LED Stripe von OBI mit Arduino ansteuern

Hallo Leute,

habe mal eine LED Stripe bei OBI gekauft und hab noch ein Stückchen übrig. Diesen würde ich gerne mit dem Arduino ansteuern. Leider habe ich bis dato noch nichts brauchbares im Netz gefunden, um den Stripe anzusteuern. Hier die Anleitung: http://www.briloner.com/images/montage/2267-150D_Digital-RGB-Band_DE%20(15.5.14).pdf Es sind immer 3 LED auf einem Segment mit einem Käfer (leider keine Bezeichnung). Anschluss ist: VCC GND GND DI/DO

Dass was ich gefunden habe, ist zwar vom Anschluss gleich (ALDI Stripes), aber funktioniert nicht. Die LEDs blinken nur wild durch alle Farben.

Geplant ist nur, dass die Farbe Rot langsam andimmt.

Jemand Erfahrung damit? Danke schon mal!!

Mach doch mal ein Bild davon.

Hallo, könnte ein WS2811/12 Käfer sein. Besorg Dir mal das Datenblatt für die Verdrahtung. Dann die Lib "FastLED". Diese kann mit einer Menge LED-Chips umgehen. Gruß und Glück Andreas

SkobyMobil: Hallo, könnte ein WS2811/12 Käfer sein. Besorg Dir mal das Datenblatt für die Verdrahtung. Dann die Lib "FastLED". Diese kann mit einer Menge LED-Chips umgehen. Gruß und Glück Andreas

Die Baumarkt-LED-Stripes sind eigentlich alle ganz normale RGB-Stripes, also jeder Kanal separat ansteuerbar. Das was als Käfer bezeichnet wurde ist wohl eher ein Widerstand, immer 3 LEDs hängen in Reihe an den 12V der Versorgungsspannung, die Restspannung muss der Vorwiderstand verbruzzeln. Gegen die WS2811/12-Variante spricht auch, dass man den Streifen nach jeder dritten LED kürzen darf. Einem Steurungsgerät/einem Mikrocontroller für die WS28xx-Version muss man die Länge ja explizit vorgeben. Daher ist für die Arduino-Ansteuerung eigentlich nur noch zu klären, ob die LEDs gemeinsame Anode oder Kathode haben.

[edit] Habe Das mit der Anschlussbelegung glatt überlesen, sorry. Das machte meine Theorie natürlich zunichte. Gut, dass immer noch andere genauer lesen.

Die Anschlußbelegung spricht aber gegen einen "normalen" RGB-Stripe. Dort wäre die Belegung: +12V, R, G, B +12V, Gnd, Gnd, DI/DO spricht eher für eine WS28xx-Version. Auf jeden Fall etwas mit einem Controller nahe den LEDs.

Hier sind mal Bilder

Oha, und die gibt es jetzt bei OBI? Wieviel kostet der Meter?

One-Wire-Interface mit externem Controller = höchstwahrscheinlich WS2811.

Was steht auf dem schwarzen "Käfer" drauf?

FastLED ist der Babbelfisch, damit die verstehen, was Du ihnen sagst.

Grüße,

Helmuth

Helmuth: Was steht auf dem schwarzen "Käfer" drauf?

Nichts, wie der TO im ersten Post schreibt.

Nichts, wie der TO im ersten Post schreibt.

Glaube ich nicht. Lupe nehmen und nochmal nachschauen.

Gruß, H.

Wenn dann noch nichts zu sehen ist, ne Brille aufsetzen. :)

Hallo,
nicht einfach, darauf etwas zu entdecken. Gute Lupe und viel Licht.
Gruß und Spaß
Andreas

WS2811.jpg

Helmuth: FastLED ist der Babbelfisch, damit die verstehen, was Du ihnen sagst.

Du meinst sicher Babelfisch, oder?

Aber Babbelfisch ist auch lustig. ;)

Ja, @Wandhall, da habe ich mich verbabbelt...

Sind da nicht 2 SMD LED pro IC? Das grenzt die Anzahl der möglichen Treiber ein. Die wenigsten haben 6 PWM Ausgänge....

Also der "Käfer" ist definitiv nicht beschriftet (auch mit Lupe, Brille, ...)

Also der “Käfer” ist definitiv nicht beschriftet (auch mit Lupe, Brille, …) :o

Ist das original Ansteuergerät noch da? Dann, würde ich meinen Logic Analyser da dran hängen und den Datenstrom beobachten.

Damit kannst du Taktrate (Timing) und den logischer Aufbau der Daten klären.

Ich bin mir sicher, dass OBI auch nur mit Wasser kocht. Dort also Standard Bausteine zum Einsatz kommen.

Ich bin mir sicher, dass OBI auch nur mit Wasser kocht. Dort also Standard Bausteine zum Einsatz kommen.

Das sehe ich genau so.

Ich sehe das auf den Bildern so, dass ein IC immer 3 Leds ansteuert - 2 links vom Käfer und eine rechts daneben.

Ich hatte schon solche WS2811 Strips in der Hand - die werden mit 12 V gefahren und jeweils 3 Leds zeigen das Gleiche an. Geht ja gar nicht anders mit nur 8 Pins. Siehe hier Seite 5, Absatz 2.

Die sind in China nicht mehr zu bekommen - ich nehme also an, dass die Restbestände dieses Auslaufmodells billig abverkauft wurden und OBI da günstig ein paar km eingekauft hat und jetzt als revolutionäre Neuerung und zu obszönen Preisen an Lieschen Müller verschachert. Reine Mutmaßung meinerseits.

@Chris24xx: Wird der Controller mit 12 V (oder mehr) betrieben? Zeigen immer 3 Leds das Gleiche an? Zeig mal ein Photo vom mitgelieferten Controller - die Chance, dass ich ihn wiedererkenne, ist hoch. ;-)

Wenn ich mich recht erinnere, konnten die alten Versionen von 2811 Strips nur 400 kBit/s. Ist aber egal, zur Ursprungsfrage: FastLED ist die Lösung.

Gruß, Helmuth

@Helmuth:
da das eigentliche Set leider ziemlich verbaut ist, hab ich jetzt leider nur ein komplettes Bild.
Und ja, es sind 12V und ja es leuchten immer drei gemeinsam.

Werde es am Wochenende aber mal mit FastLED versuchen!