LCD ohne Shield anschließen

Hallo zusammen,

ich mache derzeit eine Ausbildung zum Technischen Assistenten für Informatik und wir sollen nun ein eitgenständiges Projekt mit einem Arduino ausführen. Jetzt habe ich mir diese und jene Gedanken gemacht was so basteln könnte. Welches Problem für dabei stehts besteht ist, dass mir das Geld für die verschiedenen Shields fehlt (armer Schüler eben xD).

Nun zu meiner Frage:

Ich habe aus einer defekten, älteren DigiCam (Canon PowerShot A540) das LCD ausgeschraubt und frage mich nun ob man diese filigranen Anschlüsse irgendwie an den Arduino bekommt. Gibt es da evtl. universelle Adapter oder so?

Das LCD: http://img23.imageshack.us/i/img0021zb.jpg

Hi, also nach den Erfahrungen die bisher mit solchen Sachen gemacht habe sieht das eher schlecht aus. Also ganz ohne Datenblatt oder weitere Informationen zu dem Display kannst du das wohl vergessen... Zumindest hab ich es noch nicht hin bekommen sowas anzuschließen geschweige denn da etwas anzuzeigen. Nen Shield macht sowas wesentlich einfacher aber ist im prinzip nicht unbeding notwendig, aber ganz ohne irgendwelche Daten zu so einem Display könnte ich damit nix anfangen. Vielleicht kennt sich jemand hier im Forum mehr damit aus, aber ich denke nicht das da wirklich was zu holen ist.

Gruß, Eike

Hi Eihe, danke für deine schnelle Antwort.

Also das Datenblatt und Informationen wie das LCD angesteuert wird müsste ich mir dann schon noch besorgen. Aber erstmal generell: Wie kann man diese flachen Anschlusskabel, die halt in mobilen Geräte verbaut werden, anschließen?

Gerade als Einsteiger, dazu noch ohne Datenblatt ist da definitv nichts zu holen, zumal eventuell vorhandene Controller alles andere als Industriestandard sind. Letztlich wäre es einfacher, ein alphanumerisches Display mit HD44780-Controller zu verwenden. Hierzu gibt es Standardbibliotheken, die die Ansteuerung sehr einfach machen. Und kostenmäßig sind diese Displays auch interessant. Anlaufpunkt wären in dem Fall wohl Reichelt, Segor, Pollin, Conrad etc..

Du Brauchst nicht unbedingt ein Shield, aber sicher ein Modell eines Displays das schon verwendet wurde. Händydisplays sind günstig dafür. Das Shield bringt Dir aber den richtigen Stecker, unter Umständen das Interface ( Spannungsanpassung) und falls notwendig, ein Spannungswandler/ Spannungsstabilisator falls das Diplay eine besondere Spannung braucht. Schau Dir mal die Shields in den Shops bzw in den Bauanleitungen Arduino -Display an. Da findest Du verwendbare Displays, die Schaltung zun Anschluß und Beispielprogramme/Bibliotheken.

http://shieldlist.org/ http://www.arduino.cc/playground/Main/SimilarBoards

Aber erstmal generell: Wie kann man diese flachen Anschlusskabel, die halt in mobilen Geräte verbaut werden, anschließen?

Mit dem richtigen Stecker oder manchmal kann man feine Kabel dranlöten.

Grüße Uwe

Jep, das würde ich dir auch empfehlen. Nen HD44780-kompatibles Display kostet sehr wenig und ist schnell angesteuert. Wenns dir zu einfach als Projekt ist versuchs per Schieberegister oder I2C-Portexpander anzuschließen, da hast erstmal als neuling genug dran zu knabbern :D (habs letztens gemacht, ist ne nette sache und spart ports xD) Aber zu dem Display an sich, für so feine anschlüsse bräuchtest den passenden Stecker von der Platine wo das vorher angebaut war. Wird sicher ne flacher SMD-Anschlussbuchse sein (frag mich bitte nicht wie die genau heißen). Sowas müsste man dann zum Beispiel auf ner kleinen geätzten Platine mit ner Pin-Leiste verbinden und das könnte man dann auf nem Breadboard oder so anschließen und dran rum spielen.

Ich wollte das selbe mal mit nem Display aus nem alten Ericsson Handy machen, habs aber sehr schnell wieder verworfen, da das unmengen Zeit und Arbeit kostet das überhaupt mechanisch anzuschließen und es dann überhaupt keine Informationen zu dem Display selber gibt.

Gruß, Eike

Sind dies nicht meistens LVDS schnitstellen und die sind etwas aufwändiger mit dem Atmegas zu handeln

Ich danke euch für eure rege Beteiligung,

ich habe mir mal so ein HD44780-LCD angeschaut http://www.1topstore.com/product_info.php?language=de¤cy=EUR&products_id=12065 - wenn ich das richtig verstehe kann man auf dem LCD nur vordefinierte Zeichen darstellen.

Ich bräuchte aber ein LCD auf dem ich jeden Pixel einzel ansteuern kann. Gibt es da auch etwas vergleichbar einfaches wie die HD44780-LCDs?

Ich möchte eine sehr einfache Spielekonsole aus dem Arduino machen. Ich möchte an den Arduino ein LCD anschließen und ein Programm draufspielen welches verschiedene einfache Zeichen (Karo, Herz, Punkt usw...) in aufsteigender Geschw. anzeigt. Über ein Keyboardhack will ich dann ein paar Tasten, an den Arduino, anschließen über die der Spieler zwischen den Sequenzen die gezeigten Zeichen nachtippen muss (Eine Taste ist für Herz, eine für Punkt usw...). Falls mögl. würd ich noch gern den Webserver installieren, um die erreichte Punktzahl auf eine Webseite zu laden.

Denkt ihr das ist mit einem Arduino Uno schaffbar? oder braucht man da mehrere?

FlorianM: Iich habe mir mal so ein HD44780-LCD angeschaut http://www.1topstore.com/product_info.php?language=de¤cy=EUR&products_id=12065 - wenn ich das richtig verstehe kann man auf dem LCD nur vordefinierte Zeichen darstellen.

Nein 8 Zeichen können selbst definiert werden.

FlorianM: Ich bräuchte aber ein LCD auf dem ich jeden Pixel einzel ansteuern kann. Gibt es da auch etwas vergleichbar einfaches wie die HD44780-LCDs?

Dann brauchst Du ein DLCD zb ein 64x128 Pixel auf Basis des KS0108/KS0107 http://www.arduino.cc/playground/Code/GLCDks0108

FlorianM: Ich möchte eine sehr einfache Spielekonsole aus dem Arduino machen. Ich möchte an den Arduino ein LCD anschließen und ein Programm draufspielen welches verschiedene einfache Zeichen (Karo, Herz, Punkt usw...) in aufsteigender Geschw. anzeigt. Über ein Keyboardhack will ich dann ein paar Tasten, an den Arduino, anschließen über die der Spieler zwischen den Sequenzen die gezeigten Zeichen nachtippen muss (Eine Taste ist für Herz, eine für Punkt usw...). Falls mögl. würd ich noch gern den Webserver installieren, um die erreichte Punktzahl auf eine Webseite zu laden.

Denkt ihr das ist mit einem Arduino Uno schaffbar? oder braucht man da mehrere?

Schafbar; Internetverbindung weiß ich nicht. Grüße Uwe

Ich bräuchte aber ein LCD auf dem ich jeden Pixel einzel ansteuern kann.

2.4" TFT Color LCD,touch screen sheild V1.2 for Arduino 168/328: http://www.nuelectronics.com/estore/index.php?main_page=product_info&cPath=1&products_id=18