Lichtwecker als Einsteiger - Hilfe benötigt

Hi Leute,

ich habe mir kürzlich so ein tolles Arduino Starterset zugelegt und bin damit jetzt ein bisschen am rumbasteln. Ich habe Lust ein bisschen programmieren zu lernen, ein bisschen damit rumzutüfteln und bin ein völliger Neuanfänger. Nach ein paar kleineren Sachen möchte ich nun als erstes größeres Projekt einen Wecker bauen, der über eine LED-Leiste den Raum erhellt und so das aufstehen erleichtert.
Ich habe da schon viel im WWW gefunden, aber bisher passte mir das alles nicht so super gut.

Mein aktueller Stand ist:

(Ich lasse die GND und 5V mal weg)
Ich nutze ein 16x2 LCD und habe es über die Pins (2,4,5,6,7,8) angeschlossen.
Ich nutze das DS3231 als RTC Modul, angeschlossen auf SCL und SDA.
Ich nutze einen aktiven Buzzer, angeschlossen auf Pin 12.
Ich nutze eine weiße 12V LED Leiste via MOSFET, bisher liegt die auf Pin 3.
Ich möchte einen rotary encoder als Interface nutzen, angeschlossen auf den Pins (A0,A1,A2).

Ich habe das RTC Modul am laufen, die Zeit ist eingestellt und ich kann Zeit und Datum auf dem LCD ausgeben lassen.
Ich habe ein Ton Signal für den Buzzer erstellt.
Ich kann die LED Leiste innerhalb einer Stunde von 0 auf volle Leistung einschalten (faden/dimmen?!).

Bisher habe ich das alles in einzelnen Sketches, möchte es später (sehr bald, übernächster Schritt) zusammenfügen.
Aktuell versuche ich die Arbeitsweise des rotary encoders zu verstehen, oder wenigstens die Tutorials aus dem WWW zu gebrauchen. Komme da aber nicht so richtig weiter.

Meine nächsten Ziele sind also:
Den rotary encoder verstehen und dann ein Menü dafür bauen, zunächst nur um eine Weckzeit einzustellen und den Wecker zu aktivieren/deaktivieren.
Wenn das Menü steht, sollen die anderen Sketches dementsprechend implementiert werden.

Weitere Ziele sind dann:
Uhrzeit im Menü einstellen.
Licht ein- und ausschalten (unabhängig vom Wecker).
Die "Zykluszeit" einstellen, also die Zeit, die das Licht zum hochfahren benötigt.

Ich würde mich freuen, von euch ein bisschen Starthilfe zu bekommen, mir geht es dabei weniger um eine fertige Lösung / fertigen Code als Hilfe zur Selbsthilfe bzw. learning by doing.
Ich freue mich auch über Links zu Tutorials u.ä. :wink:

Beste Grüße
Marius

mariusbroll:
...
Ich würde mich freuen, von euch ein bisschen Starthilfe zu bekommen, mir geht es dabei weniger um eine fertige Lösung / fertigen Code als Hilfe zur Selbsthilfe bzw. learning by doing.
...

Dann bist Du hier schonmal richtig.

Lies am besten hier mit – das hilft auf Dauer auf jeden Fall! Ansonsten gibt es noch das Blog und die Dinge, die Du im Menü unter „Learning“ findest. Evtl. helfen Dir auch meine aufgemöbelten Merkzettel oder die kleinen Basteleien.

Gruß

Gregor

Klingt gut :slight_smile:
Ich baue gerade das Selbe mit einem ESP8266.
12V LED-Stripe weckt mich schon und ich mache die ganzen Einstellungen halt per Handy über ne Webseite.
Wenn du konkrete Fragen hast, kann ich dich da gerne mal in die richtige Richtung schubsen. Learning by doing finde ich auch super, weil ich so selber auch alles gelernt habe und es viel eher hängen bleibt!

Ich habe schon länger einen und bin damit sehr zufrieden.
Ich sende jede Nacht um 2 (spät genug, dass der Wecker wirklich schon gestellt ist und früh genug, um auch den Frühsten Abflugtermin noch zu erfassen) per Tasker die nächste Weckzeit vom Smartphone per MQTT an OpenHAB, und das dimmt dann zur passenden Zeit und mit den vorprogrammierten Parametern die indirekte Schlafzimmerbeleuchtung hoch.

Die Schlafzimmerbeleuchtungbeleuchtung, wie auch mittlerweile eine ganze Menge anderer Lampen im Haus, ist hiermit an OpenHAB angebunden.