LED-Buld (E27-Fassung), Fernbedinung verloren, IR/Funkfrequenzen ausprobieren?

Hallo Gemeinschaft.

Ich habe eine LED-Lampe (in gängiger E27-Fassung) erhalten. Neuwert 19,99 Euro. Die Fernbedienung wurde verloren. Nun läuft sie noch im Farbwechsel durch, sofern ich Strom gebe.

Auf der Lampe steht kein Hersteller oder eine anderweitig eindeutige Identifizierungsmöglichkeit. Ich habe das scheinbar selbe Produkt in einem Onlineshop gefunden - ohne nähere Beschreibung oder ausführlichem Datenblatt. Den Link wollte ich aber noch nicht präsentieren - aus Bedenken, gegen Forenregeln zu verstoßen bzw. der Unterstellung, Werbung machen zu wollen / Backlinks zu sammeln.

Nun würde ich, gepaart mit Unwissenheit und Naivität, gerne herausfinden, wie ich die verlorene Fernbedienung ersetzen kann. Ob sie per Funk oder IR arbeitet, wisse ich nicht. Ja, ich habe schon a bissel mit Arduino (und anderweitig) programmiert, einfache Schaltungen aufgebaut usw.

Nun hatte ich die Idee, ob man nicht irgendwie einen IR-Sender bauen könnte, welcher die möglichen Schaltsignale mal durchfährt und ich beobachte, ob die Lampe was tut. Ist das Quatsch oder möglich? Genauso könnte man schauen, auf welchen Funkfrequenzen das Ding reagiert?

Wie würdet Ihr vorgehen? Ich könnte da gerade nichts aus dem Ärmel schütteln.

Dank an alle Helfer & Supporter des Forums!

realpowerpaul:
Quatsch oder möglich?

Meine Meinung: Verschwendete Zeit, weil es zu viele Möglichkeiten gibt.

realpowerpaul:
Wie würdet Ihr vorgehen? Ich könnte da gerade nichts aus dem Ärmel schütteln.

Ohne genauere Angaben zu Frequenz und Datenprotokoll kannst du es Vergessen.
Besser neu kaufen.

Mal so ins Blaue gedacht:

IR würde ich ausschließen wollen, weil man damit ja direkt (Sichtverbindung) auf die Lampe zielen müsste. Außerdem befürchte ich Seiteneffekte durch das Leuchten der Lampe selbst.

WLAN würde ich ebenfalls ausschließen, dann braucht es eigentlich keine Fernbedienung oder die müsste im Netz eingelernt oder aber auf ein von der Lampe bereitgestelltes Netz geschaltet werden. Liegen dazu vom Vorbesitzer Informationen vor oder erscheint in der Liste verfügbarer Netzwerke was Neues, wenn die Lampe Saft hat?

Bleiben lustige proprietäre Protokolle auf 468MHz (oder so ähnlich) und Zigbee oder Z-Wave. Da kenne ich aber nur die Namen.

Tendiert also am Ende vielleicht doch eher gegen Zeitverschwendung oder halt großen Forscherdrang. Wenn es nur um eine steuerbare Lampe geht: Neu kaufen.

realpowerpaul:
Ich habe eine LED-Lampe (in gängiger E27-Fassung) erhalten.
Die Fernbedienung wurde verloren.

Auf der Lampe steht kein Hersteller oder eine anderweitig eindeutige Identifizierungsmöglichkeit. Ich habe das scheinbar selbe Produkt in einem Onlineshop gefunden - ohne nähere Beschreibung oder ausführlichem Datenblatt.

Na dann zeig doch mal so 1-2-3 FOTO von Deinem Teilchen - rundherum.
Vielleicht kann ja doch noch was helfen.

Naja, wenn schon ein Link dieses Teils vorhanden ist, dann den posten.
Das ist hier kein Problem.

wno158:
Mal so ins Blaue gedacht:

IR würde ich ausschließen wollen, weil man damit ja direkt (Sichtverbindung) auf die Lampe zielen müsste. Außerdem befürchte ich Seiteneffekte durch das Leuchten der Lampe selbst.

Würde ich nicht prinzipiell ausschließen.

Ich habe für ein Projekt mehrere davon gekauft (es ist schon etwa 2 Jahre her - kann sein dass es nicht genau diese Lampen waren, sahen aber sehr ähnlich aus, vor allem auch die Fernbedienung).
Und die Fernbedienung funktioniert mit Infrarot: zu erkennen an der IR-LED.
Es hat mich auch gewundert - aber es ist tatsächlich so.

Hintergrund:
Es ging darum einen größeren Kellerraum zu einer provisorischen Dunkelkammer einzurichten, in der bis zu 15 Leute gleichzeitig an Photogrammen arbeiten können. Rote LEDs eignen sich recht gut als Dunkelkammerbeleuchtung (abhängig vom verwendeten Fotopapier). Habe zuerst an LED-Streifen gedacht. Beim Besichtigungstermin fielen mir mehrere E27 Fassungen an der Decke auf. Im nahen Baumarkt habe ich dann diese "RGB-Birnen" mit Fernbedienung gefunden. Hat ausgezeichnet funktioniert.
Man muss übrigens ziemlich nahe mit der Fernbedienung ran. Ab etwa 150 cm Abstand funktionieren es nicht mehr.

PS.:
Und ich kann mich nur allen Vorrednern anschließen.
Wenn nicht bekannt ist, was das für ein Ding ist, wo es gekauft wurde etc. kann es werden wie das sprichwörtliche Suchen der Nadel im Heuhaufen. :slight_smile: