Komischer Effekt

Hallo,

ich habe hier einen sehr merkwürdigen Effekt.
Ich habe auf zwei Linuxrechnern (einen Desktop und ein Netbook) die Arduino IDE installiert, natürlich
in der selben Version. Beide Maschinen greifen via NFS auf den gleichen Sketchbookordner zu.
Ich hatte früher schon mal das Problem das bei der Selben Source unterschiedlich lange Compilate
entstanden. (funktioniert haben beide) Das lies sich immer erklären. Mal war ein älterer Linker im
Boot oder mal auch eine ander Compilerversion.
Jetzt war das eine ganze Zeit lang OK.
Heute habe ich einen älteren Sketch etwas geändert und das Phänomen ist wieder da.
Der Unterschied des zu flashenden Images sind 28 Byte.
Jetzt kommt aber das Merkwürdige : Es passiert nur wenn das Ziel der Mega 2560 ist.
Stelle ich irgendwas anderes ein UNO oder auch Mighty 1284 ensteht ein Image mit genau
der gleichen länge.
Was ist das denn schon wieder (funktionieren tut alles).

Ulli

Ich habe auf zwei Linuxrechnern (einen Desktop und ein Netbook) die Arduino IDE installiert, natürlich in der selben Version. Beide Maschinen greifen via NFS auf den gleichen Sketchbookordner zu.

Ich würde trotzdem erstmal auf Unterschiede in der IDE (libraries) tippen... Passiert vermutlich nicht mit jedem Sketch. In dieser Richtung könntest du es auch eingrenzen.

Ich habe auf zwei Linuxrechnern (einen Desktop und ein Netbook) die Arduino IDE installiert, natürlich in der selben Version.

Wie hast Du installiert? Mit dem Packet-System der Distribution? Oder direkt das tar.gz von arduino.cc heruntergeladen?

Ist auf beiden Rechnern die gleiche Distribution in der gleichen Version installiert? Sind beide 32bit oder 64bit?

Was sagt denn "avr-gcc -v"? Und was sagt "diff" zu den beiden Arduino Library Source Bäumen?