur der Autoreset will nicht, heißt ich muss immer genau timen wenn ich den Resetknopf drück :D

Ich mache das eigentlich bei manuellem Upload-Reset immer so, dass ich nur per Auge-Hand-Koordination den Resetknopf im richtigen Zeitpunkt loslassen muss.

Also: - Reset-Knopf irgendwann gemütlich drücken und gedrückt halten - In der Arduino-Software den Upload starten - sobald im Fenster unten "Uploaden" angezeigt wird, den Reset-Knopf sofort loslassen.

stevenart:
Hab zwischen Reset und DTR auch schon mit nem Kerko wie oft geschrieben versucht, aber es klappt halt trotzdem nicht mit dem Autoreset

Hai,

also DTR geht an einen 100 nF Kerko, das andere Beinchen geht an den Reset-Pin des Controllers. Und dazu gehört natürlich noch der Pullup-Widerstand. Wenn Du das so hinbekommst, sollte auch der Auto-Reset gehen.

Ich hab’ mal ein Bild angehängt, auf dem man das sehen kann, die grüne Leitung vom DB9 ist DTR.

Gruß,
Ralf

IMG_2158.JPG