LED nur mit den pmw pins verbinden ???

eigentlich eine ganz einfache frage:

kann man leds auch nur mit den pmw pins verbinden ? also die anode an 10 und die kathode an 11 ???

benötige ich da irgendein bestimmten code ??

bitte schnell antworten brauche es dringend....

Wüsste nichts was dagegen spricht...

Kann man, aber mit dem obligatorischen Vorwiderstand. Es hat nur wenig Sinn das zu machen. Du verbrauchst 2 Pins und wenn ich das richtig vestanden habe sind die PWM Signale nicht synchron und darum wird die risultierende Ansteuerung nicht linear sein. Wieso möchtest Du sowas machen? Grüße Uwe

uwefed: Kann man, aber mit dem obligatorischen Vorwiderstand. Es hat nur wenig Sinn das zu machen. Du verbrauchst 2 Pins und wenn ich das richtig vestanden habe sind die PWM Signale nicht synchron und darum wird die risultierende Ansteuerung nicht linear sein. Wieso möchtest Du sowas machen? Grüße Uwe

es muss natürlich nicht mit den pwm pins verbunden werden die leds können auch mit den digitalen pins verbunden werden. Ich wollte eine kleine matrix selber bauen (4x4) und die dann auch mit arduino ansteuern. Auf dieser seite findet man den schaltplan: http://minipenguin.com/?cat=14

Für diese schaltung muss man leider die leds nur mit den digitalen/pwm pins verbinden. und ich bin noch völliger anfänger ! Zuerst wollt ich nämlich die leds erstmal so testen ob das überhaupt funktioniert deswegen warte ich lieber mit dem code der auf der seite ist wollt das eigentlich auch so selber programmieren ! Aber ich weiß nun leider nicht wie ich das programmieren soll ?! Hast du da eine idee ?

Joghurt: Wüsste nichts was dagegen spricht...

und wie macht man das ?

Der Schaltplan hat einen kleine Fehler. Der erste Widerstand ist nicht 10 kOhm sondern auch 330 Ohm wie die anderen.

Das multiplexen funktioniert so: Die Anodenpins sind mit pinMode() als Eingang geschaltet Du setzt die Kathoden-Pin 4 bis 7 auf LOW von den LED die in dieser Zeile leuchten sollen, die anderen, die nicht leuchten sollen setzt Du auf HIGH. Dann setzt Du ein Anoden-Pin ( 8 bis 11) im Beispiel auf Ausgang und HIGH. Anche einer gewissen Zeit setzt Du das Anoden-Pin auf Eingang und machst mit dem nächsten AnodenPin weiter. Die Wiederholung der Ausgabe sollte 50 mal in der Sekunde oder schneller erfolgen. Bei 4 Zeilen sind das alle 5 Millisekunden eine neue Zeile. Diese Ansteuerung hat ein Limit in der max Anzahl von LED pro Zeile da ein Arduino-Pin max 40mA liefern kann.

Grüße Uwe

Du lieferst einen Link, wo das gemacht wird. Dort gibt es einen Schaltplan und einen Bild des Aufbaus. Und du fragst, ob man das machen kann? Sieht man doch... ;) Da Autor der Seite für eine Spalte jedoch nicht ausschließlich PWM-Pins nimmt (von 8-11 sind nur 3xPWM vorhanden), von Pin4-7 sogar nur 2x PWM, ist es unwahrscheinlich dass er Helligkeitsregulierungen über PWM macht, kannst also beliebige Pins nehmen. Also noch 4 Vorwiderstände hinzunehmen und an der Programmierung verzeifeln. :D

uwefed: Der Schaltplan hat einen kleine Fehler. Der erste Widerstand ist nicht 10 kOhm sondern auch 330 Ohm wie die anderen.

Das multiplexen funktioniert so: Die Anodenpins sind mit pinMode() als Eingang geschaltet Du setzt die Kathoden-Pin 4 bis 7 auf LOW von den LED die in dieser Zeile leuchten sollen, die anderen, die nicht leuchten sollen setzt Du auf HIGH. Dann setzt Du ein Anoden-Pin ( 8 bis 11) im Beispiel auf Ausgang und HIGH. Anche einer gewissen Zeit setzt Du das Anoden-Pin auf Eingang und machst mit dem nächsten AnodenPin weiter. Die Wiederholung der Ausgabe sollte 50 mal in der Sekunde oder schneller erfolgen. Bei 4 Zeilen sind das alle 5 Millisekunden eine neue Zeile. Diese Ansteuerung hat ein Limit in der max Anzahl von LED pro Zeile da ein Arduino-Pin max 40mA liefern kann.

Grüße Uwe

vielen dank ! hast mir sehr weitergeholfen, war mir nämlich ncht sicher ob da irgendetwas passieren könnte aber jetzt... ;)

sth77: Du lieferst einen Link, wo das gemacht wird. Dort gibt es einen Schaltplan und einen Bild des Aufbaus. Und du fragst, ob man das machen kann? Sieht man doch... ;) Da Autor der Seite für eine Spalte jedoch nicht ausschließlich PWM-Pins nimmt (von 8-11 sind nur 3xPWM vorhanden), von Pin4-7 sogar nur 2x PWM, ist es unwahrscheinlich dass er Helligkeitsregulierungen über PWM macht, kannst also beliebige Pins nehmen. Also noch 4 Vorwiderstände hinzunehmen und an der Programmierung verzeifeln. :D

Ja ich war mir aber nicht sicher ob da was passieren könnte :D naja...aber es funktioniert ja... vielen dank !