lange IIC-Leitung

Hallo, ich habe mit einen Arduino UNO einen IIC-Slave realisiert. Dieser wird von einen Raspberry als Master abgefragt. Dazwischen habe ich einen Pegelwandler.

Das ganze liegt jetzt noch mit kurzen Leitungen auf meinen Arbeitstisch und funktioniert einwandfrei.

Nun zu meiner Frage. Soll ich den Pegelwandler zum Raspberry ins Gehäuse packen und die 5V - Seite auf die lange Leitung (ca.6m) geben, oder umgekehrt.

Die Leitung ist geschirmt und hat eine niedrige Kapazität.

LG

Dann am besten mit der höheren Spannung übers lange Kabel.
6m ist aber schon ganz schön kritisch!
I2C ist doch für 20cm ausgelegt?!?

6m ist aber schon ganz schön kritisch!

Ich sage: Unmöglich!

Es gibt allerdings Expander/Leitungstreiber, welche solche Strecken überbrücken können.

Na ja, das war nicht ganz das was ich wissen wollte.

Ich hab zB an meiner Bewässerung eine IIC-Temperatur-Sensor mit ca. 10m Leitung und aktiven Pullups. das geht ohne Probleme, aber nur mit dem richtigen Kabel.

Ich möchte hier ein paar Argumente für oder gegen 5V auf der Leitung oder für oder gegen 3,3V auf der Leitung

Für 5V: weniger störanfällig als mit 3,3V

Es gibt I2C-Extender wie zB den P82B715 die die max Länge des Busses ca verzehnfachen. Dazu brauchst Du einen am Anfang und am Ende der Leitung. Außerdem gibt es I2C-Accelerator die aktiv den HIGH Pegel wiederherstellen (nicht nur über den Strom des Pullupwiderstandes). Darum kann die Leitungskapazität und damit die Kabellänge bzw Anzahl der Geräte am Bus größer sein.

Meiner Meinung ist die Busspannung bezüglich Leitungslänge unerheblich da die Schaltschwellen auf die Versorgungsspannung bezogen sind.

Grüße Uwe

Ja da bin ich auf der sicheren Seite und kostet auch nicht viel.

Hier noch ein Link mit einer übersichtlichen Schaltung

In der Zeichnung vermisse ich die 470R Widerstände vor dem P82B715 des unteren Slave.

Braucht man die nicht?

Braucht dann jeder Slave den P82B715 + Widerstände + Dioden?

Scheint ja so und würde auch Sinn machen.

In der Zeichnung vermisse ich die 470R Widerstände vor dem P82B715 des unteren Slave.
Braucht man die nicht?

Steht auch auf der Seite:

Remark: Cable bus pull-ups only fitted at the cable ends, not fitted to modules connected along the cable.

Wo Anfang und Ende ist und was ein Abzeig, ist evtl. Interpretationssache, je nach Geometrie.

Natürlich ist I2C-Bus (mit den 4k7 Pullups) und “lange Leitung” elektrisch was anderes, also brauchst du zwischen I2C-Slaves und “Leitung” immer einen P82B715

Sorry aber die Seite ist auf Suaheli oder sowas. Ich kann nur rudimentäres Deutsch und ein wenig Englisch...

Come on, das Englisch was ein FranzoseBelgier postet, solltest du raten können.

Wenn du dir das Datenblatt zum P82B715 durchliest, solltest du alles erkennen können, was du wissen möchtest.

Hier noch ein Beispiel, wie es aufgebaut werden kann.

So in der Art (Eigenbau) betreibe ich schon seit etlichen Jahren eine Steuerung (Relais und Leds) über ca. 20m fehlerfrei.

Also um sicher zu gehen, solltest du bei längeren Kabeln mit den Extendern arbeiten.

Es gibt auch Bausteine, da kann man auch mit einer höheren Spannung auf der langen Leitung arbeiten, z.B. den P82B96

Hallo ich habs jetzt aufgebaut,
es funktioniert über eine 6m verdrillte ungeschirmte Litze die ich auch noch zu einer Spule aufgewickelt habe.
Und ich habe nur Pullups auf der langen Leitung, sonst nirgends.

ar182: Hallo ich habs jetzt aufgebaut, es funktioniert über eine 6m verdrillte ungeschirmte Litze die ich auch noch zu einer Spule aufgewickelt habe. Und ich habe nur Pullups auf der langen Leitung, sonst nirgends.

Dann hoffe ich mal, dass keine großen Störquellen in der Nähe sind. Diese können schnell die Daten durcheinander bringen, auch wenn es jetzt funktioniert.

Ich hab extra das schlechteste genommen was ich finden konnte. Das mach man so wenn man was testet. :sunglasses:

Es freut mich für dich wenn es funktioniert, allerdings liegt das weit außerhalb der Spezifikation und damit sehr Störanfällig. Aber ok, kein Problem für mich. Du wirst es schaffen.

Gehe mal einen Schritt zur Seite, denn die stehst auf deiner Leitung.

Also wenns mit einer sehr schlechten Leitung im Entwicklungsstadium funktioniert, dann kann ich davon ausgehen, das es dann mit einer kürzeren guten Leitung sehr gut funktioniert.

Ich hoffe du hast das jetzt so verstanden.

Auf der Suche darüber gestolpert und da habe ich mich an den Fred erinnert

DS28E17 1-Wire®-to-I2C Master Bridge - Maxim