LED-Anzeige mit Countup-Timer-Funktion fuer Hochzeitsuhr

Liebes Forum

Ich bin für unsere Hochzeit am 26.Juil auf der Suche nach einer LED-Anzeige mit Countup-Timer-Funktion.
Diese Anzeige möchte ich hinter eine mit Folie (unser Hochzeitsfoto) beklebte und um die Ziffern ausgesparte Glasscheibe bauen. Die Countup-Anzeige soll dann zählen, wie lange wir schon verheiratet sind. Angabe in Jahren, Tagen, Stunden (24h), Minuten und evtl. Sekunden. Zusätzlich möchte ich hinter die Glasscheibe noch LED-Lichter setzen, die das Bild beleuchten.
Das ganze sollte nicht größer wie maximal DIN A4 und nicht zu teuer werden. Preis für die Technik ca. 100,-€.

Hab leider keine Ahnung, was ich dafür so brauche. Waere nett wenn ihr mir so was wie ne Einkaufliste zusammenstellen koenntet, und wo ich sowas bekommen kann. Vielleicht weis ja jemand auch, wo ich so ne Uhr komplett kaufen kann. Fuer jede Hilfe schon mal danke im voraus.

Relativ einfach geht das mit 3 Stück von diesen hier: http://shop.boxtec.ch/opensegment-serial-display-20mm-red-p-41370.html (die können per I2C angesteuert werden, somit kriegst Du nicht Pin-Notstand) und am einfachsten gleich noch einen Seeeduino Stalker (Seeeduino Stalker V2.3 (ATmega 328) - Microcontroller Arduino Boards Seeeduino - Boxtec Onlineshop), da ist dann der RTC und die LiPo-Steuerung auf dem Board (ich gehe einfach mal davon aus, dass das Teil batteriebetrieben sein wird). Mit einem LiPo-Pack bleibst Du dann gerade noch unter Deinen 100€.

Hmm, wenn das Teil auch Jahre zählen soll, dann muß es irgendwoher auch die genau Uhrzeit bekommen. Ich würde für sowas einen billiges Tablett (z.B. Kindle Fire) rooten und dieses als Bilderrahmen verwenden. Die LEDs würden in Software gebaut. Die Zeit kommt aus dem Netz. Und wenn Du unbedingt eine Folie draufkleben willst geht das auch ]:smiley:

Die Countup-Anzeige soll dann zählen, wie lange wir schon verheiratet sind.

besserer vorschlag:

LAUF, ALTER, LAUF SO SCHNELL DU KANNST !!!

LAUF, ALTER, LAUF SO SCHNELL DU KANNST !!!

:slight_smile:
Sarkasmus on "Was hat eine Ehe und eine Handgranate gemeinsam ? - Wenn du am Ring ziehst ist das das Haus weg !
Sarkasmus off
Zitat von Udo Klein:

Hmm, wenn das Teil auch Jahre zählen soll, dann muß es irgendwoher auch die genau Uhrzeit bekommen. Ich würde für sowas einen billiges Tablett (z.B. Kindle Fire) rooten und dieses als Bilderrahmen verwenden.

Gute Idee. Er müsste dann aber eine Andro App schreiben.

Dann kann man evtl auch die Hardwarekosten "abschreiben", wenn man statt LED und 7segment-Anzeigen ein Tablet nimmt, mit dem man ausser der Hochzeitsuhr-App im Digitalen Bilderrahmen auch im Arduino - Forum surfen kann, wenn das nach der Hochzeit noch gestattet ist.
( Eigentlich wollte ich ja was mit "Pfui Eisebaer" schreiben, aber frotzeln macht mehr Spass )

Also: Ich wünsch dir, dass die App oder deine Hardware-Bastelei noch in Jahrzehnten Sinn macht.

(Das spräche eher für die LED/Arduino-Lösung: wer weiss ob du dir die Mühe machst, die App mal auf den Nachfolger von Android zu portieren)

Vielen dank fuer die ersten Posts.

Der von Pylon war bis jetzt der beste.

Also wie ich das verstehe brauche ich 3x die Led Anzeige und ein Arduino. Wie bekomme ich dann die Uhrzeit auf das Geraet? Mit einer Software? Benoetige ich sonst noch was sonstige Kabel oder eine Art platine auf die ich alles drauf baue?

Ein Kindel oder Bilderrahmen ist fuer mich keine Option, ich finde der Charm mit den LEDs geht dardurch verloren.

Ich moechte das ganze schon mit Strom betreiben, soll ja auch noch Leucht LEDs bekommen zur Hintergrundbeleuchtung.
Idealerweise lauft diese Hintergrundbeleuchtung ueber den gleichen Kreislauf, damit ich nicht zwei Stromkabel brauche… Wuerde die Hintergrundbeleuchtung gerne mit einem Seperaten Schalter ausschalten koenen.

Danke nochmal und tschuldigung fuer die vielen Fragen

Christian91823:
Wie bekomme ich dann die Uhrzeit auf das Geraet? Mit einer Software? Benoetige ich sonst noch was sonstige Kabel oder eine Art platine auf die ich alles drauf baue?

Du benötigst eine Echtzeituhr (Realtime-Clock, RTC) als I2C-Modul zum Anschluss an Dein Arduino-Board. Wenn Du die Uhr selten nachstellen möchtest, am besten eine genaue DS3231 und nicht die relativ ungenaue DS1307.

Christian91823:
Ein Kindel oder Bilderrahmen ist fuer mich keine Option, ich finde der Charm mit den LEDs geht dardurch verloren.

Wenn Du verheiratet bist, dann wird es am Ende sowas von uninteressant sein, wie viele Tage, Monate oder Stunden und Minuten Du verheiratet bist. Dann kommt es nur noch darauf an, dass Du den jährlichen Hochzeitstag nicht vergißt.
:cold_sweat:

Die Industrie bietet daher als Hochzeitsuhren ausschließlich Countdown-Clocks an, d.h. Du kannst dann einen Countdown bis zu einem bestimmten Datum setzen, z.B. Tag der Hochzeit, bzw. Hochzeitstag.

Ein gewisser Reiz ergäbe sich vielleicht, wenn Du die Uhr alphanumerisch auslegst, mit Text- und Zahlenausgabe, und Du eine Art Mustererkennung für die Zeiten und bevorstehende Jubiläen einführst, die nicht ein Vielfaches ganzer Jahre sind.

Z.B. könnte die Zeit zwar als Standardausgabe die Werte für Jahre, Monate, Tage, Stunden, Minuten, Sekunden anzeigen.

Aber je nach bevorstehendem Jubiläum würde die Uhr dann ca. 24 Stunden vor dem Zielzeitpunkt beispielsweise auf eine andere Anzeige umspringen. Z.B. "Schnapszahlen":

Das finge dann z.B. an, dass nach 11, 22, 33 Monaten die Uhr umspringt auf beispielsweise:

* 11 Monate in *
13:44:12 Stunden

Oder:

* 555 Tage in *
07:13:33 Stunden

Oder

* 222 Wochen in *
07:13:33 Stunden

Oder

* 3333333 Minuten in *
07:13:33 Stunden

Und nicht nur Schnapszahlen bieten sich an, sondern auch aufsteigende oder absteigende Zahlen

* 1234 Tage in *
07:13:33 Stunden

Oder

* 321 Wochen in *
07:13:33 Stunden

So dass die Uhr dann zwar immer noch völlig uninteressante Werte anzeigt, aber immerhin mit etwas Abwechslung,. Wenn man denn so viel Programmieraufwand beim Zeitrechnen und der Mustererkennung reinstecken möchte, dass möglichst viele "spezielle Jubiläen" außerhalb der Hochzeitstage mit einer abweichenden Anzeige angezeigt werden sollen.

Was ist wenn man 3 Extra Große anzeigen nimmt.
In dieser Richtung

Und mit den Punkten anzeigen ob gerade Jahre, Tage, Stunden, Minuten angezeigt werden. Oder Seperate LEDs.
Dann hat man eine Recht große Anzeige die man gut ablesen kann.
1 Punkt an Jahre
2 Punkt an Tage
3 Punkt an Stunden
kein Punkt an Minuten

Sekunden wäre mit persöhnlich zu unruhig. Ich habe eine QlockTwoClonde zuhause und wenn sich "viel" auf dem Display ändert schaut man immer dahin weil sich plötzlich "viel" tut auf dem Display.
Bei dem umschalten zwischen den Anzeigen könnte man Variable Anzeigedauern machen und zwischen dem umschalten dimmen also ausdimmen und eindimmen.
Dies ließe sich mit dem Arduino optimal machen.
Benötigt:
-Arduino Nano oder Pro mini
-3 Schieberegister 74HC595
-3 ULN2803
-3 Segement
-1 DS2313.
-1-2 Taster für das Stellen der Uhr

  • nahezu unbegrenzte Hilfe aus dem Forum :smiley:

Gruß
DerDani

P.S.: DIese 8* Großanzeigen habe ich hier noch liegen 4€/stck kannste haben siehe hier:

zu Anregung