LED am Analogen PIN beim Arduino MEGA

Hallo miteinander,

ich habe da mal eine etwas bescheidene Frage.

ich möchte auf meinem Arduino Mega an den Analogen Pins (A0 bis A3) LED`s anschließen und ein und ausschalten können.

im Netzt habe ich herausgefunden das wenn ich bei einem UNO das machen möchte einfach die Digitalen Pin Nummern erhöhen muss.

z.B. beim UNO hier habe ich Digitale Pins bis zur Nr. 13

wenn ich in meinem Code jedoch schreibe

void setup()
{
    pinMode(14,OUTPUT);
    digitalWrite(14,HIGH);
    delay(1000);
    digitalWrite(14,LOW);
 }

sprich die Pin Nr. 14 verwende dann Spreche ich den A0 wie einen Digitalen Pin an.

meine Frage ist jetzt geht das auch auf dem Mega so? dort habe ich ja die Digitale PIN Nr. 53 wenn ich jetzt die Nr. 54 nehme Spreche ich dann den A0 (Analog in) auf dem Mega wie einen Digitalen Pin an?

würde mich über ein Feedback und gegebenenfalls Korrekturen meiner Denkweise und Interpretation sehr freuen.

Gruß
Mücke

Beim Mega entspricht A0 - A5 -> 14 - 19

Hab Mist erzählt! Hab auf das falsche Pinout geschaut! Du kannst aber auch direkt A0 schreiben bei pinMode(A0, OUTPUT);

http://greentechhobby.com/images/Arduino/ArduinoMega.pdf

Die Seite von http://www.pighixxx.com/ ist leider derzeit noch nicht wieder online. Der hat ganz übersichtliche Pinouts erstellt.

Hey, das ist ja genial, danke.

habe jetzt mein Mega aus dem anderen Projekt abgeklärt und die LED Schaltung aufgebaut um das zu Testen. vollenden Code habe ich verwendet:

int led = 54;

void setup() 
{                
  pinMode(led, OUTPUT);     
}

void loop() {
  digitalWrite(led, HIGH);
  delay(1000);
  digitalWrite(led, LOW);
  delay(1000);
}

ich habe immer nur die LED in der ersten Zeile verändert.

wenn ich A0 schreibe dann klappt es :-) wenn ich 54 Schreibe dann Klappt es :-)

Ich bin Heppy

Danke.

@Dein verlinkter PDF Plan: um ehrlich zu sein kann ich mit dem wenig anfangen :-(

Diese Pinouts sind super. Vor allem kann man damit sofort die I/O Bezeichnungen des Prozessors und die Sonderfunktionen ablesen.

  • Ganz innen stehen die Bezeichnungen des Arduino Boards
  • Dann kommen die physikalischen Pins des Prozessor ICs. Das ist nicht wichtig
  • Dann die I/O-Port Bezeichnungen des Prozessors
  • Außen sind die Sonderfunktionen wie Analog, PWM, Timer-Ausgänge, Interrupts (sowohl Hardware als auch Pinchange), und Kommunikation (I2C, seriell, SPI)

So schwer ist es auch nicht zulese Mücke. Serenfly hat es bereits kurz erklärt. Wenn man einmal weiß, in welcher Spalte man zu suchen hat, ist es ein Kinderspiel.

Aber Achtung, die Pdf bezieht sich auf den ersten Mega soweit ich das sehe. Sobald die Seite wieder online ist, wirst du auch die vom R3 finden. Sind farblich etwas aufgepeppt und ich weiß jetzt aus dem Kopf nicht, in wie weit sich hier die Pins neugeroutet wurden.

Auf der Seite konntest auch soweit ich weiß jeden Arduino finden, Ausnahme (Pro Micro). Auch für leute die mit den nackten Controller arbeiten, gab es da viele Infoblätter, die bei weitem nciht einen erschlagen mit den 1k Seiten (-> Atmel) :D

sschultewolter: So schwer ist es auch nicht zulese Mücke. Serenfly hat es bereits kurz erklärt. Wenn man einmal weiß, in welcher Spalte man zu suchen hat, ist es ein Kinderspiel.

:) das glaube ich euch sofort ;) mein Problem ist nur das ich nicht wies was man mit den Sachen alles machen kann, ich bin froh das ich versteh wie ich eine LED an und ausmachen kann :) und somit z.B. meine Ventile aufmachen und zumachen kann dazu dann meine Kamera und Blitz auslösen kann.

was das mit dem Rest ist ist für mich ein Ministerium schlecht hin :-) daher ist das für mich glaube ich auch nihct ganz verständlich das teil.

wenn ich mir die PDF anschaue dann erkenne ich nicht was ich angeben muss um den PIN A0 zu schalten :-( naja egal. ich bin auch nicht vom fach :(

Muecke: wenn ich mir die PDF anschaue dann erkenne ich nicht was ich angeben muss um den PIN A0 zu schalten :-( naja egal.

Das steht auch leider nicht drin. Daher war das vielleicht etwas off topic.

Was du wissen musst ist dass die analogen Pins einfach höher als der höchste rein digitale Pin ist. Das Mega Board hört bei 53 auf. Also geht es bei 54 weiter.

Serenifly: Das steht auch leider nicht drin. Daher war das vielleicht etwas off topic.

so eng sehe ich das nicht, ... das passt schon, vielleicht verstehe ich ja irgend wann etwas mehr von dem ganzen :-) z.B. dann wenn es um den Bau meiner CNC Fräße geht die ich gerne über ein Arduino Steuern möchte, doch das Dauert noch da muss ich noch viel üben und Lernen dafür :(

Serenifly: Was du wissen musst ist dass die analogen Pins einfach höher als der höchste rein digitale Pin ist. Das Mega Board hört bei 53 auf. Also geht es bei 54 weiter.

ja genau das habe ich ja oben auch schon geschrieben habe, man kann die Nr. einfach weiter zählen oder man schreibt Tatsächlich 'A0', 'A1', 'A2' usw.

da ich nur ein Bord habe musste ich das erst aus meinem Aktuellen Projekt ausbauen um das zu Testen. was etwas Länger gedauert hatte.

Danke euch beiden, das Forum ist echt genial Danke Danke