Lautsprecherkabel

Lohnt es sich die beiden Lautsprecherkabel miteinander zu verdrillen ?
Im Sinne der Abschirmung oder ist es besser direkt abgeschirmte Kabel zu verwenden ?

hi,

Verdrillte Adernpaare werden mit symmetrischen Signalen beaufschlagt, um am fernen Ende einer (längeren) Kabelstrecke die Differenz zwischen den Signalen der beiden Adern – mittels Transformator oder Differenzverstärker – bilden zu können und um damit das sendeseitige Signal bestmöglich am Empfangsort rekonstruieren zu können (Gleichtaktunterdrückung/CMR).

Quelle: Wikipedia

bei analogen signalen macht nach dieser erklärung wohl kaum sinn.

gruß stefan

Macht vieleicht Sinn wenn Du in einer extrem Elektrosmog - verschmutzten Gegend wohnst. zB wenn Du ohne den Verstärker einzuschalten schon einen Brummton in den Boxen hörst. Bein Mikrofonen oder anderen toquellen ist das anders. Da wird das signal ja noch verstärkt und darum sind Störungen auch lauter. Grüße Uwe

kann ich absolut bestätigen. wir haben in einer halle mit 45000m² etwa, ich weiß nicht, 100 - 120 brückenkräne von 200 bis 10000 kg mit entsprechenden motoren, und auch sonst einiges an peripherie. vor etwa 10 jahren hab' ich begonnen, visualisierungsbildschirme aufzubauen, von PCs versorgt. damals noch mit VGA-kabel bis 50 meter. was ich mit bildstörungen gekämpft hab... heute übersetz' ich die signale auf hochfrequent digital und übertrage sie per cat6, störungen weg. ich denke, bei analogen signalen solltest Du auf schirmung setzen, und es kommt viel mehr als man denkt darauf an, wo das kabel läuft. da machen oft 10cm weiter links mehr aus als die teuerste tüftelei.

gruß stefan