Linearmotor per Funk über Alexa und Arduino steuern.

Hallo zusammen.

Für den Bau meines neuen TV Schrankes bin ich auf der Suche nach einer Lösung um einen Linearmotor über Alexa automatisch anzusteuern. Sobald ich den Befehl zum TV schauen gebe, soll der Arduino einen Linearmotor ausfahren, welcher eine Stocklänge von ca 70 cm hat. Im Anschluss nach dem TV schauen würde ich diese Klappe, welche an dem Linearmotor befestigt werden soll auch gerne wieder runter fahren.

Am besten wäre es, wenn ich das ganze mit einem IR Empfänger schalten könnte, damit ich alles über meine Harmony machen kann. Alternativ würde es aber auch getrennt von den anderen Aktionen mit einem Alexa Skill gehen.

Es wäre schön, wenn mir der ein oder andere sagen könnte was genau ich brauche und wie ich dieses Projekt am besten und einfachsten umsetze.

Vorab bedanke ich mich vielmals für die Antwort.

Liebe Grüße.

Martin

TryToGetPro:
...Klappe... wieder runter fahren.

Liebe Grüße.

Martin

Ist das so zu verstehen, dass die Klappe nicht um eine vertikale Achse geschwenkt wird ?
Ansonsten würde das Gewicht der Klappe eine große Rolle spielen. Auf YT gibt es jede Menge Beispiele für mechanische Lösungen, wo der Elektrik nur das Ein/Aus überlassen wird.

Z.B. so: Folding door controlled by cable - YouTube

Vielen lieben Dank für Eure Nachrichten.

Dann werde ich mich wohl mal vorerst komplett in die Materie einlesen. Verstehe aktuell nämlich nicht ganz so viel aber das liegt an meinem mangelnden Wissen.

Hätte mir das einfacher vorgestellt.

Dachte daran, etwas installieren, dann den Motor an die entsprechenden Pins anschließen hoch und runter Signale vergeben und fertig ist. Aber scheint nicht ganz so einfach zu sein.

Dann beschäftige ich mich mal ein wenig mit der ganzen Situation.

Lieben Dank und ein schönes Wochenende wünsche ich.

Gruß

Martin

Hi

Natürlich kannst Du auch erst 'Aller drum herum' zusammen bauen - dann musst Du aber ZWINGEND einen Motor finden, Der Dir die 100kg Frontplatte in angemessener Geschwindigkeit anhebt UND auch sicher oben hält - wäre ja schon blöd, wenn bei Stromausfall diese 100kg ungebremmst Richtung Erdmittelpunkt Alles zermalmen, was Ihnen in den Weg kommt - von der 3-jährigen Tochter mal ganz abgesehen (Die wird Das auch nicht mögen ... wenn).

Du solltest Dich informieren, was schon Alles in der Richtung umgesetzt wurde und daraus die Grund-Idee Deines Aufbau ableiten.
Dabei solltest Du natürlich die Massen ect.pp. im Auge behalten - wenn Viel bewegt werden will, braucht Das auch entsprechende Kraft.
Die Ansteuerung über einen Arduino wird nicht das Problem sein, auch nicht, daß Alexa dem Arduino sagt, daß jetzt was zu tun ist (gab Es schon öfter, aka Kaffee an ect.pp.), Dein Problem wird die Mechanik und die Sicherheit Selbiger sein.

MfG