Kurze Schalter-fragen

Hallo alle miteinander,

aaaaalso ein Schlitten fährt gegen einen Taster und öffnet diesen. Da es relativ präzise (<=1mm), mit noch unbestimmer Kraft und ziemlich oft passieren soll, möchte ich gerne einen Mikroschalter/Schnappschalter verweden.

Ich wühl mich durch die Datenblätter und versteh nicht, welche in nun nehmen kann.
Es geht nur darum, ob der Schalter von seiner elektronischen Seite her zu dem Schalter passt.
Kraft/Maße sind erstmal unrelevant.

Ich weiss: Arduino 5v,40mA.

Gibt es überhaupt eine Mindestleistung bei der die Funktionieren?

Gehen diese beispielsweise: ?

https://www.buerklin.com/datenblaetter/G069000_TD.pdf

gruß

Ja

Hallo,
nimm die mit der gelben Rolle. Da kannst Du den Schlitten schön auffahren lassen.
Gruß und Spaß dabei
Andreas

Hallo,

also wenn der Schalter eine Weile durchhalten soll, dann fährst Du nicht direkt dagegen. Ein Schalter hat keinen Rammschutz. Dafür nimmste einen Rollenhebel-Schalter und positionierst ihn seitlich vom Schlitten im "Zielgebiet". Und an den Schlitten baust Du seitlich eine Art Rampe mit flacheren Winkel als 45°C. Dann schiebt der Schlitten der Rollenhebel sanft bei Seite bis er schaltet. Dann kann der Schlitten vorbei donnern wie er möchte, der Schalter bleibt ganz. Für und vor und zurück nimmste dann 2 Rampen am Schlitten.

Falls das nicht möglich ist, würde ich den Schalter mit einem Rammschutzbügel versehen. Wobei der Schalter noch sicher schaltet aber nicht komplett mechanisch brutal reingedrückt wird. Wie gesagt, das überlebt er nicht lange.

Ich weiß nicht, bei so mechanischem Zeug würde ich immer eine Gabellichtschranke nehmen, in die eine am Schlitten befestigte Lasche o.ä. reinfährt.
Bei den Schaltern habe ich immer das Gefühl, die Wiederholgenauigkeit ist nicht so das Gelbe vom Ei.

Der Trick ist, nicht umbedingt die billigensten Taster hierfür zu suchen. Ein solcher Rollenhebelschalter(-taster) kostet schnell mal 10€ von Panasonic. Da machste eigentlich nichts falsch. In der Industrie auch recht häufig zu finden.

Elekzon:
Ich weiss: Arduino 5v,40mA.
Gibt es überhaupt eine Mindestleistung bei der die Funktionieren?

Das sind Maximalwerte.
Kontakte haben die Eigenschaft mit der Zeit etwas hochohmig zu werden. Wenn sie mit einen sehr kleinen Strom beaufschlagt werden kann deser Übergangswiderstand zu Problemen führen. Da der Taster nur in der Endstellung betätigt wird und der schlitten die meiste Zeit sich nicht in der Endstellung befindet kannst Du den Pulup/pulldown-Widerstand so bemessen daß bei betätigten Endschalter 10mA fließen

Grüße Uwe